Frage von xiDupstepZ, 37

Welche Strafen könnten Person x erwarten?

Hey Leute ein Freund hat misst gebaut er hat einen Mann auf eBay Kleinanzeigen abgezogen es handelt sich um 300€ der Freund ist zu diesem Zeitpunkt 13 gewesen also somit strafunmündig

Antwort
von pikachulovesbvb, 34

Wenn er das Geld zurück zahlt, dann hat er eventuell Glück und die andere Partei belässt es dabei, ansonsten gibts ne Anzeige uns die Eltern haften.

Kommentar von TheGrow ,

Ein Satz und zwei rechtlich falsche Antworten.

  1. Der 13. jährige ist nicht Schuldfähig und die Eltern können nicht angezeigt werden und
  2. die Eltern haften auch nicht
Expertenantwort
von TheGrow, Community-Experte für Recht, 22

Hallo xiDupstepZ,

hier muss man die Sache von 2 Seiten betrachten.

Als erstes die strafrechtliche Seite.

Zwar dürfte hier strafrechtlich wahrscheinlich der folgende Straftatbestand erfüllt sein:


 § 263 StGB - Betrug 

(1) Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt, dass er durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. 

(2) Der Versuch ist strafbar.


Da der Freund aber noch 13 ist, gilt folgendes Gesetz:


§ 19 StGB - Schuldunfähigkeit des Kindes

Schuldunfähig ist, wer bei Begehung der Tat noch nicht vierzehn Jahre alt ist.


Das heißt im Klartext, er hat zwar eine Straftat begangen, kann wegen ihr aber nicht bestraft werden. Trotzdem führt sowas natürlich zu Einträgen bei der Polizei, nur hat auf diese Akten außer der Polizei Niemand zugriff drauf.

Auch die Eltern können für die Tat strafrechtlich nicht belangt werden.



Zivilrechtlich sieht das so aus, dass die Eltern für die Tat ebenfalls nicht belangt werden können. Elter haften nur dann, wenn sie ihre Aufsichtspflicht verletzt haben, aber ein 13jähriger Junge muss von seinen Eltern nur noch sehr eingeschränkt beaufsichtigt werden.

Aber mit 13 ist man zwar nicht strafrechtlich schuldfähig, aber sehr wohl zivilrechtlich.

Das bedeutet, Derjenige der von Deinem Freund über das Ohr gehauen wurde, kann die 300,00 Euro und auch weitere Kosten die durch den Betrug entstanden sind von Deinem Freund zurückfordern.

Mit etwas Glück bezahlen seine Elter das Geld zurück. Wenn nicht hat der Betrogene 30 Jahre Zeit sich das Geld zurück zu holen. Und es kommen im laufe der Jahre immer mehr Kosten auf einem zu. Angefangen von Zinsen bis hin zu Vollstreckungs.- und Gerichtskosten, kann sich da einiges zusammenläppern. Es ist also durchaus möglich, dass aus den 300 Euro auch mal 600 oder 100 und mehr Euro werden, die er zurückzahlen muss. Dein Freund kann also nur hoffen, dass er das Geld noch hat oder seine Eltern für ihn das Geld zurückzahlen.

Schöne Grüße
TheGrow

Kommentar von xiDupstepZ ,

Zum Glück war dies mit Paypal in Verbindung

Antwort
von zersteut, 37

Kinder bis zum vollendeten 14. Lebensjahr sind noch nicht strafmündig. Das ist so festgelegt, unabhängig davon, wie reif ein Kind schon ist oder wie schwerwiegend die begangene Straftat ist.

Heißt, es gibt nur ärger  und das Geld muss natürlich zurück gegeben werden 

Kommentar von xiDupstepZ ,

Können die Eltern das Geld in raten zurück zahlen ?

Kommentar von darkman55 ,

Soll halt dein Kumpel das geld zurückzahlen! Wenn meine Kinder sowas machen würden und das geld nicht mehr hätten, tja ich würde in ihr Zimmer gehn und soviele Sachen verkaufen bis ich das Geld habe.

Kommentar von zersteut ,

unwahrscheinlich, aber das muss man mit den geschädigten aus machen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten