Welche Strafe gäbe es für das Einscheren mit zu wenig Abstand zwischen 2 Fahrzeugen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Kokusnuss0000,

es kommt da drauf an, ob das Einscheren im Rahmen eines Spurwechsels  oder im Rahmen eines Überholmanövers erfolgte.

Wer beim Spurwechsel zu eng einschert verstößt gegen § / StVO (http://www.gesetze-im-internet.de/stvo_2013/__7.html)

Dort steht im Bezug auf Deine Frage:

(5) In allen Fällen darf ein Fahrstreifen nur gewechselt werden, wenn eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist. Jeder Fahrstreifenwechsel ist rechtzeitig und deutlich anzukündigen; dabei sind die Fahrtrichtungsanzeiger zu benutzen.

Ein Verstoß hiergegen wird laut bundeseinheitlichen Tatbestandskatalog wie folgt geahndet.

************************************************************************************

Tatbestandsnummer: 107100

Tatvorwurf: Sie wechselten den Fahrstreifen und gefährdeten +) dabei Andere.

Ordnungswidrigkeit gem.: § 7 Abs. 5, § 49 StVO; § 24 StVG; 31 BKat

Verwarnungsgeld: 30,00 Euro

Punkte: Nein

Fahrverbot: Nein

Eintrag also A oder B-Verstoß: Nein

************************************************************************************

Wer nach einem Überholmanöver zu eng einschert verstößt gegen den § 5 StVO (http://www.gesetze-im-internet.de/stvo_2013/__5.html)

Dort steht im Bezug auf Deine Frage:

(4) Wer zum Überholen ausscheren will, muss sich so verhalten, dass eine Gefährdung des nachfolgenden Verkehrs ausgeschlossen ist. Beim Überholen muss ein ausreichender Seitenabstand zu anderen Verkehrsteilnehmern, insbesondere zu den zu Fuß Gehenden und zu den Rad Fahrenden, eingehalten werden. Wer überholt, muss sich so bald wie möglich wieder nach rechts einordnen. Wer überholt, darf dabei denjenigen, der überholt wird, nicht behindern.

Ein Verstoß hiergegen wird laut bundeseinheitlichen Tatbestandskatalog wie folgt geahndet.

************************************************************************************

Tatbestandsnummer: 105124 Sie behinderten +) beim Wiedereinordnen nach dem Überholen den Überholten.

Ordnungswidrigkeit gem.: § 5 Abs. 4, § 49 StVO; § 24 StVG; 25 BKat

Verwarnungsgeld: 20,00 Euro

Punkte: Nein

Fahrverbot: Nein

Eintrag also A oder B-Verstoß: Nein

************************************************************************************

Tatbestandsnummer: 105125

Tatvorwurf: Sie gefährdeten +) beim Wiedereinordnen nach dem Überholen Andere.

Ordnungswidrigkeit gem.:§ 5 Abs. 4, § 1 Abs. 2, § 49 StVO; § 24 StVG; 25 BKat; § 19 OWiG

Verwarnungsgeld: 30,00 Euro

Punkte: Nein

Fahrverbot: Nein

Eintrag also A oder B-Verstoß: Nein

************************************************************************************

Wenn ich aber dabei besonders grob und rücksichtlos handle und dabei Leib/Leben eines Menschen oder eine Sache von bedeutenden Wert gefährde, erfülle ich damit den folgenden Straftatbestand:

§ 15c - Gefährdung des Straßenverkehrs (https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__315c.html

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke dass es dabei um den Mindestabstand geht, der nicht eingehalten wird, also: https://www.bussgeldkatalog.org/abstand/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kokusnuss0000
17.03.2016, 01:05

Wäre das dann nicht auch noch NÖTIGUNG, wegen abbremsen des hinteren fahrzeuges wenn mann sich da mit zu wenig Abstand zwischen den 2 Fahrzeugen einfädelt??

0