Frage von TheRiderGaming, 22

welche teile für budget-HTPC nehmen?

Folgendes Szenario: Ich plane für meine eltern bis weihnachten einen HTPC für ihren Wohnzimmer-Fernseher zu bauen. Der HTPC soll auf jeden fall KODI nutzen können. Nebenbei soll er noch ausreichen um über firefox oder Chromium Facebook oder WhatsappWeb zu nutzen. All dass soll mit 200hz auf einem mindestens 1920x1080p Fernseher passieren.

Als betriebssystem habe ich, wie bei meinem eigenen HTPC, das einfache Linux Ubuntu Betriebssystem. eventuell werde ich es direkt in KODI booten lassen sofern Whatsapp oder Facebook als KODI addons verfügbar sind. Allerdings brauche ich teile, bei einem geringen budget.

Ein paar bauteile habe ich bereits, die widerverwendet werden können:

custom mATX Gehäuse LC-POWER LC6450GP2 v2.2 450W Netzteil, 4 Jahre alt, ausrangiert 1TB Seagate Barracuda 7200.12 mit ein paar defekten sektoren, als defekt auf ebay ersteigert, funktioniert aber mit 124mb/s lese- und schreibegeschwindigkeit.

Nun soll das system allerdings größtenteils auf der auswahl meines systems basieren, sprich möglichst die selben sockel und standards. Das eigene system:

  • intel Celeron G1610 2x2,6GhZ Dual Core CPU, LGA1155 CPU Sockel
  • ASUS GTX650 2GB PCIe GPU, zusammen mit dem LC-Power ausrangiert, gut erhalten,
  • ASRock H61M-DGS R2.0 mATX Mainboard mit intel HD Graphics unterstützung
  • Creative X-FI TITANIUM PCIe Soundkarte
  • Arctic Alpine 11 GT Rev.2 CPU Kühler
  • 2x2GB DDR3 1333MhZ Kingston ValueRAM, CL9 Latenz
  • Xilence Performance C XP400 400W PSU
  • SanDisk SSD PLUS 120GB system-SSD
  • Seagate Barracuda 7200.12 500GB sekundär-HDD

Dinge wie die Soundkarte können natürlich beim neuen System wegfallen. auf einen aftermarket-CPU kühler verzichte ich aber nicht, da der intel standard totaler müll ist. Nun habe ich beim vorhaben natürlich fragen, bei denen meinungen hilfreich wären:

  • Da LGA1155 jetzt End-Of-Life ist, welchen CPU Sockel sollte ich verwenden?
  • Gibt es Prozessoren in der selben preisklasse wie den G1610 mit besserer performance?
  • Was ist besser? Ein USB-WLAN empfänger oder eine PCIe karte?
  • reicht als GPU eine ATI RADEON 5400HD mit 2GB für KODI aus? Oder muss es mehr sein?
  • Macht es sinn, KODI nur mit einer HDD zu betreiben? Oder sollte ich eine kleine SSD mit einbauen?

Das Budget für den PC liegt bei 100€, im worst-Case bei 200€. Die teile sollten natürlich relativ hochwertig sein, und integrierte Grafik ist auch keine option. Das system soll übrigens später größtenteils über drahtlos arbeiten, also sollte es nur einen stromstecker, und einen HDMI videostecker geben.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TechnikBerater, 16

Lieber "TheRiderGaming"

Ich empfehle dir als Sockel, den neuen 1151 zu verwenden: Als passende CPU kann ich dir den hier empfehlen, der überall nahezu doppelt so schnell rechnet: Den Pentium G4400 https://www.amazon.de/Intel-BX80662G4400-Prozessor/dp/B015VPX05A/ref=as\_li\_ss\...

Leistungsvergleich deines Alten VS Neuen: http://www.technikaffe.de/cpu\_vergleich-intel\_celeron\_g1610-2-vs-intel\_penti...

Eine Grafikkarte ist nicht zwingend erforderlich, da die des neuen Prozessors auch fast doppelt so schnell ist. Außerdem kann er im Gegensatz zu deiner alten IGP auch viele Codecs dekodieren und encodieren! (siehe nochmals oben Vergleich)

Als Mainboard ist jegliches Maiboard mit 1151 Chipsatz geeignet. Preise starten ab 50 EUR

Ein PCle Wlan Adapter ist meistens immer besser, aber es gibt auch gute USB WLAN Empfänger

Eine SSD ist immer zu empfehlen, da sie neben weniger Energie auch deutlich schneller ist, wenn nicht jetzt, dann später :D

Auch wichtig! Du brauchst für diesen Sockel DDR4 Speicher, DDR3 wird nicht passen

Ich hoffe, dass ich helfen konnte :) Bei Fragen, gerne in den Kommentaren!

