Frage von Fragerrrrriu, 980

Welche Strafe erwartet uns? Katze musste eingeschläfert werden?

Ich und ein Freund haben vor 2 Monaten mit dem Luftgewehr auf die Nachbarskatze geschossen als sie wieder mal ihre Fäkalien in userem Garten verteilen wollte. Beim ersten schuss viel die Katze zu boden und beim zweiten rannte sie wieder weg. Die katze wurde dann eingeschläfert. Das heisst doch ich habe sie nicht getötet oder (?) Leider wusste die Nachbarin dass ich ein Luftgewehr habe und 2 Tage später stand die Polizei vor meiner tür. Diese nahm erstmal nur mein Luftgewehr mit. Bis heute habe ich nichts gehört. Was passiert ? Womit muss ich rechnen ? Ich will mein Luftgewehr wieder haben !!. Ich versuchte die Nachbarin bereits persönlich umzustimmen damit sie mir die polizei vom hals schafft aber sie (94j) ist so enorm stur dass sie wohl nichts umstimmen könnte.

Ich hoffe ihr könnt meine Fragen beantworten danke im voraus

Antwort
von ThommyHilfiger, 491

Leider wird die Strafe nicht hoch genug ausfallen: Einer 94jährigen Frau ihren Liebling wegzunehmen... Selbstverständlich habt ihr die Katze getötet, auch, wenn sie sich noch ein paar Tage gequält hat. Zu deinem Sch**ß-Luftgewehr: Das wirst du (als Tatwaffe) vielleicht nie mehr wiedersehen. Man muss ja davon ausgehen, daß dich das nächste Mal ein pinkelnder Mensch stört...

Kommentar von ThommyHilfiger ,

Ach, du wolltest ja was über das Strafmaß wissen: Ca. 500€ wegen Tierquälerei, abzuarbeiten durch Sozialstunden (vorrangig Tierheim). Tatwaffe durch Staatsanwalt beschlagnahmt / eingezogen.

Kommentar von maxi6 ,

Bei uns haben 2 Jugendliche vor 3 Wochen die Katze eines kleinen Mädchen mit nem Luftgewehr getötet und die bekamen viereinhalb Jahre Knast, was ich persönlich noch viel zu wenig finge.

Kommentar von ThommyHilfiger ,

Du flunkerst...

Kommentar von maxi6 ,

Nein, ist ne Tatsache und das erst noch in Kroatien, wo Katzen im allgemeinen nicht soooo wertvolle Haustiere wie z.B. in Deutschland sind.

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze & Katzen, 230

Ich hoffe doch sehr, dass Du ne saftige Strafe bekommst, denn zum ersten schiesst man nicht mit einem Luftgewehr in der Gegend rum und schon gar nicht auf Katzen.

Und das heisst doch, Du hast die Katze getötet, denn umsonst schläfert kein Tierarzt ne Katze ein. Weiter hoffe ich sehr, dass Deine Nachbarin so stur bleibt und Dir noch ne Anzeige wegen Tierquälerei anhängt.

Und ich hoffe sehr, dass Du Dein Luftgewehr nie mehr wieder siehst, denn um ein solches zu haben bist Du zu unreif und unbedarft.

Ansonsten muss jeder Gartenbesitzer 2 Katzen in seinem Garten dulden, egal ob sie den Garten düngen oder nur darin rum liegen.

Mir tut nur Deine Nachbarin leid, die ihre Katze verloren hat und auch noch mit solchen Flegeln wie Euch beiden zusammen leben muss.

Mehr ist dazu nicht zu sagen und ich halte die Daumen, dass Du ne Strafe bekommst, die Du Dir ein Leben lang merken wirst.

Antwort
von Margotier, 323

Angesichts Deiner Herzlosigkeit und Uneinsichtigkeit hoffe ich auf einen Richter, der das Strafmaß voll ausschöpft, d. h., dass Du drei Jahre in den Bau wanderst.

www.gesetze-im-internet.de/tierschg/__17.html

Antwort
von kempi87, 496

Sagen wir es mal so, ich trete dir mehrmals gegen den kopf und du wirst dadurch hirntot und deine familie muss die lebenserhaltenden maßnahmen abschalten.
Bin dann ich für deinen tot verantwortlich oder deine familie?
Du bist für den tot der katze verantwortlich, hast mit nem luftgewehr auf sie geschossen...
Und das einzige was dich interessiert ist, wann du dein teil wiederbekommst und die blöde sture nachbarin will dir nicht helfen?

Antwort
von Othetaler, 396

Wie alt bist du und war dein Luftgewehr legal?

Gemäß Paragraf 17 Tierschutzgesetz drohen dir bis zu drei Jahren Haft oder Geldstrafe.

Dann natürlich musst du die Katze und sämtliche entstandenen Kosten plus Schmerzensgeld ersetzen.

Die Gerichts- und Anwaltskosten.

Das Gewehr bist du los. Möglicherweise kommt da noch eine weitere Strafe auf dich zu.

Und weißt du mit was? Mit Recht!

Kommentar von Fragerrrrriu ,

Bin 16 ubd ja es war legal es war eine 16joule version glaube die höchste legale stärke

Kommentar von Othetaler ,

Sind das nicht 7,5 Joule?

