Frage von Nates, 99

Welche Steuerklasse sollen wir wählen?

Hallo wir haben am Samstag geheiratet und möchten jetzt beim Finanzamt sie neue Steuerklassen angeben. Leider wissen wir nicht wirklich in welche wir gehen sollen. Ich arbeite Vollzeit und verdiene 1800€ Brutto und er ist Werkstudent verdient knapp 800€ brutto und hat zusätzlich ein Gewerbe angemeldet mit unregelmäßigen Einkommen. Könnt ihr mir helfen?

Antwort
von marcussummer, 73

Wenn ihr beide nur die Einkünfte aus der nichtselbständigen Tätigkeit hättet, wäre für dich die III, für deinen Neuangetrauten die V im Regelfall(!) sinnvoll. Mit dem Gewerbe kann es aber zu deutlich deftigeren Vorauszahlungsanforderungen für diese Tätigkeit des Ehemannes kommen. Insofern wäre erstmal IV + IV eine Option um mal zu schauen, wie hoch die Einkünfte sind und wie hoch die angeforderten Vorauszahlungen werden.

Antwort
von kevin1905, 17

IV/IV mit Faktor.

Steuerklassen haben keinen Einfluss auf die Höhe der zu zahlenden Einkommensteuer.

Ihr seid zusammen veranlagt, also gebt ihr eine gemeinsame Steuererklärung ab.

Antwort
von petrapetra64, 21

wegen dem selbständigen Nebenjob würde ich es erst mal bei 4/4 belassen um hohe Nachzahlungen zu vermeiden. Am Jahresende macht ihr dann eine gemeinsame Veranlagung und dann wird sich zeigen, ob es noch was raus gibt. 

Egal ob ihr 3/5 oder 4/4 wählt, nach Abschluss der Steuerveranlagung am Jahresende ist alles wieder ausgeglichen. 

Antwort
von Elfi96, 24

Wenn eure Einkünfte eine Quote von: Person A 3/3 und Person B 1/3 betragen, wären die Steuerklassen III und V ratsam. Je dichter beide Einkünfte zusammen liegen,  je eher kommen die Steuerklassen IV / IV in Betracht. LG 

Antwort
von grubenschmalz, 51

4/4 erstmal.

Eine andere Steuerklasse bedeutet nicht, dass ihr im Endeffekt mehr Geld zur Verfügung habt.

Antwort
von beangato, 56

Beim Finanzamt wirst Du gut beraten.

Wir haben 3/5, weil mein Mann verdient und ich kein Einkommen habe.

Kommentar von kevin1905 ,

Beim Finanzamt wirst Du gut beraten.

Das wäre verboten. Da die "sinnvollste" Wahl der Steuerklasse schon konkrete Steuerberatung wäre.

Finanzämter bearbeiten Steuererklärungen und beantworten allgemeine Fragen, keine konkreten.

Wir haben 3/5, weil mein Mann verdient und ich kein Einkommen habe.

Wenn du keine Einkünfte aus nichtselbständige Arbeit hast, hast du auch keine Steuerklasse. Dann ist der andere Partner automatisch in der III zu führen mit den Freibeträgen beider.

Kommentar von beangato ,

Beim Finanzamt wirst Du gut beraten.

Dazu sind die Leute da. Wir wurden jedenfalls nicht abgewiesen.

Natürlich habe ich eine Steuerklasse. Oder was denkst Du, womit ein Nebenjob abgerechnet wird?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community