Frage von Kriss86, 119

Welche Spiegelreflexkamera für Anfänger, Gebraucht oder neu?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mbauer588, Community-Experte für Spiegelreflexkamera, 73

Gebrauchkauf ist ein gewisses Risiko... Einen Auszug aus meinem Buch zu diesem Thema findest du auf facebook: https://www.facebook.com/groups/workshopsnrw/

Kommentar von Kriss86 ,

In ihrem Buch steht in dem Beispiel ja auch die Nikon d40. Ist diese Kamera denn überhaupt noch zeitgemäß. Sie ist ja schon relativ alt, würde sie dennoch als Einstiegskamera ausreichen wenn man sie relativ günstig bekommt? Sagen wir ca. 100 euro mit standart Objektiv 18-55mm in gutem Zustand. 

Kommentar von mbauer588 ,

Ist durchaus denkbar. Das Beispiel demonstiert aber hauptsächlich wie wertstabil solche Kameras sind und wie unsinnig es ist ein gebrauchtes Vorgängermodell vor 30 EUR weniger zu kaufen als das aktuelle Modell neu kostet. Denn der Neukauf kommt mit Garantie...

Die D40 ist mit 6MPix nicht mehr ganz "up to date" aber dafür genügsam was Objektive angeht. Die 6Mpix reichen für Drucke bis zu 20x30cm durchaus.

Was definitiv fehlt ist der Video-Modus, das was mit den alten CCD-Sensorn nicht möglich. Darüber hinaus ist die Lowlight-Performance nicht die beste. Wenn man das gesparte Geld in ein gutes Objektiv wie zB 17-50mm f/2.8 steckt hat man am langen Ende 2 Blenden mehr Spielraum was die Lowlight-Performance beinahe ausgleicht!

Wer ohne Video leben kann und keine Plakate Drucken will kann mit einer D3000 oder D40 durchaus ein Schnäppchen machen um diese Kameraklasse auszuprobieren. Eine D3100 wäre gebraucht auch nicht so teuer und ist mit so gut wie allen Funktionen ausgestattet, die heute Standard sind.

Kommentar von Kriss86 ,

Hier mal noch einen Link.  Was würden Sie von dieser Kamera halten. Eos 500d mit drei Objektiven. Hab gesehen bei amazon fängt die 500d bei ca.  280 Euro gebraucht an, jedoch nur mit standart Objektiv. Wäre das ein gutes Angebot wenn die Kamera in Ordnung ist und man noch paar Euro raushandelt? 

Kommentar von mbauer588 ,

Kann ich dir nicht sagen und hier auch nicht mal genau erklären weil der Platz nicht reicht...

Ein Objektiv ist ein Werkzeug und für jeden Anwendungsbereich gibt es passende und unpassende Werkzeuge.

Objektive haben Brennweiten und Lichtstärken. Diese Angaben bestimmen was man damit machen kann. All das hier zu erklären geht schlicht aus Platzgründen nicht.

Dazu kommen bestimmte Anforderungen an die Kamera je nach dem was man wo fotografieren will.

Ohne das zu wissen kann man das nicht beantworten. Ist so ale würdest du fragen welches Auto brauche ich.

Als Taxifahrer einen bequemen Wagen, als Paketdienst-Fahrer einen Kleintransporter, als Rennfahrer einen Porsche, als Ralleyfahrer einen Suzuki mit 4WD und als Hausfrau eventuell ein kleines Stadtauto, usw.

Ohne zu wissen was du wo und wann machen willst kann ich nicht mal die benötigten Brennweiten, Lichtstärken und diversen anderen Anforderungen an die Kamera erraten.

Die Fragen was brauche ich wann und wofür zu beantworten für die gängigsten Aufgaben haben in meinem Buch 172 Seiten gefüllt. 

Kommentar von Kriss86 ,

Ja klar, da haben sie recht.  Weiß es ja selbst noch nicht genau.  Will ja erst in die Photo Welt einsteigen, d.h. viel probieren. Zudem auch Familien und Urlaubsfotos schießen.  

