Frage von PEANUT65, 66

Welche Ursache könnte möglich sein, das ein 3 Pers. Haushalt, zarte 17 000 kw/h Strom verbraucht?

Hallo @ all! Wir suchen nach möglichen Ursachen, Fehlerquellen etc. pp für unsere exorbitante Stromabrechnung! Das Haus Bj. 2007, haben wir 2013 gekauft, der erste volle Abrechnungszyklus war also 2014 und lag mit 8000 kw/h auch schon deutlich über sogenannten Verbraucherrichtlinien für einen 3 Pers.Haushalt! Da es sich aber um ca. 250 qm Wohnfläche und Rollläden, Markise, Aussen,- und Gartenbeleuchtung (LED), Hoftor, Terrassenbeleuchtung über ein LCN Bus System elektrisch bedient werden und beruflich 2-3 PC's benutzt werden, haben wir diesen zwar doch relativ hohen Verbrauch, damit erklärt und erstmal so hingenommen! Hinzu kommen ja noch Waschmaschine, Trockner, Geschirrspüler mit normaler Nutzung. TV und DVD Player im Standbymodus. 3 Bewegungsmelder in verschiedenen Bereichen. Allerdings ist die kompl. Beleuchtung auf Niederstrom (LED) ausgelegt, Haushaltsgeräte relativ neu Energieeffiziens A++ bis A+++. Heizung über Wärmepumpe, wird aber seperat abgerechnet! ABRECHNUNG 2015 ... Liegt uns nun ein Abrechnung über einen angebl. Verbrauch von unglaublichen 17 000 kw/h vor !!! Nachzahlung 2800 € Wie soll ein derart hoher Verbrauch zustande gekommen sein??? Elektrische Geräte sind nicht hinzu gekommen, es hat sich also nichts verändert, ebenso unser tägl. Ablauf! Da wir nun anscheinend in der Beweißpflicht sind, suchen wir händeringend nach Erklärungen! Eine erste Prüfung der Stromzählers ergab leider kein Ergebnis, auf weitere Prüfergebnisse warten wir noch! Es ist zum ........! Hat irgend jemand vielleicht eine Idee oder kennt einen ähnlichen Fall, der uns evtl.weiterbringen kann! Welche Möglichkeiten gibt es ? Nach welcher evtl. Fehlerquelle müsste man suchen? Kann Strom einfach ins Nirvanaf fliessen??? Oder zapft uns da jemand Strom ab? Hinter unserem Garten steht auch so ein Stromhäuschen vom komunalen Stromanbieter!? Es geht nicht darum, sich vor einer Zahlung zu drücken, aber momenatan verbrauchen wir allein, ja fast so viel Strom wie die BASF ! Wir sind um jeden Tip oder Hinweiß dankbar! Im voraus schonmal vielen Dank!

Antwort
von Rosswurscht, 25

Da würd ich mir unbedingt nen Energieberater ins Haus holen. Der kann sich alles anschauen und auch messen wo wie viel Strom verbraucht wird. 17.000kwh ist eigentlich nicht möglich ...

Kommentar von PEANUT65 ,

Das sagen wir auch, wobei bei uns alles mögliche auf Niederstrom umgelegt ist und auch nicht Tag und Nacht alles auf Hochtouren läuft! Energieberater, auch noch nicht dran gedacht. Der sollte aber unabhängig sein, oder! Werd gleich mal im Netz danach suchen! Danke für den Tip!!!

Kommentar von Rosswurscht ,

Ja, vielleicht mal 2 oder 3 anrufen und fragen was sowas kostet, dann hast du nen vergleich. Ich würd mir da nen selbständigen holen.

Nur als Anhaltspunkt: Wir brauchen zu  zweit auf 100m² 2.500kwh.

Antwort
von coreduo, 43

der wäschetrockner verbraucht enorm strom, es gibt geräte die messen wieviel strom ein gerät verbraucht, das würde ich mir zulegen und alle geräte die ihr in nutzung habt überprüfen, dann würde ich schauen ob nicht jemand anderes von euch strom abzapft. jeden tag den zählerstand kontrollieren, notieren und eventuell einen elektriker um rat fragen und das er alles mal untersucht ob eventuell fremdeinwirkung vorliegt. alles mal ausschalten udn schauen ob immer noch strom läuft an der zähleruhr.

