Frage von Prigger96, 31

welche Strategie sollte der Westen angesichts der Menschenrechtsverletzungen in China unternehmen?

Antwort
von Sandro6991, 31

Der Westen muss zuerst vor der eigenen Tür Wischen, dann kann er sich in China einmischen.

Zuerst mal die ganze EU/Schengen /Dublin und Flüchtlingsfrage lösen, dann kann "er" in China schauen

Antwort
von Immofachwirt, 18

Mit gutem Vorbild voran gehen.

Das ist wirkungsvoller, als bei jedem Staatsbesuch obligatorisch die Verletzung der Menschenrechte zu kritisieren. Denn China wird ebenso wie Russland darauf verweisen, dass sich andere Staaten nicht in die inneren Angelegenheiten zu mischen haben, oder aber selbst auf Menschenrechtsverletzungen anderer Staaten hinweisen.

Andernfalls bleibt nur, supranationale Vereinbarungen mit dem betreffenden Staat zu treffen, so wie das die BRD mit der DDR im Bezug auf Reisefreiheit (Helsinki Abkommen), oder auch Abbau der Selbstschussanlagen (nach dem 5 Mrd-Kredit) praktiziert hat.

Antwort
von voayager, 15

Gegenfrage: welche Strategie sollte China gegen die Menschenrechtsverletzungen des Westens unternehmen ?

Antwort
von berkersheim, 21

Lukas 6:41,42
Was siehst du aber einen Splitter in deines Bruders Auge, und des Balkens in deinem Auge wirst du nicht gewahr?

Steht schon in der Bibel!

Antwort
von Hegemon, 16

"Der Westen" sollte erst mal aufhören, in aller Welt Kriege und Regimechanges anzuzetteln, zu foltern und mit Drohnen zu morden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community