Welche Strafe wenn man ohne Beleuchtung fährt?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

https://fahrrad.bussgeldkatalog.org/fahrradbeleuchtung/

Lass dich einfach nicht erwischen. Die batteriebetriebenen Lampen gehen schon. Die Polizei ist schon froh, wenn überhaupt Licht dran ist.

Wenn du auf dem Land wohnst, wirst du aber sowieso nie kontrolliert werden.

Kommentar von elenano
08.10.2016, 11:21

Danke für den Stern

0

Mach dir mal weniger Sorgen um die OWI, wenn was passiert bist du voll im A.
Wenn der Polizist gut drauf ist darfst du heim schieben oder warten bis es hell ist.

also soll ich dir mal was ganz ehrlich sagen... WEN JUCKTS! wenn die beleuchtung hell genug war, dass man sie sehen kann, und nicht blinkt, oder blitzt etc, dann intressiert sich nicht mal die Polizei dafür!

ich hab an meinem Hobel auch nicht zugelassene Beleuchtung und wurde sogar schon von der Pozilei gelobt, weil man mich mit dem rad im dunkeln so gut sieht.

auch im falle eines unfalles brauchst du keine sorgen haben, dass irgend n bekloppter autofahrer sich damit rausredet, dass er dich übersehen hat, weil die kleine welle auf der lampe fehlt, die sagt, dass die lampe zugelassen ist für den straßenverkehr.

ER muss dann beweisen, dass man dich nicht sehen konnte, nicht umgekehrt...

du solltest aber auf jeden fall auch mit licht am rad nachts auffällige klamotten tragen!

lg, Tessa

20 Euro.

Mit Gefährdung wird es noch teuerer

Im dunkeln haben die Rennräder KEINE Ausnahme. Kein Licht am Rennrad nur bei hellem Tageslicht.

Kommentar von Ratirat
02.10.2016, 12:24

Und sogar bei hellem Tageslicht muss man die Beleuchtung mitführen; man muss sie nur nicht anbringen. 

1

Bei Rennräder unter 11 Kilo gibt es ja eine Sonderreglung, die haben wir MTB Fahrer leider nicht.

Es gibt keine gesetzliche Definition des Begriffs "Rennrad". Wer legt denn fest, dass ein leichtes MTB mit Straßenbereifung nicht als "Rennrad" genutzt werden darf?

Abgesehen davon bietet diese Sonderregelung doch keine relevanten Vorteile. Der Rennradfahrer darf die Beleuchtung im Rucksack mitführen, du musst sie dagegen während der Fahrt am Fahrrad haben. Die Zeiten, in denen normale Fahrräder keine akkubetriebenen Lampen haben durften, sind längst vorbei.

Kommentar von Ratirat
02.10.2016, 12:27

> "Wer legt denn fest, dass ein leichtes MTB mit Straßenbereifung nicht als "Rennrad" genutzt werden darf?"

Zunächst mal der Polizist, wenn du anderer Meinung bist, kannst du das auch den Richter entscheiden lassen. 

0

Zwei Möglichkeiten:

- Polizei kontrolliert: ca. EUR 20

- Autofahrer übersieht den Dunkelradler und räumt ihn ab: Von "Glück gehabt" bis neue Holzbewohung in 1,80m Tiefe ist dann alles drin.

Halbwegs brauchbare Akkuleuchten kosten nicht die Welt und funktionieren gut; was spricht dagegen?

Kommentar von Alopezie
04.10.2016, 16:10

>was spricht dagegen?<

Wenn ich jetzt unbedingt ein Grund bräuchte würde ich sagen das ein MTB mit Lichter blöd aussieht

0

Was möchtest Du wissen?