Frage von kuchenstylesGF, 59

Welche Straftaten beim softairspielen?

Hallo, Man darf ja eigentlich nur auf seinem Grundstück spielen, jedoch wenn man in einem Wald spielt wo nix los ist,aber trotzdem erwischt wird, kann man dann irgendwie angezeigt werden oder ist das eine Straftat oder nur n Bußgeld.

Es handelt sich hierbei um 14 bzw 15 jährige, mit vollautomatischen maschinengewehren/pistolen <0.5 joule

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BloodmoonY, 16

Hallo,

das Grundstück ist ohne Befriedung auch nicht legal. Erstmal die Straftaten/Verstöße die alleine schon so beim normalen spielen anfallen:

- Führen von Anscheineswaffen

- Umweltverschmutzung

- Polizeieinsatz

Sachen wegen die man auch sehr leicht drankommen kann:

- Landfriedensbruch

- Störung der Tiere

Sachen, die je nachdem wie blöd ihr euch anstellt anfallen können:

- Nötigung 

- Bedrohung (es reicht wenn ihr nur ausersehen die Waffe auf einen Spaziergänger richtet)

- Körperverletzung

- Versuche schwere KV

...

Die Strafen reichen hier von Verwarnung bis (ich weis nicht genau wie das mit 14/15 ist) Freizeitarrest, gemeinnützige Arbeit usw

Es hängt ganz davon ab wie sich der Polizist/der Förster anstellt. Wenn man will kann derjenige dich einfach gesagt fertigmachen, da hier viele Sachen anfallen können. Lass es daher lieber ganz, nicht wenige haben deshalb einen  Eintrag im Führungszeugnis und somit erhebliche Schwierigkeiten wenn sie mal Beamter werden wollen.

Gruß Bloodmoon

Kommentar von BloodmoonY ,

Danke für die Auszeichnung :)

Expertenantwort
von leNeibs, Community-Experte für Airsoft & Softair, 59

Das ist ein Verstoß gegen das Führverbot von Anscheinswaffen, kann mit bis zu 10.000€ Geldstrafe bestraft werden. Stellt euh vor, ihr trefft einem Spaziergänger, den ihr nicht bemerkt, ins Auge. Dann kommt eine Anzeige wegen Körperverletzung noch dazu... Seid doch nicht so dumm.

Mal ernsthaft: Lasst es!
Schädigt nicht dem Airsoftsport durch Straftaten, die mit Airsoft zu tun haben. Airsoft hat in der Gesellschaft generell keinen guten Ruf, dadurch wird er nur noch schlechter. Und jeder Verstoß gegen das Gesetz, der mit Airsoft zu tun hat, wird nicht positiv dazu beitragen, Airsoft auch in Zukunft nicht komplett zu verbieten.

Sucht euch ein Team und spielt auf einem legalen Gelände.
Teamsuche:
http://www.airsoft-verzeichnis.de/index.php?status=mitglieder&sp=8

Lg leNeibs

Antwort
von clemensw, 23

Im besten Fall: Verstoß gg. WaffG §42a (1):


(1) Es ist verboten

1.Anscheinswaffen,

2.Hieb- und Stoßwaffen nach Anlage 1 Abschnitt 1 Unterabschnitt 2 Nr. 1.1 oder

3.Messer mit einhändig feststellbarer Klinge (Einhandmesser) oder feststehende Messer mit einer Klingenlänge über 12 cm

zu führen.


Das ist eine Ordnungswidrigkeit und zieht nach WaffG §53 ein Bußgeld nach sich:


(1) Ordnungswidrig handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig [...]

21a. entgegen § 42a Abs. 1 eine Anscheinswaffe, eine dort genannte Hieb- oder Stoßwaffe oder ein dort genanntes Messer führt, [...]

(2) Die Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße bis zu zehntausend Euro geahndet werden.


Weniger günstiger Fall: Ein Passant bekommt eine Kugel ab. Auch wenn kein schwerer Schaden entsteht, gilt das sofort als gefährliche Körperverletzung nach StGB §224:


(1) Wer die Körperverletzung

1.durch Beibringung von Gift oder anderen gesundheitsschädlichen Stoffen,

2.mittels einer Waffe oder eines anderen gefährlichen Werkzeugs,

3.mittels eines hinterlistigen Überfalls,

4.mit einem anderen Beteiligten gemeinschaftlich oder

5.mittels einer das Leben gefährdenden Behandlung

begeht, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren, in minder schweren Fällen mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.


Selbst im abgeschwächten Jugendstrafrecht kommt ihr dann um einen Arrest voraussichtlich nicht mehr vorbei.

Ungünstigster Fall: Das SEK rückt an. Die schießen nicht mit Plastikkugeln, sondern mit echten. Und eine 9mm quer durch den Kopf versaut einem echt das ganze Leben (Naja, zumindest die 3 Sekunden, die es dann noch dauert...)

Kommentar von kuchenstylesGF ,

Die werden ja nicht sofort schießen :D

Kommentar von clemensw ,

Äh, nee natürlich nicht. Es sind ja nicht vor ein paar Tagen über 100 Menschen einfach abgeknallt worden, alle Sicherheitskräfte sind toootal chillig und einen Fehler hat da auch noch niemals einer gemacht.

(Ironie off)

Natürlich schießt der SEK-Polizist, wenn er sich durch deine Softair bedroht fühlt. 

Kommentar von Floddi ,

in Amerika vielleicht, aber hier in Deutschland schießen Polizisten ausschließlich auf arme Beine und sonstige, nicht lebensbedrohlich vetletzbare Körperteile. Gerade weil man in de als 14j. Nicht in einen Wald geht, um Leute zu töten und dort Amok zu laufen

Kommentar von michel1975 ,

@Floddi: ... deine Aussage findet man demnächst in der Rubrik "Berühmte letzte Worte"! XD

Antwort
von Prep3r, 26

Kommt darauf an ab welchem Alter diese Softair Waffen erhältlich sind. Auf öffentlichem Boden würde ich vorsichtig sein, da die meisten Leute immer noch denken, es könnte sich um eine echte Waffe handeln und dann die Polizei rufen... Aber da würdest du erst mit 14 ( Ab Vollendung dieses Alter bist du Stafmündig) wirklich rechtliche Schwierigkeiten  bekommen. Also nicht erwischen lassen ;)

LG Prep3r

Kommentar von xdanix77 ,

"<0,5J" -> ab 14

"Nicht erwischen lassen" ist jetzt nicht unbedingt ein hochqualitativer Rat...

Kommentar von Prep3r ,

Ok hier hast du einen ,Qualitativen Rat' Lassen es in der Öffentlichkeit bleiben!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten