Frage von DennisDK2000, 94

Welche Strafe bekommt man für Rollertuning. Erlaubt waren mir 25 wurde aber mit 45Erwischt bzw. hatte einen Unfall und der Roller wurde sichergestellt.. ?

Antwort
von migebuff, 51

Bei Jugendlichen wird das Diversionsverfahren angewendet, wenn es die erste Straftat ist und sich der Täter einsichtig zeigt. Das Verfahren wird dabei gegen Auflagen eingestellt.

Die Auflage sind i.d.R. Sozialstunden, die Verfahrenskosten bei einem eingestellten Verfahren übernimmt der Staat. Zu den Verfahrenskosten zählen auch Gutachter- und Abschleppkosten.

Deine Versicherung übernimmt den Schaden am anderen Fahrzeug. Da das Fahren ohne Fahrerlaubnis eine Obliegenheitsverletzung darstellt, kann die Versicherung bis 5000€ zurückfordern.

Es werden wie üblich noch einige Trolle antanzen und das Märchen vom erloschenen Versicherungsschutz nachplappern, weil sie das mal auf dem Schulhof gehört haben. Am besten nicht beachten, der Blödsinn kommt bei jeder Frage zu diesem Thema.

Antwort
von clemensw, 50

Das nennt man dann Fahren ohne Fahrerlaubnis nach StVG 21. Das genaue Strafmaß teilt dir der Richter mit.

(Ja, das ist eine Straftat, dafür landest Du vor Gericht!)

Auch finanziell ist das kein Spaß: Die Versicherung reguliert zwar den Schaden, fordert aber anschließend von dir bis zu 5.000€ Regress. 

Antwort
von biggie55, 60

Keinen passenden Führerschein,nicht versichert,weil getuned..

Das wird teuer.

Kommentar von migebuff ,

nicht versichert,weil getuned

Da ist ja schon der erste, hätte mich auch gewundert, wenns anders gewesen wäre. Und - wie immer - natürlich ohne jegliche Begründung, warum sich das Pflichtversicherungsgesetz angeblich irrt.

Kommentar von biggie55 ,

>In der Praxis fahren gerade sehr viele Jugendliche und junge Erwachsene
ihre getunten Roller mit der Originalzulassung und ohne die für die
höhere Geschwindigkeit nötige Fahrerlaubnis, womit sie sich strafbar
machen. Zusätzlich ist das Fahren ohne Fahrerlaubnis eine Obliegenheitsverletzung, die im Schadensfall Regressforderungen der Versicherung nach sich ziehen kann.<

Was ist daran falsch zu verstehen??

...und halte dich zurück mit deinen Anschuldigungen ...siehe oben.

Kommentar von clemensw ,

Es gibt einen Unterschied zwischen "nicht versichert" = 100% selber zahlen und "Regress" = Versicherung zahlt, fordert aber bis zu 5.000€ zurück.

Das ist leider ein häufiger Irrtum, der sich hartnäckig hält. 

Deine Aussage "nicht versichert, weil getuned" ist also falsch.

Kommentar von migebuff ,

Was ist daran falsch zu verstehen??

Ja, das frage ich mich auch, gerade wenn dann noch ein Text zitiert wird, der von Obliegenheitsverletzung und Regressforderung spricht.

Wie kann eine Obliegenheitsverletzung oder Regressforderung entstehen, wenn angeblich keine Versicherung besteht? Wer soll dann Regress fordern? Und wofür, wenn angeblich keine Versicherungsleistungen erbracht werden?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community