Welche Städte hatten die meisten Vorteile durch den Welthandel in England?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Guten Abend,

Zu den Faktoren, die Ende des 17. Jahrhunderts Amsterdam gegenüber London an Macht als Finanzumschlagplatz verlieren ließen, gehörten neben der politischen Stabilisierung auch die der englischen Währung. Die international stabile Münze war bis hierhin der niederländische Silbergulden. Die Währung mit Zukunft wurde das britische Pfund Sterling, das nach einer Entwertung des kursierenden Silbergeldes gegenüber dem kursierenden Gold (und nach konsequentem Abfluss des international gehandelten Silbers) gegenüber dem Gold stabilisiert wurde. Großbritannien führte in dieser Krise effektiv die Golddeckung der eigenen Währung ein – ein zukunftsweisender Schritt. Zu einem weiteren Faktor, der London gewinnen ließ, gehörte mehr noch der nun massiv wachsende Handel mit den Kolonien und Indien. Großbritannien besiedelte Nordamerika mit Flüchtlingsströmen – eine neue Situation gegenüber der auf Plantagen gestützten Ausbeutung der Kolonien, die Spanien aufgebaut hatte und gegenüber dem internationalen Handel mit eigenen Handelsstützpunkten, den die niederländischen Handelsgesellschaften betrieben.

https://de.wikipedia.org/wiki/17._Jahrhundert#Wirtschaftliche_und_politische_Entwicklungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?