Aber egal, du bist noch keine 18, da wird der Besitzer der Waffe auch noch einen netten Brief von der Staatsanwaltschaft bekommen.

Junge, das wird teuer für dich / euch und du wirst in den nächsten Wochen / Monaten wenig Freizeit (Sozialstunden) haben.


Aber jetzt mal ehrlich, das ist doch eine Trollfrage, oder?

Kommentar von Aratinga ,

16 Joule sind nur legal, wenn man als Besitzer eine WBK (Waffenbesitzkarte) hat. Das Schießen ist mit solch einem Luftgewehr nur auf Schießständen und nicht im eigenen Garten erlaubt. Eine WBK bekommt man nur, wenn man dafür ein Bedürfnis hat (auf Katzen schießen ist kein Bedürfnis). Die Waffe wird verschrottet, aber nicht von dir, sondern vom Staat. Ein legales Luftgewehr ohne WBK darf nicht mehr als 7,5 Joule haben und ist mit einem F im Fünfeck gekennzeichnet. Mit solch einer Waffe darf man auch zuhause schießen, vorausgesetzt man gewährleistet, dass die Projektile das Grundstück nicht verlässt.

Kommentar von Fragerrrrriu ,

Nein das ist keine trollfrage ich wolkte das thema eigentlich nicht publizieren jedoch belastet es mich langsam deshalb stellte ich die Frage. Was bitte bringt einem darauf dass das eine Trollfrage sein könnte

Kommentar von Othetaler ,

Deine ganze Art wie du die Frage gestellt hast und mit den Antworten umgehst.

Kommentar von ThommyHilfiger ,

Nö, das ist das Unrechtsbewusstsein reicher Söhne in der Ellenbogengesellschaft... Ich denke, da fehlt das richtige Vorbild.

Kommentar von auchmama ,

Was bitte bringt einem darauf dass das eine Trollfrage sein könnte

Weil es für die Mehrheit der Menschen einfach unglaublich ist, wie lässig jemand solch eine Frage schildert und salopp, ohne jegliche Einsicht und Reue, kommentiert! Man bekommt durchaus das Gefühl, dass dem Schreiber jedes normale menschliche Gefühl fehlt und es sich hoffentlich einfach nur um eine geschmacklose Geschichte handelt :-(

Kannst Du meinen Ausführungen folgen?

Kommentar von Aratinga ,

Dachte auch an eine Trollfrage. Leider sind die erzieherischen Maßnahmen mancher Eltern nicht die besten, das stelle ich immer wieder fest. Viele Eltern vermitteln die von dir angesprochenen Dinge einfach nicht mehr. Stattdessen setzen viele Eltern viel mehr auf materielle Dinge wie Smartphones, Spielkonsolen etc. Heraus kommt dann sowas.

Kommentar von eggenberg1 ,

hört  sich  immer mehr nach  asperg an ,auch eine evtl  verzögerte  wahrnehmung !

Kommentar von Aratinga ,

Vorbilder bekommt man durch das TV vorgesetzt. Sendungen wie Shoppingqueen, SuperNanny die schlimmsten Eltern der Welt usw. formen Eltern und Kinder. Willkommen in unserer Gesellschaft

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze & Katzen, 202

zum rechtlichen teil wurde ne menge gesagt.. um das mit dem wegrennen und später sterben zu erklären.

eine katze die verletzt wird hat im ersten moment nen enormen adrenalinausstoß. die rennen dann sogar halbtot noch weg und das ist keine übertreibung. sie wird später an inneren verletzungen verblutet sein oder nen irreparablen schaden an lebenswichtigen organen davongetragen haben.

streng genommen hat der tierarzt sie getötet da sie eingeschläfert wurde. zu verantworten hast du das aber da sie an den folgen der verletzungen starb die du ihr zugefügt hast

Antwort
von pingu72, 314

Zu dir und deiner Tat äußere ich mich nicht... aber eins weiß ich mit 100%er Sicherheit: das Luftgewehr bist du für immer los!!! UND DAS IST GUT SO!!!!!!!!!

Kommentar von Fragerrrrriu ,

Ich werde kämpfen um es wieder zu bekommen.

Kommentar von pingu72 ,

umsonst.... :D

Kommentar von auchmama ,

Ich werde kämpfen um es wieder zu bekommen.

Den Kampf hast Du mit den Schüssen schon verloren und Du wirst ganz sicher bald um andere Dinge kämpfen müssen!

Unglaublich, dass Dich offensichtlich nur das Luftgewehr interessiert :-(

Kommentar von EdgarBaer ,

Da du nicht die notwendige Sachkunde und Berächtigung hast, um ein 16 J Luftgewehr zu besiten, wirst du das nie mehr zurückbekommen.

Kommentar von Aratinga ,

Wo steht das mit 16 Joule? Davon habe ich nichts gelesen. Sollte das Ding wirklich 16 Joule haben, dann wirds richtig teuer. 16 Joule = Schießen nur auf einem Schießstand, im eigenen Garten verboten.

Kommentar von EdgarBaer ,
Bin 16 ubd ja es war legal es war eine 16joule version glaube die höchste legale stärke
Kommentar von eggenberg1 ,

DUUU @frager  kämpfst um garnichts --das gewehr   darfst du noch garnicht  führen ,  nur dein vater--  evt--- und wenn dann könnte DER  darum kämpfen es wieder zu bekommen   -- jetzt  fang mal langsam  an zu denken--kann es sein ,dass  du autist  bist , asperg syndrom  hast ?

Kommentar von pingu72 ,

Das Luftgewehr gilt als Tatwaffe, und wird somit einbehalten und aus dem Verkehr gezogen.

Antwort
von Ahzmandius, 308

Tierquälerei:
http://www.gesetze-im-internet.de/tierschg/__17.html
Wegen dem Schießen an sich, könntest du auch Ärger bekommen.

Seitens der Katzenbesitzer könnte eine Anzeige wegen SACHBESCHÄDIGUNG ins Haus flattern.

Dein Luftgewehr siehst du vielleicht nicht mehr.

Antwort
von Aratinga, 162

Dein Luftgewehr wirst du nicht mehr bekommen. Das bleibt bei der Polizei. Ein Freund von mir schoss mit einer Luftpistole (3,5 Joule), als er noch Jugendlicher war, im Wald auf Pilze (aus einem Meter Entfernung). Die Polizei beschlagnahmte die Waffe und er sah sie nie wieder. Er musste außerdem noch Strafe zahlen und Sozialstunden leisten (und das waren nur Pilze).

Ihr habt einer alten Frau das einzige genommen, was ihr wohl noch etwas bedeutet hat. 94 Jahre.... allein aus Respekt vor solch einem hohen Alter hätte ich dem Tier nichts getan. Und wenn die Katze im Garten was fallen lässt, dann macht man es weg und redet da nicht drüber (bzw. verletzt das Tier).

Was dich sonst noch erwartet? Hm, ich vermute Anzeige wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz, Sachbeschädigung (Tiere werden immer noch als Sache angesehen), vermutlich Übernahme der Tierarztkosten. Wegen des Schießens wird man vielleicht noch die Waffe prüfen, in Bezug auf die Joule. Wenn dein Gewehr mehr als 7,5 Joule hatte, dann hast du definitiv illegal im Garten geschossen.

Zum Strafmaß kann ich nichts sagen, da ich nicht weiß wie alt du bist. Wenn du Glück hast, dann kommst du mit Sozialstunden und einer Geldstrafe davon. Mit etwas Pech bist du vorbestraft, musst mehr bezahlen und kommst in den Vollzug. Aus meiner Sicht ist das deutlich schlimmer als z.B. ein Ladendiebstahl.

Kommentar von eggenberg1 ,

er ist  16  ,hat  das gewehr  vom vater geschenkt bekommen wleches nach seiner vermutung 16  joule  hat-- er wohnt aber in der schweiz !

Kommentar von Aratinga ,

Oh, wusste nicht dass er in der Schweiz wohnt. Für die tatsächliche Power von Luftgewehren gibts Chronographen - ach Shit.... er kann das ja gar nicht mehr testen, weil die Waffe weg ist. :) :)

Antwort
von auchmama, 215

Ganz einfache Geschichte; Du bist strafmündig und wirst für diese grausame Dummheit zur Verantwortung gezogen! Ich glaube kaum, dass Du das Luftgewehr noch mal wieder siehst - und nun kommt noch etwas, was Dir vielleicht gar nicht schmecken wird:

Das Jugendamt wird ganz sicher auch informiert und diese Straftat geht in Deine Akte bei der Polizei ein. Das heißt, Du kannst sogar mit massiven Problemen rechnen, falls es Dir in Kürze vorschwebt, einen Führerschein machen zu wollen! Falls Du eine Ausbildung anstrebst, bei der man ein polizeiliches Führungszeugnis erwartet......... - na, wird Dir jetzt etwas bewusster, was Du hier angestellt hast? Junge Du bist 16 Jahre alt, da weiß man sowas!

Dein Vater braucht das auch nicht zu bagatellisieren - er und Du selber werden sehr bald erfahren, dass sowas alles andere aber keine Bagatelle ist!

Haben Dir Deine Eltern keine Werte vermittelt? Was ist schief gelaufen bei Euch?

Du wirst also noch eine ganze Weile mit der "Strafe" zu tun haben und das ist auch gut so! Vielleicht geht Dir ja dadurch ein Licht auf, was Du tatsächlich angestellt hast! 

Kommentar von Fragerrrrriu ,

Ich weis was ich vebock habe -.- ich würde auch alles geben um das rückgängig zu machen. Die antworten haben mich echt ein bisschen aufgerüttelt aber ich kann die zeit nicht zurückdrehen. Glaub mir das gefühl welches ich habe ist schlimmer als hätte es mir von anfang an leid getan :-((

Kommentar von maxi6 ,

Ja, der Wahn ist kurz, die Reue lang und ich hoffe sehr, sie dauert noch einiges länger an.

Kommentar von auchmama ,

Und über einen evtl. Joint-Konsum, solltest Du bitte schnellstens auch noch mal nachdenken!

