Welche Strafe kann ich bekommen,wenn ich mit meinem roller 50km/h fahre ohne die Betriebserlaubnis zu haben(Autoführerschein vorhanden)?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Warum machst du das? So bist du auf dem besten Weg in den nächsten Jahren kein Fahrzeug mehr zu führen. Kommt noch ein Unfall hinzu wird es richtig übel weil dein Versicherungsschutz erlischt. Also mach die Drossel wieder rein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Crack
04.01.2016, 17:11

weil dein Versicherungsschutz erlischt.

Nein.

1
Kommentar von migebuff
04.01.2016, 17:15

weil dein Versicherungsschutz erlischt.

Ich frage mich nur, warum bei dem üblichen "kein Versicherungsschutz"-Geblödel nie ein Zitat der Rechtsgrundlage anhängig ist...

2

Sollte es bei den [vom Tacho abgelesenen?] max.50km/h bleiben dann liegt kein Fahren ohne Fahrerlaubnis vor - Du hast ja AM.

AM erlaubt Dir aber nur max.45km/h - sehr viel schneller dürfte das Kleinkraftrad nicht sein, sonst bist Du tatsächlich im Bereich einer Straftat.

Das keine Betriebserlaubnis vorliegt kostet Dich mindestens 50€, möglicherweise sogar 90€ plus 1 Punkt und Gebühren/Auslagen. Dazu können dann weitere Unannehmlichkeiten und Kosten kommen wie z.B. Stilllegung, Prüfstand, Kostentragung.

Lass das besser eintragen - Rollerfahrer werden gern kontrolliert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von migebuff
04.01.2016, 17:45

möglicherweise sogar 90€ plus 1 Punkt und Gebühren/Auslagen.

Dazu müsste die BE erloschen sein. Das Fzg wurde aber lediglich in den Werkszustand versetzt.

Verschlechterung des Abgas/Geräuschverhaltens liegt nicht vor, eher eine Verbesserung, da die Reuse nicht mehr so hoch dreht.

Änderung der Fahrzeugart liegt ebenfalls nicht vor, Mofa und KKR sind beides "Zweirad bis 45 km/h", Fzg-Kategorie L1e.

Technische Gefährdung kann nicht vorliegen, da das Fzg so aus dem Werk kam und für diesen Zustand ursprünglich eine BE erteilt bekam.

Somit ist keiner der drei möglichen Gründe gegeben, die zum Erlöschen der BE führen können.

1

Dir passiert nichts. Du darfst mit dem Autoführerschein 50km/h fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreib den Hersteller an, las dir eine ABE auf 50 schicken und melde ihn bei der Versicherung auf 50km/h um. Sonst kann das bei einem Unfall sehr teuer werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von apophis
04.01.2016, 16:42

Da er nur eine Fahrerlaubnis für eine Mofa hat, würde das bei einem Unfall so oder so teuer werden.
Auch wenn es umgemeldet ist, ohne gültige Fahrerlaubnis übernimmt die Versicherung nichts.

1

Anzeige wegen Fahrens ohne Führerschein und ohne Versicherungsschutz. Wird eine Geldstrafe und eventuell eine Sperrzeit für den Führerschein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nordpark16
04.01.2016, 16:48

Fahrens ohne Führerschein?? Lest ihr auch schonmal die ganze Frage?

0

Das fällt unter Fahren ohne Führerschein und wird entsprechend bestraft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nordpark16
04.01.2016, 16:47

Er hat nen Autoführerschein...

0

Was möchtest Du wissen?