Frage von wirbelwind1970,

Welche Strafe kann mein Sohn(16) erhalten? zerstörung einer Bushaltestelle mit Polizei?

hallo, ich bin total verzweifelt. Ich bin Alleinerziehend und mein Sohn ( 16 Jahre) hat gestern mit einen "Freund" 5 Scheiben in einer Bushaltestelle zerstört. Es gibt dafür Zeugen und die Polizei hat die beiden aufgegriffen. Ich war zur Tatzeit nicht Zuhause und wurde von der Polizei übers Handy unterrichtet und durfte ihn von der Wache abholen. Laut meinen Sohn hat der "Freund" ihn dazu angestiffet und "schmiere" gestanden. Sie wurden bei der Tat beobachtet und eindeutig Identifiziert. Der Freund streitet jetzt ab, was mit der Tat zu tun gehapt zu haben und die Eltern gehen nicht mehr an Telefon. Mit welchen Strafen muß mein Sohn jetzt rechnen? Soll ich mir einen Anwalt nehmen? Mit welchen Konsequenzen muß ich rechnen? Wer muß für den endstandenen Schaden aufkommen, und wieviel kostet das? Übernimmt das die Haftpflicht? Vielen Dank im Voraus

Hilfreichste Antwort von tomsong,

Täter sind ja eindeutig identifiziert, da braucht der Freund nichts abzustreiten. Den Schaden werden sich wohl die Eltern aufteilen und der wird nicht gering sein, denn da wird eine Firma beauftragt und die langen dann ordentlich zu. Die Versicherung zahlt hier nichts und beide bekommen eine Strafe, im besten Fall Sozialstunden. Anwalt ist immer gut, kostet aber auch Geld. Dein Sohn soll sich mal gleich eine Nebenbeschäftigung suchen, wo er Geld verdient und selber für seinen Schaden geradestehen kann!

Antwort von vinci9,

Die frage klingt so wie er mit der Polizei das gemacht hat.

 

Antwort von Ullzi,

Es handelt sich hier sogar um eine gemeinschädliche Sachbeschädigung (qualifiziertes Delikt), aber da er noch Jugendlicher ist, werden es trotzdem Sozialstunden sein. Die Scheiben müssen logischerweise ersetzt werden, damit hat das Strafverfahren jedoch nichts zu tun.

Einen Anwalt würde ich auf keinen Fall beauftragen, da die zu erwartende Strafe einfach zu niedrig ausfällt. Ich als Vater würde ihn lieber länger arbeiten lassen, als ihm für das "Ding", das er verbockt hat auch noch hunderte von Euros für einen Anwalt zu "schenken".

Antwort von LeaderG,

Also erstmal natürlich ein Verfahren wegen Sachbeschädigung. Dafür gibt es bis zu 2 Jahre. Aber da er noch ein Jugendlicher ist, es "nur" eine Haltestelle war und es villt sein erstes Vergehen ist, gibt es wohl ein paar Sozialstunden.

Ein Anwalt kann sicher nicht schaden, es geht sicher vor Gericht.

Aufkommen muss dafür dein Sohn, da zahlt keine Versicherung. Verlass dich drauf...

Ich hoffe er hat daraus gelernt.

Antwort von ksch1,

da kommt ne strafe wegen sachbeschädigung zu! kann mit ner geldstrafe oder freiheitsstrafe bis 2 jahren bestraft werden, da er aber nicht volljährig ist,wird ne geldstrafe nicht in betracht kommen!werden wohl sozialstunden sein! bezweifele das das die evrsicherung übernehmen wird!kommt es zu einer verhandlung, dann auf jeden fall einen anwalt nehmen!

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community