Frage von Mustang2016, 58

Welche Sträucher am besten als Sichtschutz?

Ich lege gerade mit meinem Partner einen Garten für unser neu gebautes Haus an und wir möchten gerne unsere Terasse mit Sträuchern umrunden, die gleichzeitig als Sichtschutz dienen sollen. Welche wählen wir da am besten? Wollte mich hier umhören, bevor wir zum Gärtner gehen. Je mehr Meinungen und Tips umso besser.

Antwort
von Schokolinda, 15

ich würde eine hecke aus nur einer pflanzensorte langweilig finden (könnte auch elegant wirken).

für was soll denn der sichtschutz sein- für die terrasse oder auch für die räume dahinter?

wenns nur für die terrasse wäre, würde ich was nehmen, das im winter kahl ist, um mehr licht im haus zu haben. mir würde eine mischung aus rankunkelstrauch, weigelie und bauernjasmin/pfeifenstrauch gefallen. weigelie gibt es auch panaschiert (weiß-grüne blätter), was etwas mehr schmuckeffekt hat.

man könnte bei einer farbe bleiben z.b. gelb = rankunkeln mit sommerflieder "sungold", ggf. noch mit weiß= bauernjasmin ergänzen. ich finde, sich auf wenige farben zu beschränken, gibt dem garten ruhe, wird aber nicht langweilig, da die blüten der verschiedenen pflanzenarten unterschiedlich wirken.

man kann auch darauf achten, dass die büsche zu unterschiedlichen zeiten blühen, so dass man länger etwas von den blüten hat. z.b. blühen ranunkeln früh, sommerflieder später.

der blasenstrauch gefällt mir auch- da hängen irgendwann blasige schoten dran, sieht dann schon interessant aus.

im internet gibt es auch baumschulen, wo man sich verschiedenes ansehen kann, auch mit angaben über wuchshöhe, blühdauer und ansprüche z.b. https://www.baumschule-horstmann.de/blueten-hecken-720b.html ich hab dich mal auf die blühenden hecken gelinkt, die meine favoriten sind. aber es gibt auch laub- und koniferenhecken.

für den fuss der hecke würde ich mir hosta/funkien und/oder farne anschaffen. es gibt übrigens auch farne, die lila oder orange sind.

Expertenantwort
von antnschnobe, Community-Experte für Pflanzen, 20

Im Gegensatz zum Kirschlorbeer (Lorbeerkirsche)

http://nabu-bremen.de/index.php?option=com_content&view=article&id=1314:...

würde ich mich für eine Hainbuchenhecke entscheiden.
Sie ist zwar im Winter nicht grün (was bei der Lorbeerkirsche auch passieren kann in strengen Wintern), behält jedoch ihr braungewordenes Laub  bis zum Austrieb der neuen Blätter im Frühjahr. Somit ist auch im Winter der Sichtschutz gegeben.

Sie ist frosthart, windhart und schatten- wie auch sehr schnittverträglich.

Antwort
von Inkonvertibel, 27

Hey Mustang2016,

eine schöne hochwachsende Pflanze, als Sichtschutz ist Kirschlorbeer.

LG Inkonvertibel

Antwort
von TheAllisons, 34

Da kannst du Kirschlorbeere oder auch Thujen, oder auch Taxus (Eibe) setzen. Alle diese Pflanzen sind auch im Winter grün

Antwort
von Grauspecht, 17

Ich würde auch Kirschlorbeer pflanzen, da er auch im Winter das Laub behält
Es gibt verschiedenen Sorten, die in Frühjahr und im Herbst blühen.
oder Scheinzypresse, die richt etwas zitronig,
Man kann sie auch zurückschneiden.
- Thuja richt intensiv
- Eibe ist giftig

Antwort
von mrlilienweg, 9

Ich würde Eibe empfehlen (Kinder hinweisen, dass an der Eibe alles giftig ist) Eibe ist problemlos (Sonne, Schatten, Halbschatten) und man kann Eibe richtig schneiden, sie treibt als einzige Konifere wieder aus Kahlstellen neu aus. Ich habe vor meine Terasse zwei Eiben  die sind ca. 7-8 m hoch und jede ist mind. 4 m breit. Ich schneide davon anfangs Dezember mein Deckreißig zum Abdecken meiner Rabatten herunter. Meine Enkelkinder haben keinerlei Probleme mit den Sträuchern, die gehen da nicht ran. Ich habe Rittersporn, Maiblümchen, Goldregen, Buchs, Efeu, Kirschlorbeer, Hyazinthen, Rhododentron, Oleander im Garten, diese Pflanzen sind alle auch giftig, nur die meisten Leute wissen das nicht einmal und trotzdem passiert damit so gut wie nichts. Wer knappert auch schon an Stauden und Sträuchern herum. 

Antwort
von AuroraBorealis1, 28

Für eine sonnige Terrasse würde ich eigendlich Wein empfehlen. Der ist pflegeleicht, man fühlt sich wie im Urlaub und hätte auch noch die Früchte zum Knabbern :)

Antwort
von Mustang2016, 6

Ich danke euch für die vielen Antworten.

Auf Anraten vom Gärtner haben wir uns jetzt auch für Kirschlorbeere entschieden. Bin gespannt wie das ganze in ein paar Jahren aussieht...

Antwort
von Wuestenamazone, 12

Kirschlorbeer, Wein, Koniferen

Antwort
von 123phil, 13

wir haben Bambus,macht sich sehr Gut.

Antwort
von Saisonarbeiterr, 24

beachte euer nachbarrecht, was die höhe angeht und die abstände.. sonst gibts gleich ärger.

 

ist geschmackssache: manche lieben thuja, die ich hässlich finde, andere bambus, was fein und wintergrün ist, sofern man eine rhizomensperre mit einlässt.. der gärtner eures vertrauens berät euch, wenn er bodenbeschaffenheit, ausrichtung und eurer budget kennt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community