Frage von shnclrng, 53

Welche sprache ist leichter beim Abitur?

Ich kann alle drei sprachen nicht das wäre französisch ,latein und spanisch ,aber welche ist die leichteste zum lernen eurer Meinung nach?

Antwort
von MarioXXX, 23

Die Entscheidung musst du letztendlich selbst treffen.

Informationen:

http://www.parislangues.de/startseite/franzosisch-in-paris-lernen-c6129.html

http://how-to-learn-any-language.com/e/languages/similarities/french/index.html

http://www.hablayapanama.com/de/resources/why-learn-spanish/

http://how-to-learn-any-language.com/e/languages/similarities/spanish/index.html

In der Aussprache ist Spanisch leichter, Rechtschreibung ist deutlich einfacher als Französisch und es hat inzwischen schon mehr Muttersprachler als Englisch. Tendenz steigen. 

 Die USA werden im Jahr 2050 die größte spanischsprachige Nation der Welt sein. Etwa ein Drittel der Bevölkerung - geschätzt 133 Millionen Menschen - werden dann Spanisch sprechen. 

Anderseits hat Französisch weniger Zeitformen und es gibt nur eine Artikel in Pluralform: les statt 2 in Spanisch las und los. Und Englisch und Deutsch haben mehr Vokabelähnlichkeiten mit Französisch als Spanisch. Nicht umsonst gilt Französisch als die meist germanisierte  Sprache von allen romanischen Sprachen. Englisch ist die romanisierte aller germanischen Sprachen.

Aus 10.000 wichtigsten Englischwörter stammen 41 Prozent direkt aus dem Altfranzösischen. Rechtschreibung sind oft sehr ähnlich oder gar identisch. Nur die Aussprache unterscheidet sich stark.

Weltweit ist Spanisch wichtiger, aber in Europa ist Französisch wichtiger.

Es lernen immer mehr Spanisch statt Französisch, aber Französisch ist nach Englisch immer noch die 2. meist gelehrte Fremdsprache in deutschsprachigen Länder und weltweit. Ähnlich wie Spanisch boomt auch die französischsprachigen Menschen und zwar vor allem in Afrika. Im Jahr 2050 werden etwa 750 Millionen Französisch sprechen. Die Daten stammen allerdings selbst aus Frankreich und ist daher zu zweifeln.

Brauchst du Latein? Die Deklinationen sind lästig.

http://how-to-learn-any-language.com/e/languages/similarities/latin/index.html

http://www.robert-gerwig-gymnasium.de/rgg/seiten/fachbereiche/sprachen/latein/20...

Was sagen die romanische Muttersprachler zu Latein dazu:

https://answers.yahoo.com/question/index?qid=20120811141239AAg8z7q

https://answers.yahoo.com/question/index?qid=20110213075641AA0c39n

https://answers.yahoo.com/question/index?qid=20080822081942AAi87Cx

https://answers.yahoo.com/question/index?qid=20071202120020AAyUaZn

Antwort
von violineko, 20

ich würde Latein nehmen
hat viele Vorteile ( unter anderen, dass es keine mündliche Prüfung gibt, in der die meisten durchfallen, und die Grammatik einfach ist, was bedeutet dass Mann sich nur auf die Vokabeln konzentrieren muss)

Antwort
von MarinaGH95, 22

Als Spanierin würde ich natürlich Spanisch sagen, aber auch Französisch ist nicht schwer, nach 2-3 Jahren Schulfranzösisch solltest du ohne Vorkenntnisse recht fließend sprechen. Von Latein würde ich dir abraten,  wenn dir Fremdsprachen schwer fallen.

Kommentar von shnclrng ,

Ich kann ja schon 5 Sprachen ,also Probleme hab ich nicht ,aber findest du Spanisch wäre leichter oder Französisch deiner Meinung nach von Grammatik und Aussprache her ?:)

Kommentar von MarinaGH95 ,

Also für Deutsche ist die Aussprache so wie ich es erlebt habe im Französischen einfacher, dafür würde ich aber sagen, ist der Satzbau bei Französisch schwerer. Nimm das was dich mehr reizt :) Viel Glück

Antwort
von Manuuuuel96, 34

Für mich wäre es Französisch, es kommt aber auch darauf an, welche Sprache dich mehr interessiert. 

Antwort
von kordely, 11

Es ist kein Muss, Latein beim Abitur sprechen. Das kann Vorteil und auch Nachteil werden. Wenn dir dadurch es leichter wird, dann nimm Latein, sonst nimm Spanisch. Französisch ist mehr weg vom Latein.

Antwort
von Hardware02, 24

Ich denke, Spanisch. 

Latein hat viel zu viele Fälle und Endungen. 

Und in Französisch musst du dir merken, ob ein Wort maskulin oder feminin ist. Auch die Akzente musst du dir merken. In Spanisch gibt es für beides klare Regeln mit einigen wenigen Ausnahmen (la mano, el aguila blanca).

Antwort
von netflixanddyl, 27

Das erlebt jeder total anders :D ich persönlich mag französisch nicht. Latein ist viel Grammatik zum lernen und es ist schwer, da man Latein ja nicht spricht, deshalb musst du ständig vokabeln lernen. Mir persönlich gefällt Spanisch am besten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community