Welche Steuerklasse nach der Hochzeit / beim Kind macht Sinn?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich würde euch zu 4/4 raten. Man sagt eigentlich ab einer Einkommensverteilung von 60/40 %  lohnt sich der Wechsel in 5/3. 

3 für den der mehr verdient und 5 für den der weniger verdient. 

Man muss dabei auch bedenken, dass man bei 5/3 zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung verpflichtet ist, was bei 4/4 ja nicht undbedingt der Fall ist. Das liegt daran, dass der jenige bei 5/3 der 3 hat deutlich weniger Steuern zahlen muss Unterjährig und deshalb kommt am Ende des Jahres oft eine Nachzahlung bei raus. Bei Steuerklasse 4/4 zahlt ihr unterjährig mehr (ähnlich der Steuerklasse 1) und bekommt oft am Ende des Jahres (je nach Werbungskosten, Sonderausgaben und Außergewöhnlichen Belastungen) ordentlich was wieder. 

Man kann also sagen, wenn man mehr Netto vom Brutto haben möchte unterjährig dann 5/3, muss dann am ende des Jahres aber nachzahlen, oder man hat weniger Netto vom Brutto ca. wie bei Steuerklasse 1 und bekommt dann am Ende des Jahres was wieder. 

Wenn Ihr aber ca. gleich viel verdient, würde ich euch 4/4 empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mranonymus92
01.11.2015, 12:36

In Elternzeit 5/3 und 5 für dich, da in der Elternzeit ja dann von dir keine Lohnsteuer einbehalten wird, habt ihr dann unterjährig mehr netto, müsst dann aber etwas nachzahlen, da das Elterngeld als Lohnersatzleistung dem Progressionsvorbehalt unterliegt

1

Würden dann beide IV nach der Hochzeit und dann ab Feburar nächsten Jahres wenn das Kind da ist III und V nehmen.

Völlig richtig. Wie @KuarThePirat bereits erwähnte, ist eine Beeinflussung der Elterngeldhöhe per Steuerklassenwechsel jetzt eh nicht mehr möglich (Mutter wählt StKl 3 um hohes Nettoeinkommen zu haben).

Vgl Seite 42 dieser Broschüre


http://www.bmfsfj.de/RedaktionBMFSFJ/Broschuerenstelle/Pdf-Anlagen/Elterngeld-ElterngeldPlus-und-Elternzeit,property=pdf,bereich=bmfsfj,sprache=de,rwb=true.pdf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NickgF
02.11.2015, 05:27

...und für den Wechsel wäre dieses Antragsformular zu benutzen

https://www.formulare-bfinv.de/ffw/action/invoke.do?id=034003

Da die Änderung stets erst ab dem Folgemonat gilt, müßtet ihr den Antrag bereits im Januar stellen

Die Steuerklassen regeln nur die Höhe eurer Abschläge (Lohnsteuer) nicht aber die nach Jahresende festzusetzende Einkommensteuer

0

4/4 (3/3 gibt es nicht). Denn dann bekommst du auch höheres Elterngeld, da dein Nettogehalt höher ist als in 5.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NickgF
02.11.2015, 06:00

dann bekommst du auch höheres Elterngeld

Nö, das „Gesetz zur Vereinfachung des Eltern­geldvoll­zuges“ hat Ehepaaren seit 2013 den Steuerklassen-Trick erheblich erschwert.

Paare, die erst mit Bekannt­werden der Schwangerschaft die Steuerklassen wechseln wollen, müssen jetzt sehr schnell handeln nämlich bereits 7 Monate vor Mutterschutzbeginn (es zählt, welche Steuerklasse in den letzten 12 Monaten vorwiegend gültig war).

https://www.test.de/Steuerklasse-wechseln-Ein-Riesenplus-beim-Elterngeld-4577976-4577981/

(In diesem Fall wäre wg. der Heirat im Dezember eh nix möglich)

0

Für den Wechsel in 3/5 zur Erhöhung des Elterngeldes seid ihr zu spät dran. Daher würde ich erst mit Start des Elterngeldbezugs wechseln. Also du in die 5 und er in die 3.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Steuerklasse IV / IV - mit Eintrag des Kindes.

III / III gibt es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr könnt einmal im Jahr die Steuerklassen wechseln. Geht auf 3 und 5, wenn das Kind da ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist der Wechsel auch nach zwei Monaten möglich (also von Jahr zu Jahr) oder einmal in 12 Monaten möglich?

Würden dann beide IV nach der Hochzeit und dann ab Feburar nächsten Jahres wenn das Kind da ist III und V nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mranonymus92
01.11.2015, 12:37

4/4 seid ihr nach der Hochzeit automatisch, damit wäre der Wechsel in 5/3 sowieso der erste Wechsel :)

1