Frage von GesperrterUser, 37

Welche Therapien gibt es bezüglich der Bekämpfung einer Spinnenphobie?

Gute Nacht liebe Community,

eben ist es schon wieder passiert. Eine kleine Winkelspinne im Bad und nach einer kurzen Panikattacke und einem versauten Badezimmer, habe ich mich halbwegs beruhigt.
Die Spinne ist relativ jung, was mir noch sehr viel mehr Angst macht, und ich habe nach ungefähr 10 minuten Schockzustand, indem ich einfach hilflos herumstand, die Spinne ersticken lassen in einer Mischung von Duschgel und Haarspray.
Zudem muss ich gestehen: das war jetzt mein erster Mord einer Spinne.
Immer konnte ich jemanden holen, der mir half, falls ich einer Spinne begegnet bin.
Dieses Mal schliefen alle und die Spinne befand sind unmittelbar vor dem einzigen Ausgang des Badezimmers. Ich habe es noch nie in meinem Leben geschafft, eine Spinne zu töten. Ich konnte es einfach nie, weil die Angst davor viel zu hoch war. Nicht einmal mit einem Staubsauger konnte ich jemals eine Spinne aufsagen. Erklären kann ich mir das nicht. Ich weiß nicht wovor ich Angst habe. Ich habe einfach Angst. Und diese ist sehr hoch.
Und da es wirklich eine schlimme Angst ist, die mir keineswegs gut tut, habe ich ein wenig im Internet geguckt und habe über Therapien gelesen. Es stand in dem Artikel, dass die 1. Sache die Konfrontation ist, um die Phobie zu bekämpfen. Da ich aber ganz genau weiß, dass ich dies in keinster Weise hinkriegen würde, wollte ich euch fragen, ob es andere Möglichkeiten gibt, außer eine Spinne zu berühren oder in ihrer unmittelbarer Nähe zu sein.
Gerade eben ist mein Herz für einige Minuten komplett stehengeblieben, gefüllt jedenfalls.
Ich bin wirklich sehr sehr verzweifelt und hoffe dass hier jemand ist, der dasselbe Problem hatte und weiß, wie mir zu helfen ist.

Mit freundlichen Grüßen

GesperrterUser

Antwort
von Arnold32, 16

Die kleine spinne hat doch viel mehr Angst als du vor ihr. Du kannst dir das merken dass die kleine spinne dich niemals attackieren würde da sie weiß dass du zu groß bist und sie überhaupt keine Chance gegen dich hätte. Vielleicht solltest du beim nächsten mal schnell durch die Tür huschen ohne an die Spinne zu denken. Ich selbst habe sogar 2 Vogelspinnen zuhause und weiß dass die spinnen eigentlich sehr brav sein können besonders die kleinen wohnungsspinnen :)
Hab wirklich keine angst., ich weiß es is schwer aber du wirst dich da auch überwinden dass du diese kleinen Wesen ignorieren lernst
Liebe Grüße

Antwort
von FireGeneration, 26

Hallo GesperrterUser ( :) ),

jeder Psychologische Psychotherapeut muss in der Lage sein eine Agoraphobie zu behandeln. Am Besten aber suchst du in deiner Stadt nach Psychologen, die auf Angststörungen spezialisiert sind. Zur Behandlung von Phobien gibt es tatsächlich spezialisierte Institutionen, die eine Konfrontationstherapie anbieten. Du brauchst da gar keine Sorge zu haben: Wenn du so heftig reagiert wird man dir garantiert nicht gleich eine Spinne in den Mund werfen :). Es gibt viele Methoden dich zu behandeln, am Besten rufst du bei den Angeboten, die du findest, gleich Mal telefonisch durch und beschreibst dein Problem. 

Liebe Grüße und alles Gute,

FireGeneration

Kommentar von GesperrterUser ,

Vielen Dank für die schnelle Antwort 😪

Kommentar von FireGeneration ,

Gern geschehen :)

Antwort
von derMannohnePlan, 11

Eine Verhaltenstherapie würde helfen. Aber es gibt auch Medikamente die helfen:

http://www.heise.de/tp/artikel/29/29756/1.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community