Frage von kayninteresse, 35

Welche Stadt in Frankreich für Sprachaufenthalt?

Hallo Zusammen Ich werde nächsten Sommer für 3 Wochen einen Sprachaufenthalt in Frankreich machen. Jedoch weiss ich nicht in welche Stadt ich gehen soll. Aktuell scahue ich mir Lyon, La Rochelle und Bordeaux an. Kann mir jemand vor&nachteile aufzählen? La Rochelle interessiert mich, da es direkt am Meer liegt, jedoch bin ich mir nicht sicher ob die Stadt gross genug für mich ist. Ebenfalls will ich fragen, ob 3 Wochen mit etwa 20 Lektionen pro Woche genug sind, um ordentlich was zu lernen. (Bin aktuell etwa auf Level B1/B2).

Dankeschön

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von achwiegutdass, Community-Experte für Sprache & franzoesisch, 22

Bei einem Sprachaufenthalt ist die Stadt nicht so wichtig wie das soziale und vor allem das Bildungsniveau der Gastgeber, denn du lernst dort nicht nur im Unterricht, es hätte sonst ja keinen Sinn, ins Ausland zu gehen.

Gebildete Leute werden besser verstehen, wie du Fortschritte machen kannst, sie werden auch mehr Möglichkeiten anbieten - auch im Alltag, durch die vielfältigeren Unterhaltungsthemen.

Wichtig ist natürlich auch, ob sie Kinder in deinem Alter haben.

Zur Stadt: La Rochelle ist natürlich eine viel kleinere Stadt als Bordeaux und Lyon, aber das Leben dort ist sehr angenehm, die Einwohner sind umweltbewusst. Schönes Aquarium.

Lyon und Bordeaux sind Großstädte mit jeweils interessanten Schwerpunkten (Wein, Gastronomie, Geschichte...). Das Bildungsangebot ist natürlich auch höher als in La Rochelle. Aber man muss davon profitieren können, das kostet schon ein bisschen Zeit und Geld.

Kommentar von achwiegutdass ,

Herzlichen Dank fürs Sternchen! :)

Antwort
von whabifan, 17

Alle 3 Städte sind uneingeschränkt zu empfehlen. Lyon ist natürlich deutlich grösser als Bordeaux oder La Rochelle. Bordeaux ist relativ übersichtlich, das Stadtzentrum ist nicht sehr sehr gross. Genug zu entdecken für 3 Wochen gibt es allemal. La Rochelle war ich nur mal kurz, kann deshalb nicht viel zu der Stadt sagen, ist aber auch toll. 

Antwort
von DrBronstein, 13

Im Bordelaise eird, glaube ich, Dialekt gesprochen. Burgund ist wohl nicht so schlecht.

Kommentar von achwiegutdass ,

In Burgund ist der accent bourguignon -  auch für einen Muttersprachler - mit Abstand schwerer zu verstehen als die Sprechweise in Bordeaux - wo ich auch nie Dialekt gehört habe. 

Kommentar von DrBronstein ,

Aus der franz. Wikipedia ("Bordelaise-Dialekt der schönste"):

"Pourtant, le charme de cet accent fait souvent écho. En effet, un classement des accents français les plus attrayants a été récemment publié sur le site Gleeden, un site spécialisé dans les rencontres extra-conjugales. Les résultats de cette enquête réalisée auprès de 1074 femmes membres du site étaient plutôt flatteurs pour les Lyonnais. Leur accent occupe la deuxième place des accents les plus attrayants de France pour les femmes mariées. L’accent bordelais arrive en première place et le marseillais en troisième."


Kommentar von achwiegutdass ,

Und ? Wer accent mit Dialekt verwechselt sollte sich ein klein bisschen schämen...

Kommentar von achwiegutdass ,

"Und dort steht natürlich auch nicht "Bordelaise-Dialekt der schönste" (was nicht mal richtig formuliert ist...), die Anführungszeichen sind ein elender Bluffversuch...

Antwort
von Maxieu, 15

"...jedoch bin ich mir nicht sicher ob die Stadt gross genug für mich ist."Wie groß bist du denn?

La Rochelle ist zwar kleiner als die beiden anderen, aber wenn du sehr groß bist, kannst du dich ja in La R. ans Ufer setzen und deine Beine auf der vorgelagerten Île de Ré in den Wellen baden.

Wenn du nicht ganz so groß bist, musst du für deinen Badegenuss auf der Insel wohl über die mautpflichtige Brücke fahren. Aber vielleicht gibt es noch die Fähre, die ich mal anlässlich eines Sprachkurses dort genutzt habe.

Wenn du ein Kay sein solltest, also ein Junge oder junger Mann, könntest du ohne diese Sommerfreuden natürlich auch in eine der Großstädte gehen.
Als junge Frau würde ich verstärkt den Aspekt der Sicherheit im öffentlichen Raum beachten. "Frankreich" heißt in vielen Gegenden nur noch so.

Expertenantwort
von ymarc, Community-Experte für franzoesisch, 17

Überall in Frankreich, 

besonders in Besançon oder Dijon, weil man dort langsamer spricht!

cf. http://www.fle.fr


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community