Frage von kerim263, 77

Welche strafe bekommt man wenn man versuchten todschlag oder schwere Körperverletzung begangen hat?

Ohne Vor strafen

Antwort
von Rollerfreake, 34

Auch wenn man keine Vorstrafen hat, kommt es bei solchen Delikten immer zu einer Haftstrafe. 

Schwere Körperverletzung (Paragraph 226 StGB: wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu 10 Jahren, in minder schweren Fällen mit Freiheitssrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

Todschlag (Paragraph 212 StGB): wird mit Freiheitsstrafe nicht unter 5 Jahren bestraft. In besonders schweren Fällen, ist auf lebenslange Freiheitsstrafe zu erkennen. 

Antwort
von Stargazzzing, 22

Über schwere Körperverletzung habe ich folgendes gelesen:

Die schwere Körperverletzung ist seit 1871 im deutschen
Strafgesetzbuch als Straftat erfasst. Die seit dem Jahr 1998 geltende
Fassung beruht unter anderem auf § 224 RStGB und § 225 RStGB ergeben (siehe auch Erläuterungen zur rechtshistorischen Entwicklung).

Der Qualifikationstatbestand der schweren Körperverletzung ist in § 226 StGB normiert:

(1) Hat die Körperverletzung zur Folge, daß die verletzte Person

    das Sehvermögen auf einem Auge oder beiden Augen, das Gehör, das Sprechvermögen oder die Fortpflanzungsfähigkeit verliert,
    ein wichtiges Glied des Körpers verliert oder dauernd nicht mehr gebrauchen kann oder
    in erheblicher Weise dauernd entstellt wird oder in Siechtum, Lähmung oder geistige Krankheit oder Behinderung verfällt,

so ist die Strafe Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren.

(2) Verursacht der Täter eine der in Absatz 1 bezeichneten Folgen
absichtlich oder wissentlich, so ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht
unter drei Jahren.

(3) In minder schweren Fällen des Absatzes 1 ist auf Freiheitsstrafe
von sechs Monaten bis zu fünf Jahren, in minder schweren Fällen des
Absatzes 2 auf Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren zu
erkennen.

Die Strafandrohung einer Körperverletzung nach § 223 StGB mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe wird auf eine Freiheitsstrafe von einem bis zu zehn Jahren erhöht und stellt somit nach § 12 Abs. 1 StGB einen Verbrechenstatbestand dar. - Wikipedia

Antwort
von Goodgamer30, 20

Mindestens ein Gefängniss-Aufenthalt.

Antwort
von KlasWeld, 22

denke da wär Knast drin.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten