Frage von fraukaktus, 155

Welche Strafe bekommt ein Heranwachsenen für Ladendiebstahl ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FachGoldAnwalt, 87

Wenn der Täter zur Tatzeit 18 - 20 Jahre alt war, kann er nach dem Jugend- oder Erwachsenenstrafrecht angeklagt/verurteilt werden.

Das Verfahren kann aber auch ohne Anklage ( gegen Auflagen oder ohne ) eingestellt werden.

Ob das Jugend- oder Erwachsenenstrafrecht angewandt wird, kommt darauf an, wie reif dich ein Richter oder Staatsanwalt einschätzt.

Die eventuelle Strafe ist von vielen Faktoren abhängig. Wie viel war die Ware wert? Zeigt der Täter Reue? Wie verhielt er sich, als er gestellt wurde?

Zahlte er eventuell die Vertragsstrafe des Ladens? Schrieb er eventuell einen Entschuldigungsbrief an den Laden?

Ist er schon ( wegen ähnlicher ) Taten vorbestraft?

Kommentar von fraukaktus ,

Die Person ist 19 Jahre alt, Azubi im dritten Lehrjahr und lebt bei seinem Vater  . Er hat Schulden und hat deswegen ( das erste mal) geklaut.

Kommentar von FachGoldAnwalt ,

Erstes Mal ist natürlich gut. Wenn der Warenwert ca. 40 € nicht groß übersteigt, kann das Verfahren wegen Geringfügigkeit eingestellt werden.

Kommentar von fraukaktus ,

Nicht vorbestraft und Warenwert etwa 200 Euro

Kommentar von FachGoldAnwalt ,

Oh. Bei 200 € Warenwert kommt es wohl zur Anklage. Das ist ziemlich sicher.

Kommentar von fraukaktus ,

Welche erzieherische Maßnahmen könnten es denn sein ? Evt auch ( nur) eine Art  Schuldnerberatung? Oder eher Sozialstunden?

Kommentar von FachGoldAnwalt ,

Wenn dann Sozialstunden. Das ist sehr gut möglich. 

Schuldnerberatung bei so einer banalen Sache und der ersten Straftat auf keinen Fall.

Es können nur Sozialstunden auferlegt werden. Oder auch zum Beispiel eine Woche Jugendarrest plus .. Sozialstunden.

Ich denke aber das es auf Sozialstunden alleine hinaus läuft. Eine Geldstrafe kommt erst bei den nächsten Taten.

Kommentar von fraukaktus ,

Wenn man arbeitet ist es schwierig Sozialstunden abzuleisten...
Vielen Dank für die ausführliche und äußert hilfreichen Antworten.

Kommentar von FachGoldAnwalt ,

Bitte. Nein, ist es nicht.

Denn man bekommt oft viel Zeit für die Ableistung. Bei 60 Sozialstunden bekommt man zum Beispiel oftmals 3 Monate Zeit sie abzuleisten.

In Absprache mit dem Chef der Firma, wo man die Stunden ableistet, kann man sich die Stunden auch relativ freiwillig einrichten.

Zum Beispiel je 4 - 6 Stunden Samstag und Sonntag. Wichtig ist nur, dass man sie auch wirklich macht und sich an Absprachen hält.

Kommentar von Akka2323 ,

Man kann am Wochenende oder abends auch Sozialstunden ableisten oder Urlaub nehmen.

Kommentar von fraukaktus ,

Aso ok . Wieviele wären es denn wohl Minimum ?

Kommentar von FachGoldAnwalt ,

Bei 200 € Warenwert - hmm - 30 . 

Kommentar von fraukaktus ,

Doch so viel :-D naja soll ja auch was bewirken.

Kommentar von FachGoldAnwalt ,

Genau so ist es. Bei 200 € Warenwert ist es mit 10 Sozialstunden nicht getan.

Die bekommt man, wenn man 14 Jahre alt ist und zum zweiten mal den Playboy geklaut hat.  ^^

Kommentar von fraukaktus ,

lol

Könnte eine Jugendgerichtshilfe denn dann auch 20 Sozialstunden vorschlagen ? Also ich bin immer noch für eine Schuldnerberatung :-D

Kommentar von FachGoldAnwalt ,

Ja. Wenn das Jugendgericht verhandelt, muss die Jugendgerichtshilfe anwesend sein und kann ( glaube nicht muss ) eine Strafempfehlung aussprechen.

Was hat denn die Schuldnerberatung mit einem Diebstahl von 200 € zu tun?

Bei so einer Geringfügigkeit bekommt keiner die Auflage, sich bei einer Schuldnerberatung melden zu müssen.

Das ist - wenn - dann Privatsache.

Kommentar von fraukaktus ,

Ok überzeugt :-)
Vielen Dank für die Infos

Antwort
von justrelaxx, 55

Es kommt auf den Wert des gestohlenen Gegenstands an.
Ich bekam damals eine Anzeige, welche später zurückgezogen wurde, weil ich einen Ball klauen wollte. Ich habe mich jedoch danach mit Blumen entschuldigt. Da war ich 11

Kommentar von FachGoldAnwalt ,

Beim Alter von 11 Jahren war die Strafanzeige eh wirkungslos.

Antwort
von skyfly71, 31

Wenn er die Goldreserven der Bundesbank klaut, ist die Strafe eine andere, als wenn er bei Tante Emma ein Päckchen Kaugummis mitgehen lässt... (oh maaaan ey)

Eine Schilderung des Sachverhalts wäre dann schon auch mal notwendig.

Kommentar von fraukaktus ,

Meine Details sind irgendwie weg... :-D
Aufeinmal stand da nur die Frage.
Also die Person ist 19, Azubi, lebt beim Vater und hat Schulden. Deswegen hat er auch geklaut. War aber das erste mal.Warenwert über 50 Euro... Ich denke es kommen erzieherische Maßnahmen in Betracht ... Und wenn ja welche? Und wieviele Sozialstunden minimum. Oder wäre eine Schuldnerberatung nicht auch sinnvoll in Hinblick auf die Zukunft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community