Welche Unterschiede gibt es bei bleifreien Loten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das bleifreie Lot ist nicht so gesundheitsschädlich wie das mit Blei.

Allerdings gibt es für das bleifreie Lot noch keine Langzeittests, deshalb verwenden wir (Flugfunkhersteller) teilw. immer noch bleihaltiges Lot. Außerdem schmilzt bleifreies Lot erst bei einer höheren Temperatur.

Aber für den Hobbygebrauch ist das bleifreie völlig ausreichend und besser für die Gesundheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von germi031982
17.07.2016, 14:19

Bei sicherheitsrelevanten und medizinischen Anwendungen wird generell noch bleihaltiges Lot eingesetzt. Ebenso bei Reparaturen an alten Geräten die noch bleihaltig gelötet wurden wegen der Gefahr der Bildung von kalten Lötstellen die bei der Mischung unterschiedlicher Lote entstehen können. Oder wenn es keine Alternative gibt die funktioniert. Zum Beispiel gibt es bei uns in der Firma ein Teil bei dem Glas (speziell vorbehandelt) mit Metall verlötet wird. Das funktioniert nur mit bleihaltigem Lot.

https://books.google.de/books?id=Dsr7CwAAQBAJ&pg=PA1167&lpg=PA1167&dq=kalibrierk%C3%BCvette+uras&source=bl&ots=j7P6_xrh8Y&sig=f_MSEY_mkJ8OyTv5CRECbF9yJAg&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwjt2Ladu_rNAhUsJ5oKHX7fAOMQ6AEIJDAB#v=onepage&q=kalibrierk%C3%BCvette%20uras&f=false

Im Privatbereich darf weiterhin bleihaltig gelötet werden, und ich ziehe das auch dem bleifreien Lot vor. Es fließt halt besser. Wenn man gewisse Regeln beachtet passiert da nichts. Absaugen der Lötdämpfe sollte man auch bei bleifreien Loten machen, und nach dem Löten und vor dem Essen die Hände waschen. Lötzinn nicht in den Mund nehmen sondern lieber eine "dritte Hand" benutzen. Letzteres ist eine Unsitte die ich schon besonders bei Reparaturen beobachten konnte. Mit einer Hand ein Bauteil festgehalten, in der zweiten Hand der Lötkolben und Lötzinn zwischen die Zähne geklemmt. Die lieben Kollegen haben dann später gesundheitliche Probleme bekommen, meist Krebs im Bereich der Zunge oder der Lippen...

2

kann ich schwer berutteilen, bisher habe ich nicht mal einen signifikanten unterschied zwischen bleihaltigem und bleifreiem lot bemerkt.

ich denke mal, der handlöter wird so wie so kaum welche bis garkeine unterschiede bemerken. interessnt dürfte es beim float oder wellenlötverfahren werden. aber das sind wissenschaften für sich...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dem bleihaltigen wird nachgesagt es ist auf dauer schädlich. Allerdings da man eh immer mit löt Absaugung oder offenem Fenster löten sollte. Ich glaub nicht das es schädlich is solange das nich inhaliert wird

Mir ist ehrlich gesagt kein Unterschied aufgefallen, im Betrieb löten wir mal bleifrei und privat hab ich halt noch bleihaltiges Lötzinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WernerTX
17.07.2016, 09:19

Ging es wirklich um bleihaltige Lote in meiner Frage? Dann habe ich etwas übersehen....

0
Kommentar von Nenkrich
17.07.2016, 09:33

Fehlinterpretation meinerseits. Für mich lötet sich irgendwie alles gleich^^

0

Was möchtest Du wissen?