Welche Störung könnte das sein?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn ich Deinen anderen Beitrag lese, dann wahrscheinlich eine Traumafolgestörung - im dissoziativen Bereich eventuell (diese Blackouts und auch dieses 'innere Kind-Gefühl', dass Du Deine Gefühle nicht mehr wahrnehmen kannst - weil diese gewiss auch vieles in Dir auslösen würden).

Es kann sich wohl wieder auflösen, wenn Du Dich sicher fühlen darfst. Ein Umfeld findest, wo Du sein darfst, so wie Du bist. Und Deine Vergangenheit verarbeiten darfst. Das ist so sehr wichtig.

Ja... "im Einklang" mit Deinem Sein kommen. Bitte finde Unterstützung innerhalb des Lebens. Vielleicht auch Wildwasser oder eine andere Beratungsstörungen, wo Menschen mit Gewalterfahrungen 'Zuflucht' finden können. Weil dort ist es am wahrscheinlichsten, dass Deine Verhaltensweisen auch nachvollzogen werden können und Du Unterstützung (eventuell andere Menschen auch) finden darfst. So meine Erfahrung. Aber vielleicht haben andere bessere Ideen.

Alles Gute auf Deinem Lebensweg. In der Hoffnung, dass Du einen Weg finden darfst, um leben zu dürfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenn mich damit auch nicht wirklich aus aber bei mir ist es ähnlich ich habe nie so richtig gefühle aber wenn ich einen traurigen Liebesfilm schaue muss ich extrem weinen. Ich würde vielleicht mal deinen artzt fragen ob er weiß was das ist dann musst du auf ihn hören was er sagt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Psychiater aufsuchen?

Laiendiagnosen helfen dir wohl kaum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maleachen
29.11.2015, 12:56

Sowieso 

0
Kommentar von Seanna
29.11.2015, 12:58

Sonst paar Schlagworte zum googlen: Blackouts: PTBS, Ego State, Dissoziation // Gefühllosigkeit: Alexithymie - aber bitte nur zu informationszwecken! Das sind KEINE Diagnosen, nicht mal ein hinreichender Verdacht aufgrund der Schilderung.

0