Frage von denny1007, 218

Welche Steuervorteile habe ich als Vater?

Ich bin vor kurzem Vater geworden und ich habe gehört, dass ich dadurch von einigen Steuervorteilen profitieren kann?

  • Änderung der Lohnsteuerklasse, aufgrund des höheren Bruttolohns?
  • Kinderfreibetrag eintragen lassen?

Das Kind lebt derzeit bei der Mutter.

Vielen Dank vorab für Eure Unterstützung.

Antwort
von NickgF, 161

In deiner Situation kannst du bereits jetzt im Lohnsteuer-Ermäßigungverfahren durch die Eintragung eines halben Kindes im ELStAM ein paar (wenige) Euro SolZ/KiSt sparen - der Steuererklärung musst du später gleichwohl eine ANLAGE KIND beilegen.
--------------------------------------------------------------------------------------------------
Zudem bist du der Mutter gegenüber in den ersten 3 Jahren unterhaltsverpflichtet.

Derartige Aufwendungen kannst du bis max. 8.472 € (2015) als außergew. Belastung geltend machen.

Der Höchstbetrag verringert sich allerdings um die eigenen Einkünfte u. Bezüge der Mutter, soweit sie 624 €/Jahr übersteigen (für das Elterngeld gilt dies m.W. nur für den über den Mindestbetrag von i.d.R. 300 EUR/Monat hinausgehenden Betrag).

Details s. § 33 Abs. 1+3   http://www.gesetze-im-internet.de/estg/\_\_33a.html

Antwort
von DerHans, 139

Die aktuelle Lohnsteuertabelle kannst du googlen. Da kannst du den Unterschied einfach ablesen. Im wesentlichen besteht der "Vorteil" im Kindergeld.

Antwort
von wurzlsepp668, 155

da das Kind bei der Mutter lebt, gehe ich davon aus, dass ihr nicht verheiratet seid.

dann habe ich schlechte Nachrichten für Dich ...

Du kannst beim Finanzamt beantragen, dass Dir ein halber Kinderfreibetrag eingetragen wird.

dieser wirkt sich auf die Höhe der Lohnsteuer allerdings NICHT aus, nur auf die Zuschlagsteuern Soli und Kirchensteuer ....

Ansonsten bist Du zum Kindsunterhalt verpflichtet, welcher steuerlich KEINE Auswirkung hat.

und wie kommst Du auf die Idee, dass Du durch das Kind einen höheren Bruttolohn hast?

Antwort
von petrapetra64, 118

Da ihr wohl nicht verheiratet seid (getrennt leben) kannst du deine Steuerklasse nicht ändern, die bleibt bei der Eins.

Und einen höheren Bruttolohn gibt es auch nicht, es sei denn, du arbeitest im öffentlichen Dienst. Du kannst dir einen halben Freibetrag eintragen lassen, das macht aber nicht so viel aus, denn der wirkt sich nur auf Kirchensteuer und Soli aus, aber nicht auf die Lohnsteuer selbst.

Da du nun Unterhalt zahlen musst, ggf. auch Betreuungsunterhalt. Bei letzterem kannst du deine Zahlungen ggf. absetzen am Jahresende. Da solltest du dich beraten lassen. Aber zuerst musst du den ja auch mal zahlen.

Die Mutter erhält Kindergeld und ggf. Kinderzuschlag.

Antwort
von grubenschmalz, 99

Die Mutter hat Vorteile weil sie als Alleinerziehende gilt.

Antwort
von Ninombre, 107

Die Steuerklasse ändert sich nicht für Dich. Warum hast Du durch das Kind einen höheren Bruttolohn? Aber auch deswegen tut sich nichts mit der Steuerklasse.

Wenn Ihr getrennt veranlagt werdet, könnte evtl. die Mutter auf Steuerklasse II gehen für Alleinerziehend. Kinderfreibetrag gibt es.

Antwort
von Remo9999, 93

LOOL Vorteile....
Musst Du Unterhalt zahlen?
Glücklich wer in so einer Situation kein Vermögen hat und arbeitslos ist...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community