Welche Stufe kommt nach der Übungsleiterpauschale?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ist Dein Gewinn aus dieser Tätigkeit 2.600,- Euro, dann wirst Du 200,- Euro versteuern. Je nach dem wie hoch Deine anderen Einkünfte sind variiert der Steuersatz.

Wäre Dein Jahresgehalt aus der Haupttätigkeit 250.000,- Euro, so wären die 200,- Euro mit 45 % Einkommensteuer belastet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MsNefertari
26.05.2016, 05:42

So einfach ist die Berechnung dann doch nicht :) s. § 3 Nr. 26 S. 2 EStG

0

Wenn Du im pädagogischen Bereich selbständig tätig bist und das schon länger, dann solltest Du eigentlich wissen, dass diese pädagogische Tätigkeit als freiberuflich gilt, sofern dies nicht im Angestelltenverhältnis geschieht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zayn89
25.05.2016, 23:09

Was genau heißt das, wieviel darf ich verdienen? 

0