Viele versuchen diesen Mist ja auch zu verharmlosen - hier scheint aber wieder einmal mehr bewiesen zu sein, dass Dem wohl nicht so ist!

Übrigens ist das Zeug sehr sehr lange nachweisbar! Und vielleicht wacht ja dann sogar Dein Vater mal auf.......

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Recht, 272

Worst case:

Du wirst dich strafrechtlich verantworten müssen wegen Tierquälerei. Die Tatwaffe wird eingezogen. Bei einem Erwachsenen Geldstrafe, bei Jugendlichen verm. Zuchtmittel. 

Die Nachbarin wird Schadenersatz verlangen, d.h. dieTierarztkosten und den Wert des Tieres.

Sie wird Schmerzensgeld verlangen. 

Alles in Allem: Es kann sehr teuer werden.

Kommentar von eggenberg1 ,

hoffentlichm denn de rvate rha tihm ja das gewehr --was  er selber noch garnicht haben darf --  geschenkt !!!

Kommentar von furbo ,

Stimmt, den Verstoß gegen das Waffengesetz, den hab ich glatt vergessen. 

Kommentar von HeinrikH ,

Der Schuss mit dem Luftgewehrm ohne sicherzustellen, dass kein Projektil das eigene Grundstück verlassen kann (was hier vermutlich zutrifft), kann ebenfalls ein dreistelliges Bußgeld nach sich ziehen.

Antwort
von paranomaly, 230

Wenn es nach dem ginge dann müsste man auch alle Leute einen Kopfschuss verpassen die im Freien urinieren.

Wenn es dich so stört dann solltest du in eine tierfreie Umgebung ziehen. Denn es könnte ja sein dass ein Vogel vorbeifliegt und in den Garten kackt.

Vielleicht solltest du lieber einen Stein nehmen und dir selbst den Rest von dem etwas dass einem Hirn ähnelt heraushauen.

Kommentar von Aratinga ,

"Vielleicht solltest du lieber einen Stein nehmen und dir selbst den Rest von dem etwas dass einem Hirn ähnelt heraushauen." Ich stelle mir das gerade bildlich vor, hahahaha.

Antwort
von Blacklight030, 81

Ich fasse es nicht. Ich bin vollkommen entsetzt, dass Du auch nur denkst, dass man Dir das Gewehr zurück geben würde. Erstaunt bin ich etwas, dass die Polizei Deine Munition nicht mitgenommen hat. Ich denke an eine einsame Frau über 90, der Du das genommen hast, was ihr noch wichtig war und finde es schrecklich.

Tierquälerei, ggf. Verstoß gegen das Waffengesetz, das wird einige Sozialstunden geben, sofern man Dir das beweisen kann. Ich wünschte mir, dass die Polizei Deine Frage hier liest.

Dein größtes Problem wird im Strafmaß sein, dass Du uneinsichtig bist.

Antwort
von br0ken, 162

Du sagst die Dame ist STUR? Du hast ihre Katze getötet! Wenn ich die gute Dame wäre hätte ich dir zusätzlich zum einholen der Polizei einen Einlauf mit deinem Luftgewehr gemacht!! 

Und doch, du hast ihre Katze mutwillig getötet. Wäre dasselbe als würdest du einem Kind in den Kopf schießen, das stirbt aber nen Tag später im Krankenhaus, sagst du dann auch "du warst das nicht" weil es nicht sofort den Verletzungen erlegen ist? 

Leider werden solche Delikte nicht ordentlich bestraft, ich hoffe aber inständig dass die dein Luftgewehr den Bach runter werfen und dich für 20 Jahre wegsperren. Du widerlicher Mensch...

Antwort
von archibaldesel, 298

Das kann die Nachbarin nicht. Das war eine Straftat. Da ermittelt jetzt der Staatsanwalt. DeinLuftgewehr siehst du nicht wieder, die Katze musst du bezahlen und eine Stafe wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz kommt noch hinzu. Warum schießt du denn auch zweimal auf das Biest? 

Kommentar von Fragerrrrriu ,

Weil ich dumm war echt ich kann dir nicht sagen warum 2x

Kommentar von Flupp66 ,

Auch einmal war zuviel. 

Kommentar von archibaldesel ,

Aber zweimal ist Vorsatz. Da gibt es keine Ausrede mehr.

Kommentar von Fragerrrrriu ,

So ein mist !! Als ob noch keiner der richter mal mist gebaut hat -.-

Kommentar von gadus ,

"Warum schießt du denn auch zweimal auf das Biest?"Du bist nicht viel besser.   LG  gadus

Kommentar von gadus ,
      Biest:lästiges, unangenehmes Tier
      durchtriebener, gemeiner, niederträchtiger Mensch verwünschter Gegenstand   Quelle: http://www.duden.de/rechtschreibung/Biest_Tier_Scheusal#Bedeutung1    LG  gadus
Kommentar von archibaldesel ,

Danke, der erste Punkt trifft es m. E. exakt.

Kommentar von Herb3472 ,

@Fragerrrrriu: erstens sind "Mist bauen" und (Haus)tiere mutwillig abknallen oder verletzen zwri paar Schuhe. Und zweitens urteilt der Richter kraft seines Amtes und auf Basis der Gesetze - er ist sozusagen der verlängerte Arm des Staates. Was er selber für Mist gebaut hat oder baut, ist in diesem Zusammenhang egal.

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Katze, Katzen, Tiere, 216

Du erwartest allen Ernstes, dass du glimpflich davon kommst, obwohl du ein Tier ermordet hast?

Die Gesetze hierzu sind leider viel zu mild. Jemand der Tiere ermordet oder quält, gehört ins Gefängnis! Leider viel zu kurz; das Gesetz sieht höchstens 3 Jahre vor:

https://www.gesetze-im-internet.de/tierschg/__17.html

Ein Luftgewehr ist kein Spielzeug. Offenbar bist du noch zu jung, um ein solches zu benutzen, daher wurde es dir zu Recht weggenommen.

Was glaubst du, wie es der alten Dame jetzt geht, nachdem du ihr Liebstes genommen hast? Mit Recht lässt sie sich nicht umstimmen! Eine Katze ist ein Familienmitglied. Für die Frau ist das, als hättest du ihr Kind erschossen!

Anstatt zu versuchen, deinen Kragen aus der Schlinge zu bekommen, solltest du lieber Reue zeigen, und dich tausend mal bei der Frau entschuldigen.

Ein Strafverfahren kommt mit Sicherheit noch auf dich zu...

Kommentar von eggenberg1 ,

er ist wohl schweizer  bürger !!!

Kommentar von polarbaer64 ,

Na, auch in der Schweiz gibt es ein Tierschutzgesetz:

5. Kapitel: Strafbestimmungen

  Art. 26 Tierquälerei

1 Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe wird bestraft, wer vorsätzlich:1

a.
ein Tier misshandelt, vernachlässigt, es unnötig überanstrengt oder dessen Würde in anderer Weise missachtet;
b.
Tiere auf qualvolle Art oder aus Mutwillen tötet;....

https://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/20022103/index.html

Antwort
von Herb3472, 281

Erstens sind Katzen reinliche Tiere und verteilen keine Fäkalien im Garten - wenn, dann machen sie ihr Geschäft in einer stillen Ecke.

Zweitens gehört in die Hände von solchen Früchtchen, wie Ihr es offensichtlich seid, keine Waffe - auch und schon gar nicht ein Lufgewehr. Euer Luftgewehr könnt Ihr Euch wahrscheinlich aufzeichnen, das liegt gut verwahrt als Tatwaffe in der Asservatenkammer der Polzei.

Und drittens hoffe ich, dass Ihr eine saftige Strafe bekommt, damit Ihr Euch merkt, dass man Respekt vor dem Leben hat und nicht mutwillig Tieren was zu leide tut.

Kommentar von archibaldesel ,

In stille Ecken? Das wüsste ich aber. Die Viecher kacken in die Beete, in Sandkisten und  selbst in Blumentöpfen auf der Terrasse habe ich deren Mist schon gefunden. Das ist wunderbar, wenn man da mit den Händen arbeitet. Ich kriege auch die Pest, wenn hier jede Menge fremde Katzen durch den Garten schleichen.

Kommentar von Herb3472 ,

Komisch, dass bei uns nirgendwo Katzenkot herumliegt - obwohl unsere Katze auch öfter Besuch von Artgenossen bekommt.

Aber wie auch immer ist das kein Grund und keine Rechtfertigung, auf so ein Tierchen mit dem Luftdruckgewehr zu ballern oder es auf irgend eine andere Weise zu misshandeln.

Kommentar von steffenOREO ,

ArchibaldESEL: Du trägst deinen Nicknamen zurecht, besonders den Esel. Katzen kacken nicht einfach durch die Gegend rum. Sie verscharren immer ihr Geschäft. Das, was du in deinem Garten findest und irrtümlich als Katzenkot identifizierst, ist tatsächlich Igelkot. Ich hatte auch mal einen so dummen Nachbar, der glaubte, meine Katze hätte in seinen Garten gesch***en. Nach biologischer Untersuchung in meinem Labor stellte sich heraus, dass es sich bei alle Häufchen um Igelkot handelte. Der Nachbar musste mir 300 Euro Schadensersatz zahlen, weil er versucht hat, meine Katze zu vergiften.

Kommentar von palusa ,

:/ die katze sieht etwas wo sie graben kann (sand/erde). und vergräbt ihre hinetrlassenschaften darin. aus ihrer sicht hat sie es perfekt versteckt, man sieht und riecht nix.. dass es orte gibt an denen man das nciht tun sollte versteht ne katze nicht..

den sandkasten möglichst abdecken, mit brettern oder nem netz. bei beeten hilft ein reiherschreck, das sind im grunde wasserspritzen mit bewegungsmelder, kommt aus dem teichbedarf. katzen sind wasserscheu, das funktioniert meist hervorragend. bei blumentöpfen oben große steine auf die erde legen bis alles bedeckt ist. dann kann man nicht mehr graben und miez lässt die pfoten davon.

Kommentar von Fragerrrrriu ,

Archibaldesel hats begriffen !! Die Viecher sollten echt verboten werden oder nicht übers grundstück dürfen. Bei kot auf Fremden Grundstück 20€ Geldstrafe für den besitzer

Kommentar von Flupp66 ,

Was läuft bei dir falsch?

Kommentar von EdgarBaer ,

mach doch ein Zaun um deinen Garten

Kommentar von palusa ,

es gibt ein paar millionen verwilderte katzen in deutschland. wie genau willst du die "verbieten"? das sind übrigens auch die die wirklich probleme machen. die sind meistens unkastriert und kot und urin den man offen findet sind eigentlich immer reviermarkierungen.

Kommentar von SeBrTi ,

Ihr wisst schon das ein Grundstück nur ein GRUNDSTÜCK ist oder? Nichts was atmet und lebt. 

Ja klar ich würd es auch nicht wollen wenn Tiere in mein garten machen aber dann such ich mir ein paar Tipps die, die Tierwelt nicht mag. Hab gehört Kaffeesatz soll Katzen und Igel vertreiben, es gibt Bewegungsmelder, die bei Bewegung Wasser spritzt, Zäune etc. 

wenn euch das zu kostspielig ist dann sprecht zumindest mit der katzenbesitzerIn, vl könnt ihr euch einigen die Kosten zu teilen, viele katzenbesitzerIn wissen ja nicht mal was ihre lieben den ganzen lieben Tag so treiben...

Kommentar von eggenberg1 ,

frager  @  sage mal  woher kommt  dein hass  auf  tiere  bzw. katzen ??

  mußt du immer den garten pflegen ,sozusagen ,um dir dein taschengeld zu verdienen , denn mit 16   gehört  der garten ja nicht  dir , sondern  eher  deinen eltern --

wenn die sich aufregen  okay  , aber DUUU ????

  gib doch zu  ,, du hattest  einfach  langeweile---  wolltest  deinem freud zeigen  ,was  für ein tolle r kerl du  doch   bist  ,auch wenn  die dich immer  --retard--  nennen und sich über dich kaputt  lachen -

da war  das  luftgewehr genau  das richtige .

  viel   ist es  ja garnicht deines,  viel  gehört es ja ausschließlich deinem vater??? und du hast es dir nur mal "" geliehen "" um  dich  vor  deinem  freudn aufzuspielen ??

Kommentar von Herb3472 ,

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Katzenbesitzerin - eine 94-jährige, offensichtlich alleinstehende alte Frau - dazu zahlen würde, wenn ihr Liebling - die möglicherweise einzige Freude, die sie im Leben noch hatte - auf Grund der unverschämten, unverantwortlichen und unverständlichen Tierquälerei von zwei pubertierenden Rotznasen eingeschläfert werden muss.

Antwort
von SeBrTi, 113

Gott...du machst mich so krank...du bist 16 und ein Lebewesen ist dir so egal...

Das ist mord was du gemacht hast! du hast jemanden umgebracht! und nicht nur irgendjemanden 

Höchstwahrscheinlich der beste und vielleicht einzige Freund von der älteren Dame, ich denke das man selten in dem Alter viele menschliche Freunde hat. 

Ihr hättet euer garten nur einzäunen zu brauchen. Ich weiß echt nicht was für eine Erziehung du und dein Freund genossen habt, da er dich nicht aufgehalten hat...ich hoffe das du nie wieder dein behindertes Luftgewehr in die Finger bekommst oder sonst noch in der Art und das du hart bestraft wirst. 

Geh dich zumindest bei der Dame entschuldigen und vl bietest du ihr bei irgendwas deine Hilfe an...mit 94j wird sie nicht mehr alles alleine machen können...

Antwort
von Geisterstunde, 270

Ich hoffe, ihr beiden werdet zu einer Menge Sozialstunden im Katzenhaus vom Tierheim verdonnert.

Kommentar von Maxipiwi ,

Ist viel zu milde. Die armen Tiere dort. 

Antwort
von HelmeSchmidt, 244

Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

1.ein Wirbeltier ohne vernünftigen Grund tötet oder
2.einem Wirbeltier
a) aus Rohheit erhebliche Schmerzen oder Leiden oder
b) länger anhaltende oder sich wiederholende erhebliche Schmerzen oder
    Leiden zufügt.

https://www.gesetze-im-internet.de/tierschg/__17.html

Das bedeutet, das es unerheblich ist, ob du das Tier getötet hast oder nicht.

Du hast ihm erhebliche Schmerzen oder Leidern zugefügt.

Dein Luftgewehr dürfte unter Umständen für immer weg sein. Wenn die Behörde meint, das du ungeeignet bist eine Schußwaffe zu führen, dann war es das.

Antwort
von Flupp66, 283

Bist doch selbst Schuld, wenn du Tiere quälst. 

Vielleicht sollte da mal ein bissl Einsicht kommen. Aber damit kann man wohl nicht rechnen was?

Wenn die Frage überhaupt ernst gemeint ist... 

Antwort
von gadus, 188

Es gibt keine Rechtfertigung für das Erschießen einer Katze! Verstöße gegen §1 und §4 (1)

des Tierschutzgesetzes stellen eine Straftat dar (vgl. §17 Tierschutzgesetz).

