Frage von RautenMiro 28.04.2010

Welche Tätigkeiten darf ein LoHi-Beratungsstellenleiter ausüben?

  • Hilfreichste Antwort von mausespitz 29.04.2010
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hallo Miro, zudeiner Frage ich bin selber Lohi-Leiter nein er darf das nicht. Laut § 4 Nr. 11 StBerG in Verbindung mit § 26 Abs. 2 StBerG ich zitiere:" ist es sowohl den Lohnsteuerhilfevereinen selbst als auch deren Vorstandsmitgliedern, den Leitern der Beratungsstellen und den sonstigen Personen, deren sich der Verein bei der Hilfeleistung bedient, untersagt, mit der Hilfeleistung in Steuersachen z.B. die Beratung auf dem Gebiet des Arbeits- und Sozialrechts und insbesondere die Vermittlung von Versicherungs-, Bauspar- oder Kreditgeschäften zu verbinden. Eine solche Verbindung ist insbesondere dann gegeben, wenn ratsuchende Mitglieder an bestimmte Versicherungs- oder Kreditunternehmen vermittelt werden."

  • Antwort von Gullup 28.04.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Hallo Miro,

    soweit ich mich erinnere darf gar keine gewerbliche Tätigkeit in der Verbindung stehen. Hatte mal angefragt, ob ich als 1-Mann-GmbH Unternehmensberatung UND allerdings unter der selben Adresse einen LoHi-Verein leiten dürfte. Das wurde damals verneint, wobei hier ja sogar die potentiellen Kunden/Mitglieder ganz anderen Zielgruppen angehören. Denke die OFD wäre da nicht so erbaut von, wenn das dort bekannt wäre...

    Schöne Grüße Gullup

  • Antwort von wiroLG 02.05.2010

    Ich kenne Leiter von Lohnsteuerhilfevereinen, die gleichzeitig in den gleichen Räumlichkeiten als selbständige Buchhalter arbeiten. Damit unterwandern sie natürlich erfolgreich das Verbot, für Gewerbetreibende beratend tätig zu sein.

    Ist das erlaubt?

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!