Kommentar von Kriss86 ,

Hallo. Bin immer noch auf der Kamerasuche.

Hab noch eine bei Kleinanzeigen entdeckt, und zwar eine D7000, dabei wären noch drei Objektive.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/nikon-d7000-3-objektive-zubehoer/409...

Da sie ja Experte sind, würd ich mal gerne Wissen ob dies ein gutes Angebot ist.  Neu kostet die D7000 bei Amazon immerhin noch 700euro und denk mal für diese Objektive legt man auch noch bisschen was hin. 

Wollt zwar eigentlich nicht soviel ausgeben, aber vl wäre noch was drin beim Preis und ich wäre schon gut ausgestattet für den Anfang. 

Mfg Christopher

Kommentar von mbauer588 ,

Sieht ganz OK aus.

Antwort
von Airbus380, 72

Beides ist gut moeglich und nicht dumm. Als Anfaenger wuerde ich mir keine teure Mittelklassekamera neu kaufen. Du weißt ja noch gar nicht, wo die Reise hin geht und das teuerste sind eh die Objektive und nicht die Kamera; zumindest wenn man Fotografie ernst nimmt.

Die Kameras verlieren sehr schnell an Wert und viele verkaufen ihre Kamera recht schnell wieder, weil sie mit ihren Bildern unzufrieden sind; sie meinen, dass eine teurere Kamera bessere Bilder macht. Das ist Unsinn, die Industrie und Gebrauchtkaeufer freuen sich aber. 

Warum soll es ueberhaupt eine DSLR sein? Tolle Bildergebnisse haengen nicht von der Existenz eines Spiegels ab.

Hier habe ich es mal etwas ausfuehrlicher geschrieben:

https://www.gutefrage.net/frage/hey-ich-bin-hobby-fotografin-meine-kamera-ist-ka...

Kommentar von Kriss86 ,

Ich dachte daran, dass man mit solchen Kameras die meisten Möglichkeiten hat was Effekte angeht, Zubehörvielfalt und vorallem wegen den manuellen Einstellungen. Man muß sich mehr damit befassen, was auch mehr Spaß machen kann als mit sonstigen Kameras mit vielen Automatiken.

Kommentar von Airbus380 ,

Es gibt mittlerweile hervorragende Systemkameras von Leica, Fuji, Sony, Panasonic und Olympus, ja sogar einige Kompaktkameras von Sigma und Ricoh. Allen gemeinsam ist der recht große Bildsensor, der mindestens FT oder auch APS-C Groeße hat. 

Momentan gibt es noch Vorteile der DSLRs, was den sporttauglichen Autofokus und die Auswahl der (guenstigen ) Objektive angeht. Die Bildqualitaet der Spiegellosen aber ist absolut auf dem gleichen Niveau.

Und noch etwas: "Effekte" macht man kaum mit der Kamera, sondern eher mit Licht oder der nachtraeglichen Bearbeitung. 

Antwort
von Kriss86, 10

Nur mal zur Info wie die Sache ausgegangen ist. Hab mir nach langem hin und her eine neue Sony alpha slt a58 gekauft.

Zudem hab ich mir eine neue 50mm 1.8er Festbrennweiten von Sony zugelegt von der ich sehr begeistert bin.

Als immer drauf hab ich nun noch ein gebrauchtes Tamron 17-50mm 2.8 gekauft.

Antwort
von FlngLnhrt, 73

Ich würde auf jeden Fall eine neue nehmen. Am Ende versteckt sich in der gebrauchten doch irgendwo ein Staubkorn hinter dem Sensor, dass du nicht mehr entfernen kannst... Hatte ich jetzt schon drei mal.

Antwort
von Kriss86, 37

Was haltet ihr von folgenden Kameras?

Nikon 3300,

Sony slt-a58, 

canon eos 1200d.

Diese Kameras liegen alle im 400euro Bereich, was ich auch maximal am Anfang ausgeben will. 

Mein Favourit wäre bis jetzt die Sony. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten