Frage von TimeTravel, 63

Welche Studiengänge sind für ein späteres Leben in Asien gut?

Besonders Korea.

Antwort
von selman3417, 32

Lehramt Ernährungswissenschaft Elektrotechnik Bautechnik

Kommentar von TimeTravel ,

Danke schön! In diesen Bereichen gibt es dann in Korea z.B. auch durchaus gutes Gehalt?

Kommentar von selman3417 ,

Sorry das weiß ich leider nicht wie viel man dort verdient

Kommentar von janfred1401 ,

Ich habe die letzten Jahre viel mit koreanischen Firmen zu tun. Hauptsächlich mit Daelim. Das sie deutsche oder Westeuropäer beschäftigen habe ich nicht bemerkt. Sie beschäftigen sehr viele Philippinos. Die verdienen in Korea deutlich mehr als auf den Philippinen aber halt auch deutlich weniger als ein Koreaner. Außerdem auch Inder und Thailänder.

Ein deutscher Ingeneur mit deutschen Lohnvorstellungen würde dort logischerweise nicht ins Lohngefüge passen. Da müsste er dann schon das absolute As sein in einem speziellen Bereich. Oder andersrum gesagt: Was glaubst du, was du einem koreanischen Arbeitgeber bieten könntest, was ein Süd-Ost Asiat nicht bieten kann?

Antwort
von ToniKim, 47

Samsung ist das größte Unternehmen in Südkorea, es geht doch um Südkorea. Deswegen Elektrotechnik.

Kommentar von TimeTravel ,

Das wäre etwas. Meinst du man hat generell gute Chancen, wenn man in Deutschland studiert, nebenbei Koreanisch lernt und nach dem Studium sich nach Korea begibt und dort nach einem Job sucht? (English sehr gut und Koreanisch gut z.B.)

Kommentar von ToniKim ,

Also soweit ich weiß, genießen die deutschen Diplomingenieure und müssten wohl die Masterabsolventen sehr guten Ruf und zwar weltweit. Ich glaub net, dass es für dich schwer sein wird, dort einen Job zu finden. Falls du das Studium schaffst und koreanisch kannst, obwohl dort auch english ausreichen würde.

Kommentar von TimeTravel ,

Das scheint doch ganz gut zu sein. Wie sieht es denn mit BWL und Korea aus bzw. Business an sich?

Kommentar von ToniKim ,

Das ist mir nicht bekannt, aber wenn man bedenkt, dass dort andere Wirtschaftsgesetze sind, nützt dir deutsches BWL viel weniger als koreanisches. 

Kommentar von TimeTravel ,

Das stimmt allerdings. Deshalb dachte ich auch an ein Studium in Korea aber ich habe echt keine Ahnung wie es mit meinen Chancen steht (schlechter Notendurchschnitt und Fachabitur). Was mein Englisch angeht, die Tests oder Test zur Prüfung der Englischkenntisse sollten kein Problem darstellen. Trotzdem bin ich gerade am Überlegen, ob ich das Risiko aufnehmen sollte dieses Jahr kein Studium in Deutschland anzufangen, mich aber dafür für mehrere koreanische Unis/Colleges bewerben soll...

Antwort
von blustripes, 42

Lehramt!

Kommentar von TimeTravel ,

Habe leider nur ne Fachhochschulreife. :/

Kommentar von blustripes ,

Dann die kreative Branche. Die wollen westliche Einflüsse. Ein paar meiner Dozenten sind in Süd-Korea gelandet.

Kommentar von TimeTravel ,

Danke schön! Ich sehe aber gerade, man könnte z.B. 3 Jahre ein Studium ein machen, es erfolgreich beenden und dann am JET Programm für Japan teilnehmen (als Lehrer eben) oder ist das doch schwerer als gedacht?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community