Welche Unternehmensform bei Gründung + Steuern?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich würde wohl erstmal als Einzelunternehmen an den Start gehen. Das kannst Du danach immernoch in eine GmbH umwandeln, wenn Du das möchtest. Für den Start nebenbei ist es meiner Meinung nach aber die einfachste und schnellste Lösung. (Mach das aber mit zwei Bankkonten, also eins privat und eins geschäftlich, sonst kommst Du durcheinander)

Wenn Du 10.000 Euro in Rechnungen an ausländische Firmen stellst bekommst Du auch keine MwSt. und musst somit auch keine abführen.

Von den 10k musst Du deine Kosten abziehen, die dein Einzelunternehmen hat. Zum Beispiel Steuerberatung, Marketing, Miete, aber auch Kleinkram wie Papier, Bankgebühren, Telefon usw. - Das was dann übrig bleibt wird dann als (Zusatz-)Einkommen versteuert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was für eine Unternehmensform könnt ihr mir empfehlen?

Einzelunternehmen.

Kannst später immer noch eine Kapitalgesellschaft gründen. Heute wäre wahrscheinlich selbt für eine UG der Aufwand zu viel und zu teuer (Notar, Gesellschaftervertrag, Handelsregistereintrag, Geschäftskonto eröffnen, etc.)

Wie ist das steuerlich zu betrachten, vor allem auch mit der jetzigen Festanstellung?

Als Einzelunternehmer sind deine Gewinne oder Verluste als Einkünfte aus Gewerbebetrieb (§ 15 EStG) mit deinen Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit (§ 19 EStG) abzgl. der Werbungskosten (§ 9 EStG), zur Summe der Einkünfte zu addieren.

Hiervon gelangt man zum Gesamtbetrag der Einkünfte und von dem werden die Sonderausgaben abgezogen (Beiträge zur Sozialversicherung). Was übrig bleibt ist das zu versteurnde Einkommen.

Reicht der Lohnsteuerabzug nicht aus die Einkommensteuerschuld zu decken, musst du nachzahlen. Ggf. wird das Finanzamt ab nächstem Jahr von dir quartalsweise Vorauszahlungen verlangen (§ 37 EStG).

Ich rate dir dringend einen Steuerberater zu bemühen, ganz besonders, was die Umsatzsteuerthematik angeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?