Kommentar von PEANUT65 ,

Erstmal vielen Dank für Deine Antwort!!! Wäschetrockner ist ja als Stromfresser bekannt und läuft bei uns ca 3-4 mal die Woche und verbraucht pro Vorgang ca 2,5 kwh. Strommessgerät haben uns schon zugelegt, der Messwert sagt das fast gleiche! Zählerstand lese ich jeden morgen um 10 Uhr ab und zusätzl. zu unterschiedlichen Zeiten. Momentan verbrauchen wir im Schnitt ca. 22 kwh in 24 std., was hochgerechnet aufs Jahr wieder ca 8000 kwh bedeutet! Wie gesagt, auch schon recht viel; auch wenn wir bewusst alles "unnötige" ausschalten wie z.B. PC, Musik, Licht so wie es Nachts auch ist, haben wir heute Nacht von 1.15 Uhr bis 10 Uhr einen Verbrauch von 5 kwh in 8,75 std. Gesamtverbrauch an diesem Tag waren 21kwh. Elektriker war schon da, hat alles aus geschaltet, Zähler stand still! Ich hoffe auf einen mechanischen Fehler im Zählwerk selbst!

Kommentar von coreduo ,

als ich meine schwester besucht habe, sie wohnt in einem haus ist mir aufgefallen dass in jedem raum mehrere lampen mit vielen birnen gebrannt haben, stehlampen fressen enorm strom auch im gedimmten zustand. dann die neuen tvs je größer desto mehr strom. nachts mal im wohnzimmer zb die sicherung rausnehmen, alle birnen gegen energiesparlampen auswechseln, abends statt ner lampe lieber ein paar kerzen aufstellen, den trockner eigentlich nur paar minuten in gebrauch nehmen, erst wäsche raus hängen, dann wenn se nur noch klamm ist, in den trockner geben.

Antwort
von klugshicer, 17

Ich würde mit einer dreitägigen Überwachung des Stromverbrauchs beginnen. Dazu muss jemand von euch über den Tag verteilt (auch nachts) in einem Intervall von 4 - 5 Stunden den Zähler ablesen (jeweils die Uhrzeit notieren).

Mit den ermittelten Zählerständen, kann man dann z.B. in Excel die Uhrzeiten mit dem höchsten Verbrauch in einem Diagramm darstellen.

Sollte sich daraus ergeben, dass der erhöhte Verbrauch immer zu bestimmten Uhrzeiten generiert wird, dann könnte man genau in diesem Zeitraum mal alle Sicherungen raus machen und warten was passiert - bzw. die Nachbarschaft beobachten, ob irgendwo das Licht ausgeht.

Kommentar von PEANUT65 ,

Das hört sich doch schonmal echt gut an und iss ne super zusätzliche Kontrolle. Werd heute direkt anfangen!  vielen Dank!

Antwort
von klugshicer, 24

Ich verbrauche im Jahr 2.200 KW/h (alleine) in meinem Bekanntenkreis sind 1.800  KW/h für eine Person keine Seltenheit. 

Kommentar von Rosswurscht ,

Wir brauchen zu zweit 2.500kwh ...

Antwort
von Alexandernov19, 33

Schmu wegen Wärmepumpe eventuell! Denke mal, dein Stromanbieter rechnet das Teil nach dem herkömmlichen Tarif ab! Oder aber,  deine Familienmitglieder frieren heimlich mit der supertollen WP-Technik und klemmen dann noch Elektroheizgeräte ran, wenn du es garnicht merkst; Hauptsache Papa kriegt nix mit und der beknackten Neubauverordnung wurde Genüge getan!

Antwort
von priesterlein, 28

17 Millionen Watt pro Stunde? Vermutlich haben sie ihr eigenes Kernkraftwerk?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community