Tierschutzgesetz § 17

Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

1.ein Wirbeltier ohne vernünftigen Grund tötet oder
2.einem Wirbeltier a) aus Rohheit erhebliche Schmerzen oder Leiden oder
b)länger anhaltende oder sich wiederholende erhebliche Schmerzen oder Leidenzufügt.        LG  gadus  

 

 

Kommentar von eggenberg1 ,

na  hoffentlich   hat  er einen tierlieben richter    der das gesetzt auch mal anwendet !!!

Kommentar von gadus ,

Als Katzenbesitzer hoffe ich das auch.   LG  gadus

Kommentar von eggenberg1 ,

habe  3  freigänger und nie schwierigkeiten mit kot im garten  auch nicht  von den restliche 12 katzen die hier im umfeld leben . eigentlichmüßte  de rvater ja zur  rechenschaft  gezogen werden, de r das  gewehr an ihn  verschenkt hat ,

Kommentar von gadus ,

Ich denke,das wird auch zur Sprache kommen.Der Vater hat ja achtlos das Gewehr seinem minderjaehrigen Sohn gegeben.    LG  gadus

Antwort
von PeterLammsfelde, 265

Echt jetzt?

Meinst du das ernst?

Ich meine ich habe auch nicht viel übrig für Katzen, aber du bringst die Viecher mit dem Luftgewehr um und nervst dann noch deine 94(!) jahre alte Nachbarin?

Bei dir sollte mal ein psychologischer Persönlichkeitscheck gemacht werden, um zu schauen, ob du nicht ganz woanders hingehörst.

Kommentar von Fragerrrrriu ,

Die katze machte ihren dreck immer auf das grundstück. Ich wollte sie nicht töten

Kommentar von Flupp66 ,

Dann sollteste mal vorher dein Hirn anschalten. Oder ist da nur Watte drin?

Kommentar von Samila ,

dann hättest du andere maßnahmen treffen müssen, oder, wenn es denn umbedingt sein musste, in die luft schiessen sollen um sie zu erschrecken.....

Kommentar von Fragerrrrriu ,

Du weisst dass ein Luftgewehr kaum geräusche von sich gibt

Kommentar von palusa ,

tipp fürs nächste mal. wasserpistolen. die schießen auch und damit darfst auch treffen. und die katze wäre genauso weggerannt

Antwort
von Still, 370

Eine saftige Geldstrafe. Was wolltest du denn mit dem Schuß erreichen?! Besser du hältst die Klappe, denn alles was du sagen könntest, verschlimmert deine Lage. Anwalt wäre hilfreich.

Kommentar von motorradkatze ,

Du gibst einem Katzenmörder noch rechtliche Tips. Sag mal Hakts bei dir auch? Stell dir einfach mal vor der kleine Irre schießt auf deine Kinder. Und das wird er tun wenn sie über "sein Grundstück" laufen. Ich hoffe ihr werdet mal Nachbarn. Aber wie es aussieht bist du ja auch nicht besser. Könnt dann eure Gören gegenseitig abknallen. Ich bekomme die kalte Wut wenn Ich so einen Mist lese.

Kommentar von Still ,

Kommst du dir nicht auch ein bißchen militant vor? Ich habe ihm seine Rechte erklärt, das kannst du ja wohl schlecht als Tipps geben bezeichnen. Und auch wenn du es deinem Nickname nach nicht erkennen wirst, Menschen haben Menschenrechte und stehen nicht nur meines Ersachtens über der tierischen Kreatur.

Kommentar von Nitarius ,

Solche Aussagen kommen in der Regel eher von, wie soll ichs formulieren, egoistisch veranlagten Individuen. Just sayin...

Kommentar von Still ,

Was soll mir dein Kommentar sagen? Bin ich Egoist, weil ich was für Menschen übrig habe?

Kommentar von Nitarius ,

Nein, damit alleine wärst du ein guter Mensch. Hier stellst du ein Lebewesen über ein anderes. Auch wenn wir Tiere essen heißt dies nicht automatisch wir hätten einen höheren Wert im engeren Sinne. Diese Aussagen kommen mir immer sehr selbstbezogen vor. Muss ja bei dir nicht stimmen, ich halte es jedoch für durchaus möglich.

Kommentar von Still ,

Ähm, wenn du Tiere mit Menschen gleich stellst! dann stimmt was nicht mit dir. Dann müßtest du jedes Haustier sofort frei lassen, denn das ist tatsächlich Egoismus, wenn du Tieren die Freiheit nimmst.

Kommentar von Nitarius ,

Mit mir stimmt was nicht? Popelige kleine Menschen wie du, einer unter Milliarden, die sich für besondere kleine Schneeflocken halten, sie sind es mit denen etwas falsch läuft. Schonmal daran gedacht, dass viele Menschen ihre sogenannten Haustiere nicht als Sklaven betrachten sondern wie Familienmitglieder lieben? Aber ich will dir dein naives kleines Weltbild nicht nehmen. Du bist ja ein Mensch, das macht dich erhaben nicht wahr?

Kommentar von Still ,

Da du nacheigenem bekunden Tier zwingst mit dir in häuslicher Gemeinschaft zu leben, kann du dich ja wohl kaum für gleichwertig halten, oder zumindest als Alpha-Tier sehen. Die einzig artgerechte Tierhaltung ist: keine Tierhaltung! Deine Metapher von wegen "kleine Schneeflocke" kann ich nicht verstehen.

Kommentar von Nitarius ,

Du scheinst vieles nicht zu verstehen, bei Katzen gibt es zum Beispiel kein Alphatier, und selbst wenn würde ich mich nicht in eine solche Rolle zwingen, deine Unterstellung ist so wasserdicht wie ein Sieb. Um noch mehr aus dem Näh-Kästchen zu plaudern: Meine Katzen sind Freigänger. Wenn sie weg wollten, hält sie wohl nichts auf. Übrigens sind sie zu mir gekommen, ich habe sie nicht gekauft oder dergleichen. Übrigens sehe ich sie nicht als gleichwertig, nein, ihr Wohl ist mir wichtiger als mein eigenes. Aber wie gesagt, das kannst du wohl nicht erfassen.

Kommentar von Still ,

Laß mich raten: du bist Single! und ja, ich kann es nicht fassen, kenne aber deinen Typus und halte mich bewußt fern!

Kommentar von Nitarius ,

Mein herzliches Beileid

Kommentar von Still ,

Da scheint mit eher ein Glückwunsch angebracht.

Antwort
von EdgarBaer, 107

Du wirst ziemlich viele Probleme bekommen.

Zum einen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz. Zum anderen darfst du mit 16 weder ein Luftgewehr besitzen noch erweben. In den Kommentaren schreibst du, dass das Luftgewehr 16 Joule Mündungsenergie hat. Ein solches Luftgewehr ist Erwärbsscheinpflichtig. Ein solches Luftgewehr darfst du nur mit einer WBK (Sportschützen, Jäger, ... ) besitzen.

Kommentar von Fragerrrrriu ,

Ich komme aus der schweiz da muss man dafür nur volljährig sein

Kommentar von SarahKittyCat ,

und seit wann ist man mit 16 volljährig?

Kommentar von Fragerrrrriu ,

Mein Vater hats mir gekauft

Kommentar von eggenberg1 ,

ach  der pappi ist auch s o eine r, der  seinem  söhnchen   gern ein gewehr kauft  ,damit  DER endlich  ein MANN  wird   -- da  wird  dein vater  gleich mit haftbar gemacht  werden !!

Antwort
von FancyDiamond, 225

Hoffe für dich, dass das ne Trollfrage ist, und du nur damit provozieren willst?!

Ansonsten wirst du deine halbwegs gerechte Strafe schon erhalten.

Kommentar von ThommyHilfiger ,

Nö, das ist das Unrechtsbewusstsein reicher Söhne in der Ellenbogengesellschaft... Ich denke, da fehlt das richtige Vorbild.

Kommentar von eggenberg1 ,

genau    PAppi hat ihm das gewehr  gekauft ,weil er   das noch garnicht  sleber  kaufen konnte   -da  erst 16  und somit nicht volljährig !!!!

Antwort
von exxonvaldez, 264

Ihr solltet die Sache gleich zugeben. Je eher, desto besser.

Dann kommt ihr wahrscheinlich mit einem blauen Auge davon.

Antwort
von SarahKittyCat, 78

Ernsthaft?
Ich hoffe, dass dir mal jemand Vernunft und Einsicht einprügelt...
Und dass du ne richtig hohe Strafe bekommst.
Dein Luftgewehr bekommst du nie wieder. Völlig zurecht. Nächstens schießt du noch auf menschen...
Hast du dir überhaupt was dabei gedacht?
Du MUSST dich mehr als Entschuldigen, bei der alten Dame.
Das kannst du nie wieder gut machen...

Sowas dummes ehrlich...

Antwort
von eggenberg1, 28

leide r haben wir nicht  die gesetzlichen  möglicheiten-   aber   für mich   müßten menschen wie  du in  den knast   -wegen  todschlags .

  du hast  dafür  gesorgt, bei VOLLEM WISSEN WAS DU ANRICHTEN KANNST ___!! dass  die kazte so verletzt  wurde, dass sie eingeschläfert werden mußte  das ist ja  wohl tatsache

  wenn du mit einem  luftgewehr nicht umgehen kannst  und damit auf lebewesen schießt, dann  hast du  dein recht  verwirkt  so ein gewehr  zu halten   --von mir  bekämst du   es nie  wieder -auch müßtest du  bei mir sozialstunden machen -  in einem tierheim und in einem altenheim   damit  du endlich in der realen welt ankommen könntest.

sei froh   dass  wir hie r in deutschland  tiere als   sache bezeichnen   DAS allein ist schon schlimm genug.

in deinen garten  machen nicht nur  katzen ihre  hinterlassenschaften,

auch  igel

, füchse 

evtlsogar hunde 

viel  pinkel sogar mal ein besoffener in deinen garten 

oder  sezt sich   hinter einen busch, um seine notdurft zu verrichten --

willst du die alle abknallen?? 

wenn ja -- dann gehörst du in eine geschlossene anstalt   !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community