Beste Grüße

Dein TechnikBerater =)

Kommentar von TechnikBerater ,

Sorry, ich meinte natürlich 1151 Sockel :D Wichtig  ist auch, wenn es ein kleiner Rechner sein soll, ein mATX oder iATX Mainboard in Betracht zu ziehen!

Grüße

Kommentar von TheRiderGaming ,

okay, 1151 klingt nach einem guten sockel.. allerdings liege ich mit CPU und Mainboard allein schon bei 100€, und das ohne jegliche peripherie oder die restliche Hardware.

Nichts für ungut, der LGA1151 klingt nach einem guten sockel, scheint mir aber, gerade wegen dem DDR4 RAM, nach einer schlechten idee. Schließlich kann ich nicht sicher sein, ob das system letzten endes denn ordentlich läuft. bisher ist es mir nämlich bei mehreren CPU´s und Mainboards noch nicht einmal gelungen, Ubuntu über iGPU zu starten. 

Falls ich keine alternative finde, wäre das natürlich eine akzeptable idee. aber budgetmäßig haut es in erster linie nicht hin. mein eigener HTPC hat eine 30€ CPU und ein 40€ Mainboard, dann scheint es mir nicht logisch für ein system das weniger leisten soll, ein 50€ Mainboard und eine 50€ CPU zu benutzen..

Kommentar von TechnikBerater ,

Ich weiß nicht genau, warum du bei dir kein Ubuntu installieren kannst, habe auch ein Laptop mit IGP für unterwegs und da konnte ich Ubuntu problemlos installieren...

Was heißt weniger leisten? Hast du dir überhaupt den Vergleich oben angesehen?

Ja, es kostet 30 EUR mehr, ist jedoch in allerlei Hinsicht deinem bestehenden Gerät überlegen, der Aufpreis ist definitiv gerechtfertigt, zu mal du in eine noch weiterentwickelte Plattform investierst und auch rein theoretisch noch nachträglich sogar ein i7 nachrüsten könntest

Und die IGP ist, auch wenn du das vielleicht nicht glaubst, der HD 5400 klar überlegen und verbaucht dabei nur wenige Paar Watt...

Antwort
von Schokoladennuss, 10

Ich hätte noch einen alternativen Vorschlag für Dich: Schau dir mal die TV Boxen mit Android an, z.B. von Minix. Da läuft auch Kodi drauf, sowie Mediatheken, Netflix, Amazon, Whatsapp, FB und alles was man sich als native Android App installieren kann. Steuerung via Funktastatur, z.B. Logitech K400 mit integrierter Maus. Mit den Apps "External Keyboard Helper" sowie "Null Input Method" kann man die Onscreen Tastatur ausblenden und die Hardware Tastatur konfigurieren (es ginge aber auch ohne die beiden Apps).

Wenn ein Tablet vorhanden ist wäre auch ein Google Chromecast Stick überlegenswert.

Kommentar von TheRiderGaming ,

keine fertigen dinger. sorry, aber nach meiner erfahrung taugen die nichts. Meine eltern sind oftmals am schimpfen wenn ihre Smartphones nicht funktionieren. und andauernd dahinter her zu rennen weil der fertig-HTPC-dingens wieder abgeschmiert ist, will ich nicht. Auch, weil ich bezweifel dass eines von denen überhaupt in der lage ist lokale dateien abzuspielen.. geschweige denn zu speichern. Also die sind komplett keine option, dafür sind die zu unzuverlässig.

Kommentar von Schokoladennuss ,

kein Problem, ich stand halt auch schon mal vor dieser Entscheidung und habe seit 2011 so eine Lösung vorm Fernseher stehen. Bin zufrieden, ext HDD könnte ich anstecken, Netzwerk Streaming soll auch gehen, brauch ich aber alles nicht, schaue alles über Mediatheken und Apps. Guter Mediaplayer wäre z.B. MX Player. Und es war wesentlich billiger: 150€ für die damals beste Box + Keyboard.

Kommentar von TheRiderGaming ,

in unserem Haushalt halten solche dinger nicht lange. kettenraucher, 2 haustiere, und extreme hitze weil kamin. Da krippiert jede fertigkiste innerhalb eines Jahres. Daher bevorzuge ich ein HTPC system in form eines normalen mATX oder ITX setups. Das system kann ich regelmäßig warten, und die halten auch um einiges mehr aus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community