Umfrage von K123456789 26.04.2011

Welche Spiegelreflexkamera soll ich kaufen?

6 Abstimmungen
Abstimmungen
Nikon D7000 1
Canon EOS 60D 0
Nikon D5000 0
Canon EOS 550D 1
Canon EOS 600D 0
Nikon D5100 2
eine andere Kamera 2
  • Antwort von Scaramouche59 26.04.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Gleichwohl könntest Du fragen was besser schmeckt, Vollmilch- oder Zartbitterschokolade. Und wenn dann Zartbitter die meisten Stimmen bekommt, schmeckt sie Dir auch besser?

    Eine Kamera ist ein Handwerkzeug, dass Du bedienen können musst. Ich rate Dir daher in einen Fachhandel zu gehen und die Bodys Deiner Wahl in die Hand zu nehmen und auszuprobieren bzw. erklären zu lassen.

    Was sogenannte Kits anlangt, wäre ich vorsichtig. Objektive sind mit das Wichtigste, zumal Du diese, dann später ja auch an andere wertigere Bodys anschließen können willst.

    In ein paar Jahren wird die Industrie Vollformatchips mit weniger Ausschuss herstellen können, was diese dann billiger macht. Objektive, die für heutige Kameras entwickelt wurden und zusammen mit einem Body angeboten werden, sind meist für die kleineren Chips korrigiert. Solltest Du dann auf Vollformat umsteigen wollen, müsstest Du möglicher Weise abermals neue Objektive kaufen.

    Somit komme ich zu einer anderen Überlegung. Um sich mit dem Handling, also Einstellmöglichkeiten einer SLR vertraut zu machen, braucht es nicht unbedingt eine SLR-Kamera. Die sogenannten Bridgekameras bieten das auch und für insgesamt wesentlich weniger Geld. Was ihnen fehlt ist lediglich der Spiegel. Die Auflösung ist nicht schlechter und die festen Optiken sind von erstaunlicher Qualität. Ich würde allerdings darauf achten keine Bridgekamera zu nehmen, die mit einem elektronischen Sucherfeld arbeitet, da mit diesem "Spielzeug" eine Einschätzung der Schärfe nicht wirklich möglich ist. Allenfalls der Bildaufbau ließe sich damit kontrollieren. Bei Schwenks hast Du mit Bildfahnen zu tun, was mich persönlich wahnsinnig machen würde.

    Wie gesagt früher oder später wird die Industrie Vollformatchipkameras sehr viel günstiger anbieten. Wenn Du Dich bis dahin eingehender mit der Fotografie beschäftigt hast, wirst Du für Dich sehr viel klarer entscheiden können was Du willst, ohne in der Zwischenzeit auf gute Bilder verzichten zu müssen. Unterm Strich wäre es nur sehr viel günstiger.

    Schau Dir mal eine Canon Powershot G12 oder eine Nikon Coolpix P7000 an.

    Wünsche Dir viel Spaß und Erfolg mit der Fotografie

  • Antwort von Zerberus63743 28.04.2011
    Nikon D7000

    www.foto-brenner.de da gibt es kostenlosen Katalog oder pdf-Ansicht per Internet.


    ich sehe schon, dass du mehr geld zur verfügung hast, bzw. investieren willst. nun ist teuer nicht immer gleich besser. hier aber denke ich, ist die nikon d7000 die bessere wahl. schon von der größe hat man mehr in der hand und hält es ruhiger. man sollte aber auch bedenken, dass es mit einer kamera alleine dann aber auch nicht getan ist. tasche, stativ, polfilter, zusätzl. bildbearbeitungprogramm... müssen auch sein und auch hier sollte es qualität sein. denn wer billig kauft, kauft doppelt. im übrigen ist mit doopelzoomkit ja eine kamera mit zwei objektiven gemeint. mit objektiven wird jeder seine erfahrungen haben. dass tamron 18-270 hat keine schwächen und keine stärken, ist aber für den einstieg ideal, wenn man nicht viele objektive rum schleppen mag. du müsstest halt beim händler erst mal ausprobieren, also kamera in die hand nehmen im laden und testen... gute händler tun dass. gruss 

  • Antwort von Hasibert 26.04.2011
    Nikon D5100
  • Antwort von Portbatus 26.04.2011
    Nikon D5100

    Ich würde mir die Nikon-Serie mal genauer anschauen und dann die einzelne Eigenschaften gegeneinander abwägen, was du wirklich davon brauchen willst oder in welche Richtung du dich entwickeln willst. Die Nikon D5100 ist im Moment die modernste und vom Preisleistungsverhältnis eine gute Kamera.

  • Antwort von MeIpsum 26.04.2011
    eine andere Kamera

     Puh, kommt ganz darauf an, wie deine finanziellen Mittel sind, ob du eine Anfänger-, Semi- oder Profikamera willst, und wofür genau du diese einsetzten magst.

    Ich habe mit der Sony a500 gute Erfahrungen gemacht, für jemanden der professionell Fotos machen will, taugt die wohl weniger.

    Objektive würde ich prinzipiell einzeln dazu kaufen. Und erstmal eines, um zu schauen wie du zurecht kommst.

  • Antwort von Lackaffe 26.04.2011
    Canon EOS 550D

    Hab ich selbst! Mag ich! 

  • Antwort von th000m 26.04.2011
    eine andere Kamera

    Nikon D90 + 16.85mm Objektiv, immer noch im Anfängerbereich das beste und mit ca 1100 EUR recht günstig. Alternativ das 18-105er Objektiv im kit für ca 800 EUR.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen


Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!