Welche Uni ist die beste um Chemie zu studieren?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich weiß ja nicht, ob du unter diesen Gesichtspunkten nach einem Studienort suchst, aber sei mit irgendwelchen globalen Rankings sehr vorsichtig. Dort werden in der Regel nicht die Studienbedingungen bewertet, sondern Nobelpreise, Anzahl und Zitierung von wissenschaftlichen Publikationen und ähnliches. Gute Forschung bedeutet aber eben auch nicht unbedingt gute Lehre.

Ich bin mir sehr sicher, dass man an einer kleineren deutschen Universität mit einem engen Kontakt zum Dozenten bzw. Professor und guter Studienatmosphäre ein ebenso hervorragender Chemiker werden kann, wie an einer international top-gerankten Universität.

Denn - Hand aufs Herz - im Bachelor lernst du die Grundlagen, im Master wird sich spezialisiert und von wirklich eigenständiger Forschung und dem Beginn einer wissenschaftlichen Karriere reden wir erst ab der Promotion. Man sollte also den Studienort nicht gleich von Anfang an über das Studium selbst stellen. Es gibt zwischendurch noch jede Menge Möglichkeiten, die Universitäten zu wechseln und am Anfang geht es ohnehin erst einmal um die Grundlagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

MIT Boston ist in einem Ranking auf Platz 1.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Karl37
13.10.2016, 21:10

Aber nicht in Chemie, hier liegt Stanford vor dem MIT und auch Berkeley mischt in der Spitze mit.

0

Du bekommst eh nicht unbedingt einen Platz..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung