Frage von thoomas0605, 117

Welche Strafe droht ihnen?

Hallo heute haben zwei Freunde von mir ( der eine 17 der andere 15) versucht ein Fahrrad zu klauen und wurden dabei von der Polizei erwischt. Welche Strafe droht ihnen und jaa die Strafe haben sie sich auch verdient

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von elenano, Community-Experte für Fahrrad, 38

§ 242 Strafgesetzbuch (https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__242.html)

Da -wie in (2) genannt- bereits der Versuch strafbar ist, wird auch eine Rechtsfolge eintreten.

Diese ist in (1) genannt: Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahre oder Geldstrafe

Bei beiden wird aber das Jugendstrafrecht angewandt werden:

Da gibt es in Deutschland die Möglichkeiten Erziehungsmaßregel (z. B. Heimerziehung, Weisungen), Zuchtmittel (Verwarnungen, Auflagen, Jugendarrest) und Jugendstrafe.

Ich nehme an >Zuchtmittel > Auflagen:

Erbringung von Arbeitsleistungen oder Zahlung eines Geldbetrages zugunsten einer gemeinnützigen Einrichtung

 

Kommentar von TheGrow ,

Ergänzend zu Deiner an sich korrekten Aussage.

Das "nur" ein (einfacher) Diebstahl vorliegt, trifft nur zu, wenn das Fahrrad unverschlossen abgestellt wurde.

Wer ein abgeschlossenes Fahrrad entwendet begeht einen "Besonders schweren Fall des Diebstahls" nach folgender Rechtsgrundlage:

Auszug aus: https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__243.html

****************************************************************************

§ 243 StGB - Besonders schwerer Fall des Diebstahls

(1) In besonders schweren Fällen wird der Diebstahl mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu zehn Jahren bestraft.

Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn der Täter

2. eine Sache stiehlt, die durch ein verschlossenes Behältnis oder eine andere Schutzvorrichtung gegen Wegnahme besonders gesichert ist,

(2) In den Fällen des Absatzes 1 Satz 2 Nr. 1 bis 6 ist ein besonders schwerer Fall ausgeschlossen, wenn sich die Tat auf eine geringwertige Sache bezieht.

****************************************************************************

Aber auch hier gilt, das was Du geschrieben hast:

Bei beiden wird aber das Jugendstrafrecht angewandt werden:

Da gibt es in Deutschland die Möglichkeiten Erziehungsmaßregel (z. B. Heimerziehung, Weisungen), Zuchtmittel (Verwarnungen, Auflagen, Jugendarrest) und Jugendstrafe.

Ich nehme an >Zuchtmittel > Auflagen:

Erbringung von Arbeitsleistungen oder Zahlung eines Geldbetrages zugunsten einer gemeinnützigen Einrichtung

Lediglich was Annahme angeht, dass hier mit der Verhängung von Zuchtmittel zu rechnen ist, bin ich anderer Meinung.

Zuchtmittel dürfen nur dann verhängt werden, wenn Erziehungsmaßregeln nicht ausreichen. Ich sehe hier aber keinen Grund, warum Erziehungsmaßregeln nicht ausreichend sein sollen.

In den meisten Fällen wird bei Diebstahl nach § 243 StGB und § 243 StGB nur eine Erziehungsmaßregel in Form von Sozialstunden die in einer sozialen Einrichtung (wie beispielsweise Altenheim, Behinderteneinrichtung, etc.) abgeleistet werden müssen verhängt.

Kommentar von elenano ,

Ah ok. Danke für die Information.

Von besonders schwerem Fall des Diebstahls habe ich vorher noch nichts gehört.

Habe nur mein begrenztes Wissen aus der Schule.

Antwort
von Almuth, 77

Ich vermute dass es nur auf Sozialstunden hinausläuft, da es versuchter Diebstahl ist.

LG

Antwort
von AntwortMarkus, 36

Laut Jugendstrafrecht  werden es Sozialstunden  werden. 

Kommentar von thoomas0605 ,

mit wievielen kann man da rechnen?

Antwort
von Joker19052001, 70

Hoffentlich eine Geldstrafe oder so, damit sie merken, dass sowas nicht akzeptabel ist.

Kommentar von habeebe ,

Jugendliche können keine Geldstrafen bekommen ...

Kommentar von Wippich ,

Mit 60 noch dazu gelernt. Habeebe

Kommentar von Joker19052001 ,

dann halt nicht.

Kommentar von Snikers32 ,

:D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community