Frage von DanKre1982, 59

Welche Spracherfahrungen habt ihr?

Hi. Ich möchte mich im Leben noch etwas fortbilden. Dazu würde ich gern eine Sprache lernen. Jedenfalls,so dass ich mich in der Sprache verständigen kann. Ich bin nicht auf Perfektionismus aus. Ich schwanke zwischen italienisch, portugiesisch und spanisch.

Vorteil für portugiesisch: Ich liebe Portugal (vor allem Madeira) und Reise dort gern hin. Nachtei: zu wenig Sprecher, und das brasilianische P. unterscheidet sich vom europäischen zu Stark. Brasilianisches P. ist viel schöner als europäisches.

Vorteil italienisch: Hammer Land, wahnsins Frauen ;-), mehr Sprecher in Bezug auf Europa, näher an Deutschland dran. Wunderschöner Klang. Nachteil: fällt mir nichts ein.

Vorteil Spanisch: Wird in der ganzen Welt gesprochen. ca 500 Millionen Sprecher. Evtl bald Weltsprache. Nachteil: ich kann das R nicht rollen und ich kann das lisbeln nicht ab.Das hört sich sehr schrecklich für mich an.

Von der Schwierigkeit dürften sich die Sprachen wenig unterscheiden oder seh ich das falsch?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von latricolore, Community-Experte für Italien, Italienisch, Deutsch, Sprache & Schule, 10

Vorteil italienisch: Hammer Land, wahnsins Frauen ;-), mehr Sprecher in
Bezug auf Europa, näher an Deutschland dran. Wunderschöner Klang.
Nachteil: fällt mir nichts ein.

Eben! :-))

Allora su, dai - cosa stai aspettando?
(Also los, auf - worauf wartest du?)

Nein, nun ernsthaft:
Du willst für dich, aus Spaß an der Freude, eine weitere Sprache lernen. Daher sollte nur dein Gefühl darüber entscheiden, nicht Dinge wie Welche Sprache sprechen wie viele?

Ich komme mit meinem Italienisch auch beim Lesen von Spanisch gut zurecht, da eben alle drei genannten Sprachen dieselbe Mutter haben. Bei Portugiesisch hingegen fällt mir das deutlich schwerer. Auch schon "nur" beim Lesen.
Aber du fährst gern hin, liebst das Land - also ist deine Motivation dafür anscheinend größer als für Italienisch.

Viel Glück für deine Entscheidung!

Kommentar von latricolore ,

Danke schön für den Stern! :-)

Antwort
von landregen, 37

Ich empfehle, die Sprache zu lernen, für die du die meiste Gelegenheit hast, sie praktisch anzuwenden bzw. auf deren Gebrauch du vermutlich am meisten angewiesen sein wirst.

Ich selbst kann mit meinen Italienisch-Kenntnissen auch oft Gesprächen auf Spanisch oder Portugisisch im wesentlichen folgen und verstehe viel. Darum glaube ich nicht, dass sich das Spanische und Portugisische so erheblich unterscheidet, dass du mit der einen Sprache in der anderen keinen Nutzen hättest.

Antwort
von Maxipiwi, 23

Ich versuche mich seit Jahren mit italienisch :)

In die beiden anderen Sprachen habe ich reingeschnuppert, die waren mir aber zu schwer. Schon in der Aussprache, speziell portugiesisch, dass über Nasallaute verfügt, die ich nicht hinbekomme. 

Italienisch hat mir schon immer vom Klang her gefallen und die Grammatik fällt mir leichter als damals französisch in der Schule. 

Die Zahl der Sprecher interessiert mich wenig. Fahr halt hin, wo welche sind :)

Lohnen tut es sich immer, eine Sprache zu lernen. Wenn du aber eine klare Vorliebe für portugiesisch hast, dann lerne es. Die Motivation ist vielleicht das Wichtigste. 

Viel Erfolg. 

Antwort
von Dackodil, 35

Alle von dir genannten Sprachen sind romanische Sprachen, die Wurzeln im Lateinischen haben.

Vom Schwierigkeitsgrad her sehe ich da keine großen Unterschiede.

Dann kannst du dich nur noch an der Schönheit der Sprachmelodie orientieren, was dir halt mehr zusagt.

Und wer hindert dich, nach der ersten auch noch eine weitere Sprache zu lernen? Jede folgende ist leichter als die erste.

Kommentar von DanKre1982 ,

Hindern tut mich mein bereits 34. Lebensjahr evtl. :-)

Kommentar von Dackodil ,

Wieso das denn? Nach der heutigen Lebenserwartung hast du dann ja noch über 50 Jahre Zeit. Das sollte doch wohl für mehr als eine Sprache reichen.

Kommentar von Maxipiwi ,

Es ist nie zu spät! 

Antwort
von Hardware02, 20

Wenn du gerne nach Portugal fährst, dann lerne Portugiesisch. Die Aussprache ist etwas schwieriger als bei den anderen Sprachen, aber sonst geht es schon so. Und von den Unterschieden zwischen brasilianischem und europäischen Portugiesisch würde ich mich jetzt nicht verrückt machen lassen. 

Antwort
von Pinklicious1, 38

Hallo!

Ich würde dir spanisch empfehlen lerne ich selber gerade in der schule und es macht mir sehr viel spaß. :D

Kommentar von DanKre1982 ,

Kommst du denn gut klar mit der Sprache? Ist es sonderlich schwer?Ich hab gehört spanisch soll einfach anfangen aber dann mega kompliziert werden.

Kommentar von Pinklicious1 ,

Zurzeit komme ich sehr gut klar habs ungefähr fast seit einem Schuljahr jetzt. Davor hatte ich vier Jahre französisch und ich habe es gehasst hahahah hinzu muss ich aber noch sagen das meine Lehrerin den Unterricht immer so abwechslungsreich gestaltet das es einem einfach gefällt und Spaß macht aber meiner Ansicht nach ist spanisch nicht besonders schwer zu mir wird immer gesagt das spanisch viel einfacher sei als französisch und so sehe ich es auch wenn ich an meine französischstunden zurück denke :D

Antwort
von ThomasAral, 20

na dann mach doch italienisch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community