Frage von moneee78, 73

Welche Sterbegeldversicherung?

Hallo zusammen,

meine Mutter hat mich gestern darum gebeten, ihr dabei zu helfen, eine Sterbeversicherung abzuschließen. Sie hat gesagt, sie möchte dies gerne jetzt schon tun, damit sie später damit kein Ärger hat und wir es leichter haben, ihr eine würdevolle Bestattung zu bereiten.

Ich finde das Thema etwas gruselig, da ich noch garnicht daran denken möchte, was dann ist. Aber ich kann sie auch verstehen, wenn sie lieber vorsorgen möchte.

Nun kenne ich mich mit dem Thema nur leider auch nicht aus, kann mir hier jemand Tipps geben?

Danke!

Antwort
von Buerger41, 30

Am besten Sie schauen sich die Angebote von

Itzehoer-Versicherungen

Ideal-Versicherung

Provinzial Münster

Provinzial Düsseldorf

Sparkassenversicherungen an.

Empfehlenswert aus meiner Sicht sind alle fünf.


Antwort
von suzisorglos, 34

Da es auch in der Sterbegeldversicherung deutliche Unterschiede im Bedingungswerk und bei den Prämien gibt, die für den Laien nicht so leicht erkennbar sind, empfehle ich die Beratung durch einen unabhängigen Versicherungsmakler. Dieser wird ein auf Eure Bedürfnisse abgestimmtes Produkt empfehlen. Ich persönlich würde nicht auf die "Sonderangebote" der Ergo Direkt anspringen. Spezialist für Sterbegeldversicherungen mit einem breiten und guten Angebot sind z.B. die Ideal-Versicherungen.

Antwort
von bikerin99, 47

Ich finde es super, dass sich deine Mutter darüber Gedanken macht, um euch nicht finanziell zu belasten.
Vielleicht lässt sich beim Konsumentenschutz eine Vergleichsrechnung über Sterbeversicherungen finden mit guten Tipps.

Ansonsten würde ich mir verschiedene Angebote von unterschiedlichen Anbietern schicken lassen. Glz. würde ich vergleichen, was angespart werden kann ohne Versicherung, ob sich diese Variante evtl. rechnet.
Vor allem ob es eine Indexanpassung gibt, das u.U. mindestens 4% pro Jahr sein kann (das wird nämlich super teuer mit der Zeit).

Kommentar von Apolon ,

 Vor allem ob es eine Indexanpassung gibt, das u.U. mindestens 4% pro Jahr sein kann

Du meinst wohl eine Dynamik !

Diese muss man nicht mit abschließen. Außerdem kann man sie auch jederzeit aussetzen.

Antwort
von Apolon, 30

Moneee78,

kontaktiere den Versicherungsvermittler deines Vertrauens, der kann dir weiterhelfen.

Gruß N.U.

Antwort
von laura0389, 21

Ich finde das auch echt klasse, dass sich deine Mutter darum schon Gedanken macht und sich überlegt, wie sie es euch nach ihrem Tod erleichtern kann. Aber ich kann auch verstehen, dass du da nicht gerne drüber nachdenken möchtest, ich finde auch dass das Thema Tod immer einen gewissen Schrecken hervorruft.

Bei den Versicherungen würde ich dir auf jeden Fall raten, viele zu Vergleiche und die für euch Beste auszusuchen. Das könnt ihr zum Beispiel hier machen: https://www.sterbegeldversicherung-experten.de/ Schaut euch auf jeden Fall gut um und überlegt auch, wie viel ihr versichern möchtet.

Viele Grüße

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 27

Im Prinzip ist das egal.

Es gibt auch Gesellschaften, die bis zu 30.000 € OHNE Gesundheitsprüfung abdecken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten