Welche Staatsgehörigkeit habe ich, bzw bin ich Deutscher?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich würde dein Beispiel Deutscher mit Kroatischer Abstammung oder so nennen? Kroatische Wurzeln klingt so nach 3. oder 4. Generation und mehr?

Für den Gesetzgeber und damit auch für alle praktischen Belange wie Sozialhilfe, usw. zählt einzig, was auf dem Papier steht. Wenn man sich anders fühlt, kann man das Papier ja ändern, da hält einen niemand von ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sobald ein Elternteil deutsch ist, hat das Kind die deutsche Staatsangehörigkeit, unabhängig davon, wo es geboren wurde.

Ob es auch andere Staatsangehörigkeiten hat, richtet sich nach dem Recht des betreffenden ausländischen Staats.

In den meisten Fällen wird der Erwerb der Staatsangehörigkeit ähnlich geregelt sein, wie in Deutschland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yankors
05.09.2016, 19:45

* Fuer vitus64

Deine Aussage, sobald ein Elternteil  deutsch ist,hat das Kind die deutsche Staatsangehoerigkeit,unabhaengig wo es geboren wurde,ist so nicht richtig.Sollte das Kind in dem Land geboren werden, aus dem der Nichtdeutsche Elternteil stammt, z.B. der Vater dann muessen sich die Eltern zunaechst einmal einig werden, denn es ist im Zweifel oft  so, das ein Kind die Staatsangehoerigkeit jenes Landes erhaelt in dem es geboren wurde, zumal wenn der Vater diese Staatsangehoerigkeit besitzt.

Tareq A.

0
Kommentar von vitus64
05.09.2016, 19:51

Das ist so nicht richtig.

Ich bleibe dabei, dass wenn ein Elternteil deutsch ist, das Kind die deutsche Staatsangehörigkeit hat.

Daneben kann selbstverständlich die ausländische Staatsangehörigkeit bestehen, die sich im Einzelfall nach dem Geburtsort richten mag.

Worüber sich die Eltern einig werden müssen, ist mir nicht klar.

0

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass du im Fall 2 immer noch die deutsche Staatsangehörigkeit hättest. Um die französische zu bekommen, müssten deine Eltern ebenfalls diese annehmen. (In meinem Fall, waren meine Eltern bis zu ihrer Hochzeit Niederländer - mein Bruder hatte z.B. die niederländische Staatsbürgerschaft, ich die deutsche). Meine Eltern sind aber auch in Deutschland aufgewachsen und auch hier geboren. Meine Großmütter waren beide Deutsche, meine Großväter Niederländer.

Im ersten Fall kannst du dich - soweit ich weiß - sogar dafür entscheiden, welche Staatsbürgerschaft du haben möchtest. Das geht aber nur bis zu einem gewissen Alter.

Aber du kannst sagen, dass du Deutscher mit kroatischen Wurzeln bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fall 1:
Nur Deutsch Staatsangehörigkeit: Deutscher

Deutsche Und Kroatische Staatsangehörigkeit: Deutsch-Kroate

Fall 2:
Kommt auf die Staatsangehörigkeit des Kindes an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Thema Staatsangehörigkeit im rechtlichen Sinn (moralische Beurteilungen zu dem Thema sind ohnehin schwer) Grundsätzlich richtet sich die Staatsbürgerschaft immer nach dem Recht des zu betrachtenden Landes. Dabei gibts generell 2 Ausformungen das Geburtsortprinzip und das Abstammungsprinzip. Beim Abstammungsprinzip ist man Staatsbürger von Land X wenn min. Ein Elternteil die Staatsbürgerschaft des Landes X hat. So ist es zb. In Deutschland. Nach dem Geburtsortprinzip richtet sich die Staatsbürgerschaft nach dem Geburtort. So etwa in Amerika. Staatsbürger der USA ist wer in den USA geboren wird. Interessant sind dann Fälle wo etwa eine Amerikanerin ihr Kind in Deutschland bekommt. Dann ist es werder deutsch noch amerikanisch (dafür gibt es dann speziellere Regelungen also keine Sorge um das Kind es wird trotzdem mit den Eltern zurück in die Staaten dürfen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Angenommen, Dein Väter wäre Kroate und deine Mutter Deutsche, hast Du vermutlich automatisch beide Staatsbürgerschaften. Kannst Du beim Einwohnermeldeamt Deiner Stadt herausfinden, falls Du es nicht weißt. Die haben das gespeichert.

Zum zweiten Fall fällt mir mein Schulkamerad ein, der mit seiner Frau nach GB gezogen ist (er ist dort selbständig). Die gemeinsame Tochter kam in London zur Welt, ging dort in den Kindergarten und zur Schule und ist, obwohl sie 100% Deutsche ist, eine echte Engländerin geworden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aetnastuermer
25.06.2016, 22:04

Zum Fall 2: Das Kind hat durch Geburt in GB die britische Staatsangehörigkeit erworben (Territorialprinzip), ist daneben aber deutsch aufgrund Abstammung, ist also Doppelstaater seit Geburt.

0

ist Staatsangehörigkeit nicht wo man gemeldet ist oder verwechsel ich da grade was...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von matmatmat
22.06.2016, 14:22

Nein, wo du gemeldet bist (Einwohnermeldeamt) ist dein Wohnsitz. So strikt wie in Deutschland ist das nur in ganz wenigen Ländern mit dem an, ab und ummelden.

Staatsangehörigkeit bestimmt dein Personalausweis, Reisepaß, ... das kann man auch ändern, aber je nach Land gibt es da ganz unterschiedliche Auflagen.

0

Fall 1: deutsch

Fall 2: fanzösisch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das Kind Deutsche Eltern hat, ist es Deutscher egal wo es aufwächst. Wenn eine Maus im Pferdestall geboren wird, sagst du ja auch nicht das es ein Pferd ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fragenwacht
22.06.2016, 14:20

Falsch.

Wenn die Eltern beide Deutsche sind, aber zB in England wohnen und das Kind dort geboren wurde, ist die Staatsangehörigkeit Englisch bzw. Britisch

1
Kommentar von matmatmat
22.06.2016, 14:24

Bin ich dann Franzose weil meine Ur-Ur-Ur-Irgendewas zur Zeiten der Hugenottenverfolgung aus Frankreich nach Deutschland geflohen sind? Und so lange wie du vielleicht Denkst gibt es Deutschland gar nicht. Wurden damals alle über Nacht Deutsch???

0

Nur dein Pass zählt. Egal ob du 25% Japaner, 15% Mongole, 30% Kroate und 30% Deutscher bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RudiPaschke
22.06.2016, 14:30

Aber in Fall 2 hätte das Kind einen deutschen Pass, aufgrund der Eltern angenommen... aber es spricht nichtmal die Sprache.. ist das egal?? ?

0
Kommentar von RudiPaschke
22.06.2016, 14:41

Aber sagen warum die genetische Abstammung dem rechtlichen unterliegt kannst du mir nicht sagen?

0

Was möchtest Du wissen?