Frage von BrokenPair, 31

Welche Strategie kann man nutzen um die komplette Vergangenheit hinter sich zu lassen?

Meine Depression bruht auf viele Dinge z.b dass ich einige Entscheidungen bereute oder dass ich zu viel Glück hatte oder viele Dinge nicht so liefen wie geplant aber eines realisiere ich totall egal was für risikoreiche Wege ich ging ich bin heute irgendwo gelandet und zwar in einem Unfeld mit Respekt und Möglichkeiten Ich werde nicht von der Gesellschaft gemobbt, keine Fotos von mir, ich bin nicht gestört, ich habe keine Krankheit, niemand denkt was unvernünftiges über mich und Leute trauen mir nichts mehr falsches zu eigentlich egal wie oft ich auf die Fresse im Leben fiel und auch dassich privat wenn ich alleine war sehr viel verrücktes tat war das eigentlich der Grund warum ich heute der bin der ich bin und eigentlich sollte ich jeden einzelnen Fhelr sogar dennder mich mit Polizeiproboemen lastet als was gutes sehen weil ohne diese dummen Sachen hätte ich nicht mein Gehirn erweitern und wachsen können aber irgendwie bin ich sauer weil ich früher adrenalinsüchtig war und viele Risikodinge tat wie Sachen zünden, Faxen alleine zuhause machen und dabei mal so richtig eine Chance entstehen lassen ertappt zu werden aber ich werd enie ertappt bei Einigen Dingen und ich werde nicht alle nennen das ist jetzt lange Jahre her trotzdem bin ich unsicher ob ich rechnungsfähig und unzurechnungsfähig war. Manchaml sage ich mir ich hatte Glück weil Gott es wollte oder es waralles von mir berchent. Aber egal ich weiß ich kann nie wieder in die Vergangenheit zurück und es rückgängig machen außerdem ich ätte es so oder so gemacht...vieleicht ist es gut wie es ist außerdem gehören Glück und Risiko mit dazu. Ich finde vieleicht sollte ich lieber mal sehen was ich durch diese Fehler für ein Mensch sein kann.....der von dem geträumt habe zu werden ich kann nur mit Fehlern so einer werden aber es fällt meiner Depression und meinem Kopf extremstens schwer die Vergangenheit hinter mir zu lassen...einfach hinter mir zurücklassen...ich muss....es gibt nichts anderes und vieleicht war das gut dass ich diese Entscheidungen traf...vieleicht haben sie mich entwickelt...ich weiß wenn ich immer grübel werde ich ne Schraube locker haben und untergehen in Dunkelheit also wie kann ich die beglückt2n und die schmerzhaften Ereignisse aus der Vergangenheit zurücklassne. Ich brauche eine Strategie meine Kopf von Stress aus der Vergabgwnheit zu reinigen. Endgültig damit ich endlich mich weiterentwickeln kann. Egal was ich denke dass ich anders handeln sollte ich wäre wahrscheinlich nie so anders gewesen ohne diese Ereignisse. Der Satz "Fehler sind das Tor zu neuen Welten" ich verstehe das Wahre daran. Wir können uns nicht aussuchen was mit uns passieren wird und passierte. Aber es fällt mir schwer von meine Grübelecke rauszukommen. Irgendein Tipp?

Antwort
von Centario, 23

Also wenn du mich fragst geht ess am besten wenndu dir neues erschließt. Das verdrängt das alte. Es dauert schon eine Weile bis es einen los läßt, aber es klappt. Es stimmt das man aus Fehlern lernen kann. Wer zweimal den gleichen Fehler macht hat nichts gelernt.


Kommentar von meinerede ,

...oder zuviel Vergangenheit " vergessen"!

Antwort
von Madmoisele, 9

Oh ja, ich hätte einen Tip: Suchen Sie sich eine Selbsthilfegruppe. Z. B. Gibt es viele Gruppen, in denen depressive Menschen ihre Kraft und Hoffnung teilen, um dir verschiedensten Problemen in ihren  Leben zu bearbeiten. Oder die "anonymen" Gruppen. In Ihrem Fall vielleicht Emptions anonymes.

Ohne den Besuch verschiedener dieser Gruppen könnte es gut sein, dass ich nicht mehr leben würde.

Zu finden sind die Adressen und wann die Gruppen sich treffen, in der Tageszeitung, bei den Kirchen oder auch das Gemeindebüro kann einem weiterhelfen.

Und schämen brauchen Sie sich nicht. Jeder in der Gruppe hat ähnliche Lebenserfahrungen und weiss wie Ihnen zumute ist.

Von Herzen alles Gute

MADMOISELE

Antwort
von Madmoisele, 3

Hallo brokenPair.

Ich muss nochmals schreiben. Ich habe gestern den Namen der sehr guten Gruppe "Emotions anonymous" total verkehrt geschrieben. Entschuldigung!

Ausserdem möchte ich Ihnen noch schreiben, dass Sie an keinen Ort der Welt vor Ihrem Gewissen fliehen können. Aber sie können lernen, sich zu vergeben und Menschen um Vergebung zu bitten. Beides können Sie lernen, in den Gruppen, die ich beschrieben habe. Sie können dort, müssen aber nicht, über Ihre Verfehlungen reden. Es reicht schon, wenn Sie sagen, dass Ihnen Sachen aus der Vergangenheit auf der Seele lasten.

Und nochmals: Jeder Mensch, der eine mehr, der andere weniger, hat Sachen gemacht, für die er sich schämen muss! Dafür sind wir fehlbare Menschen.

Falls Sie dem katholischen Glauben angehören, können Sie evtl. eine Beichte ablegen. Es tut ausserordentlich gut, wenn man über seine Verfehlungen reden kann.

Ein schöner Spruch zum Schluss: "Mann kann nicht tiefer fallen, als in Gottes Hand".

Als ehemalige Atheistin habe ich diesen Spruch lieben gelernt.

LG

MADMOISELE

Antwort
von nowka20,

da hilft nur erkenntnis

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community