Welche Stifte sind für mein Erfahrungslevel geeignet?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

also ich finde für dein Alter bist du schon sehr gut! Mein "Haupttipp" für dich wäre: versuche weniger (bzw gar nicht) zu wischen/schummern und übe stattdessen das schraffieren. Wischen ist ein bisschen wie schummeln - es ist einfach und sieht auf den ersten Blick professionell aus, bei näherer Betrachtung ist es aber (v.a. bei "Anfängern") ungenau und schwer kontrollierbar. Schraffieren hingegen ist einer der wichtigsten Zeichenskills; damit kannst du alles machen und darstellen, zusätzlich kannst du aus dem Schraffieren heraus später dann auch wirklich gutes "Wischen" produzieren.

Zur eigentlichen Frage:

Faber Castell ist im Bereich Bunt und Bleistifte führend. Letztendlich ist die Frage, was dein Geldbeutel hergibt.

Meine Empfehlung wäre, dir ein Blesitift-Set von Faber Castell zu kaufen (Standard wären die "9000" Bleisfite). Du hast recht, man braucht verschiedene Härtegrade, jedoch würde ich an deiner Stelle versuchen die weichen Bleistifte nur punktuell einzusetzen. Die verleiten nämlich wieder stark zum wischen.. ;-)

An Farbstiften... mh. Polychromos sind toll, aber teuer.

Wenn du dein Hobby ernsthaft weiterverfolgen willst, halte ich es aber für eine sinnvolle Investition. Mein Tipp wäre, dir eine 36er Box zu holen, und nach und nach Einzelstifte/Farben nachzukaufen, die du häufiger benutzt. (zb Hautfarben o.ä.). Kauft man sich ein Mega-Set, ist die Gefahr groß, dass viele der Farben gar nicht zum Einsatz kommen.  

Tipp: bei www.boesner.de sind die Stifte meist billiger als anderswo. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von unnamedgirlii
14.08.2016, 18:18

Danke, dass mit dem Wischen wusste ich nicht. Jetzt heißt es wieder: auf nach Youtube! 

Ich schaue mich jetzt wahrscheinlich einmal bei Farber Castell um. Die wurden mir hier am öftesten empfohlen ;) 

0

Wenn du wirklich weiche Buntstifte möchtest würde ich dir die Mondeluz von Koh-i-Noor empfehlen. Die sind so weich, dass man sie ähnlich wie Wasserfarbe am Papier verblenden und mischen kann.
Man bekommt sie jedoch nur übers Internet oder im gut sortierten Künstlerbedarf. Ich verwende sie seit einigen Jahren und will eigentlich keine anderen mehr.

Hier ein Link zu Amazon: https://www.amazon.de/Mondeluz-K%C3%BCnstler-Aquarellstifte-feinster-Aquarellpinsel/dp/B00J9BSY2W/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1471190989&sr=8-1&keywords=koh+i+noor+mondeluz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du keine Standart marken bundstifte willst, aber trotzdem lieber zu Buntstiften greifen willst empfehle ich dir lamy Buntstifte. Sie sind zwar auch nicht die billigsten, malen jedoch sehr gut, weich und haben eine gute deckkraft. Der Nachteil ist das sie dick sind. Probiere es mal am anfang wenn du willst mit 4plus (sie sind etwas dicker als nur plus, bei plus gibt es mehr farben). :) 

http://www.lamyshop.com/farbstifte-lamy-plus-36er-set-metallbox.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde Dir Polycromos empfehlen, kannst ja mal das kleinste Set kaufen, habe ich auch und hab damit angefangen mit Buntstifte zu malen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich benutze Polychromos und Copic Marker. Diese und ein Blender finde ich, ergeben zusammen schöne Farben.
Damit kann ich auch am besten arbeiten. allgemein empfehle ich Faber Castell

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm am besten Stifte von Faber Castell. Die Stifte dort sind wirklich gut und haben eine gute Qualität. Ich selbst kaufe am meisten nur Stifte von der Marke und kann mich nicht beklagen! 

Die Stifte kannst du normlerweise in jeden Schreibwaren-Laden finden.

Hier ist die Online Seite davon:

https://www.faber-castell.de/

LG Cat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?