Frage von vodkanna, 95

Welche Ursachen haben Schweißausbrüche?

Ich habe Depressionen und sehr wahrscheinlich Hashimoto. Phasenweise habe ich leichte, aber unangenehme Schweißausbrüche, deren Ursachen ich nicht finden kann. Meist besteht ein Zusammenhang zum Essen, weil sie häufig postprandial auftreten, aber ich kann mir das trotzdem nicht erklären. Es hat jedenfalls nichts mit der Temperatur zu tun, das weiß ich zu 100%, weil ich diese Beschwerden auch im Herbst und Winter hatte. Das Problem ist meine Angst vor einem Magendarminfekt und die damit verbundene Befürchtung, dass diese Schweißausbrüche das Symptom eines solchen beginnenden Infektes sind. Ist das möglich? Woher kommen diese leichten Schweißausbrüche? Kann sich ein beginnender Magendarminfekt in diesen Schweißausbrüchen äußern? Was ist das? Kann es eine Lebensmittelintoleranz sein? Hat jemand Erfahrung?

Antwort
von FlyingCarpet, 56

Vielfach durch Hormonstörungen. Mit einem Magen-Darm-Infekt hat das nichts zu tun.

Antwort
von Hooks, 40

Nein, diese Hyperhidrose ist typisch für Vitamin-B1-Mangel. Der entsteht durch Kaffee, Tee, Mehl, Nudeln, Mais, Stärke, Zucker, Alkohol, .... Depressionen passen ins Bild.

Probier mal den B-Komplex von ratiopharm, 3x am Tag, dazu Magnesium, ich nehme die Kapseln von Kräuterhaus Bernhard, weil die kaum nebenstoffe enthalten. Anderes Mg geht aber auch, das mußt Du ausprobieren. Mg aktiviert die B-Vitamine.

Nach spätestens einer Woche sollte das vorbei sein mit den Schweißausbrüchen.

Hast du Deinen D3-Wert messen lassen?

Antwort
von Ceres52, 58

Vielleicht schwinkt bei dir noch eine Angsterkrankung mit kann das sein?
Sowas gehört auch zu Symptomen von Panikattacken.

Kommentar von untherapiert ,

Ich habe zwar eine Angststörung, bin aber zum Zeitpunkt der Schweißausbrüche weder ängstlich noch in Panik.

Kommentar von Hooks ,

Paßt auch zu B1-Mangel.

Antwort
von illok, 50

Lass mal deine Schilddrüse Untersuchen. Diese kann verursachen, dass deine Hormone verrückt spielen und du deine Schweißdrüsen nicht mehr unter Kontrolle hast.

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Körper, 31

Wird wohl an Deiner Angst liegen - Angst ist Stress für den Körper. Evolutionsbedingt versetzen Stresshormone den Körper in erhöhte Alarmbereitschaft um ihn auf die Flucht vorzubereiten - gleichzeitig entsteht bei der Aktivierung der Energiefreisetzung Wärme und zur Kühlung des Körpers werden die Schweißdrüsen über das vegetative Nervensystem zur Schweißbildung angeregt.

Zum Thema "Schwitzen" und was dagegen helfen kann, kannst Du auch mal hier in meine Antwort schauen.

https://www.gutefrage.net/frage/haende-schwitzig-vor-allem-bei-nervositaet-aber-...

Kommentar von vodkanna ,

Wenn ich Angst hätte, würde ich mich über Schweißausbrüche nicht wundern. Ich bin völlig entspannt.

Kommentar von bodyguardOO7 ,

Lass am besten mal die Blutwerte checken - wenn der Körper ohne Grund zu viel Wärme produziert steckt häufig eine SD-Überfunktion dahinter.

Antwort
von voayager, 15

In der Manier eines Papageien fragst du stets das Gleiche, schämst du dich denn garnicht Mademoiselle Ara?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community