Welche Tätigkeiten hat man als Altenpflegehelferin?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Altenpflegehelfer machen so gut wie alles außer Behandlungspflege. Sie dürfen nur mit entsprechender Zusatzqualifikation Blutzucker messen und Insuline spritzen sowie Verbände machen. Um Medikamente kümmern sie sich in der regel nicht.

Ansonsten sind sie - wie alle anderen Pflegeberufe - natürlich für die Pflege zuständig. Also Grundpflege, ink. Toilettengänge, Wechseln von Inkonitenzmaterial, Intimpflege, Mundpflege etc. Dazu Nahrung anreichen und Beschäftigungen. 

Wenn du dich an die Hygienebestimmungen hälst, ist das Risiko einer Infektion mit Irgendwas relativ gering.

Wenn du die Pflege alter Menschen "eklig" findest, dann lass es bitte. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Altenpfleger/innen pflegen, betreuen und beraten hilfsbedürftige ältere Menschen. Dabei unterstützen sie diese bei Verrichtungen des täglichen Lebens, etwa bei der Körperpflege, beim Essen oder beim Anziehen. Sie sprechen mit ihnen über persönliche Angelegenheiten, motivieren sie zu aktiver Freizeitgestaltung und begleiten sie bei Behördengängen oder Arztbesuchen.  

Weiterführende Informationen findet man unter http://berufenet.arbeitsagentur.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pflegerische Tätigkeiten, wie; Denjenigen waschen, ankleiden helfen, auch das was dein Vater gesagt hat. In der Regel gibt es Hygienevorschriften.

Für etwaige Tätigkeiten, trägt man für gewöhnlich Handschuhe.

Wenn du das etwas Bestimmtes eklig findest, und du der Meinung bist, dass du das nicht überwinden kannst, dann lass es besser,  mit der Ausbildung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer sowas eklig findet sollte diesen Beruf erst gar nicht wählen. Denn du wärst dann fehl am Platz.

....alte Menschen ihr wisst schon * putzen, und das finde ich auch eklig....

Was Altenpflegehelfer dürfen ist grundsätzlich die Grundpflge, Hilfe bei Toilettengängen, Inkontinenzversorgung, hauswirtschaftliche Tätigkeiten und Betreuungsleistungen ausführen.

Mit der einjährigen APH Ausbildung und Examensabschluss darfst du auch sogenannte geringfügige Behandlungspflege erbringen. Das ist jedoch von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich geregelt, so dass hier eine allgemeingültige Aussage nicht möglich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sch**** wegwischen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?