Welche Spinne ist das und ist sie giftig für Katzen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich meine das wir solche spinnen an der Garage haben. Wir haben auch drei Katzen die alle raus dürfen und denen ist noch nie was passiert. Hoffe konnte dir helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IsiLu
16.07.2016, 00:52

ja ^^ vielen dank für die Antwort :)

0

Die Weberknechte sind keine eigentlichen Spinnen (Webspinnen - Araneae) sondern bilden die eigene Ordnung Opiliones - Weberknechte. Sie besitzen keine Spinndrüsen und auch keine Giftklauen - sind also völlig harmlose Gesellen .

Mehr dazu , siehe Link - http://www.naturspaziergang.de/Spinnen/Spinnentiere/Opilio_canestrinii.htm

und noch mehr Weberknechte - http://www.naturspaziergang.de/Portrait-Seiten/Spinnen-Portrait.htm#Weberknechte  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hatte zuerst an eine Zitterspinne gedacht. Scheint aber ein Weberknecht zu sein! ... Ungefährlich. mfg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist definitiv ein Weberknecht.

Welche Art genau kann ich jetzt nicht sagen, aber im Bezug auf die Frage macht das auch keinen Unterschied, da alle Weberknechte ungiftig sind.

Viele Arten besitzen lediglich 'Stinkdrüsen' um sich vor Fressfeinden zu schützen, aber meiner Erfahrung nach ist das Katzen herzlich egal.

Eine Zitterspinne ist das nicht, da der Körper von Spinnen klar zweigliedrig ist, was auf dem Foto nicht der Fall ist.

Und allgemein was die Katze angeht: Die einzige Spinnenart, die gegebenenfalls 'schädlich' für die Katze werden könnten währe der Ammen-Dornfinger (Cheiracanthium punctorium).

Das ist die einzige heimische Spinne mit einem etwas stärkeren Gift und der Fähigkeit menschliche Haut (und somit auch die Haut eines 'größeren' Säugetiers wie einer Katze) mit den Giftklauen zu durchdringen;

bei Menschen verursacht das Gift je nach Person leichte Symptome (wie ein Bienenstich) bis zu schwerwiegenderen Digen wie Übelkeit und sogar Fieber, wobei ich nicht wüsste wie sich das Gift auf eine Katze auswirkt.

Dornfingerspinnen sind aber in Deutschland relativ selten und nur in warmen Regionen verbreitet; alle anderen Spinnen sollten selbst wenn sie die Katze tatsächlich beißen können keine Schäden anrichten ... außer dass sich die Katze erschreckt und vielleicht nicht mehr so neugierig gegenüber Spinnen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ein Weberknecht. Aber Libellen schmecken meiner Kat devenetiv besser.. Mh lecker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?