Frage von Pia147, 70

Welche Untersuchungen führt ein Immunologe durch?

Hallo, Mein Hausarzt riet mir mal einen Immunologen aufzusuchen, da ich im Sommer Pfeiffersches Drüsenfieber hatte und kurz danach einen noch schwereren Infekt. Jetzt würde es mich mal interessieren ob jemand von euch schon mal beim Immunologen war und was genau bzw wie er mich untersucht? Also Blutuntersuchung oder was führt er üblicherweise durch?

Im Internet hab ich leider nichts dazu gefunden.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Vizzu, 41

Hallo,

gerade im Blut kann man schon eine Menge feststellen, ein Immunologe wird sich i.d.R. ersteinmal dein weißes Blutbild anschauen: Leukozyten u.a.

Diese kann man dann weiter differenzieren in CD4+ positive Leukozyten oder CD8+ Leukozyten, also Helfer- oder Killerzellen. Zusammen mit den Makrophagen und Neutrophilen sind das wichtige Ecksteine deines Immunsystems.

Diese Zellen expremieren Oberflächenproteine und diese kann man sich anschauen, darüber lassen sich dann Rückschlüsse ziehen warum du Infektanfällig bist.

Ganz generell ist es aber nicht ungewöhnlich, dass du einen zweiten Infekt kurz nach dem ersten hattest. Bei einer EBV-Erstinfektion wirst du wahrscheinlich jünger als 20 sein. Das Immunsystem hat damit dann auch gut zu tun und dementsprechen weniger Luft, sich um andere Dinge zu kümmern. Könnte gut sein, dass du die zweite Infektion daher bekommen hast. Man bekommt häufig auch z.B. Herpes bei einer Grippe.

Wenn Du normalerweise nicht ständig krank bist, dann würde ich mir an deiner Stelle nicht allzuviele Sorgen machen.

Gruß V

Kommentar von Pia147 ,

Danke für die ausführliche Antwort. :) 

Ja normalerweise wäre das für mich auch kein Grund zur Sorge, nur war ich bis jetzt weiterhin ständig krank und eine Erkältung zieht sich seitdem bei mir auch deutlich länger hin, obwohl das ganze schon ein halbes Jahr her ist. 

Kommentar von Vizzu ,

Gerne,

wenn du seitdem allerdings schon häufiger krank geworden bist, dann macht es sicherlich Sinn, einmal vorstellig zu werden.Beschränken sich die Krankheiten auf Viren, oder hast du auch mit bakteriellen Infekten zu kämpfen (Harnwegsinfekt etc...)?

Du kannst aber auch erst einmal zu deinem Hausarzt gehen. Ein kleines Blutbild liefert häufig auch schon gute Ansatzpunkte. Leukozytenzahl, CRP-Wert, Blutsenkung etc.

Ich wünsch Dir auf jeden Fall gute Besserung

Gruß V

Antwort
von anja199003, 55

Der Immunologe beschäftigt sich mit Deinem Immunsystem. Wenn Du oft krank bist arbeitet das vielleicht nicht ausreichend. Ein Immunologe weiß dann, was zu tun ist.

Kommentar von Pia147 ,

Danke, das hab ich mir schon gedacht :) nur weißt du auch wie genau er untersucht? Also Blutbild etc. 

Kommentar von anja199003 ,

Er fängt mit spezifischen Blutuntersuchungen an und arbeitet sich dann langsam an das Problem heran. Als weiterer Schritt ist eine Knochenmarksuntersuchung denkbar.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community