Frage von kaaroo98, 89

Welche Sozialleistungen stehen mir als Schüler zu?

Hallo,

mein Freund (20) und ich überlegen nach meinem 18. Geburtstag zusammen zu ziehen. Da wir beide Schüler sind (Berufliches Gymnasium & Berufsfachschule) und psychisch nicht in der Lage sind zusätzlich noch einen 450€ Job anzunehmen (nur eine kleine Beschäftigung 1-2x die Woche wäre machbar), sieht es in Sachen Geld also sehr knapp aus.

Ich habe mich grob informiert und habe einige Stichwörter entdeckt: ALG II, BAföG, Wohngeld, Kindergeld, Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung.

Was steht uns zu? Wieviel würden wir ungefähr bekommen? Und können wir all das gleichzeitig beantragen?

Danke schon mal im Voraus!

Antwort
von DerHans, 52

So lange ihr eure Erstausbildung noch nicht abgeschlossen habt, sind eure Eltern für euren Lebensunterhalt zuständig.

Nur wenn sie nicht leistungsfähig sind, habt ihr Anspruch auf Bafög

Antwort
von elli63, 30

Ich verstehe gut, dass man 'sein eigenes Ding' machen will, doch dafür ist nicht die Allgemeinheit zuständig. Runter vom Gas und erstmal arbeiten lernen, dann an Familie und gemeinsame Wohnung denken. Es leben schon viel zu viele Menschen in Deutschland, die auf diese Weise leben und denken... doch werden das die nicht mehr verkraften, die Steuern bezahlen müssen... Sozial heißt eben nicht Assozial.

Antwort
von Huflattich, 36

Als Schüler nur Unterhalt (Bafög)  wenn die Eltern kein Geld haben .

Erst wer selbst als Arbeitnehmer Beiträge entrichtet hat, in Not gerät und dann nach Jahren seinen Job "schuldlos" verliert, hat Anrecht auf Unterstützung. (Alg etc.)

Hier kann allerhöchstens das Sozialamt Eure Eltern zur Verantwortung ziehen. 

Antwort
von Schwoaze, 52

Die ersten Ansprechpartner werden wohl Eure Eltern sein müssen. Wie lange seid Ihr denn noch Schüler?

Kommentar von kaaroo98 ,

Ein Jahr, dann geht's in die Ausbildung bzw. Studium

Antwort
von Joergi666, 56

Psychisch nicht in der Lage... da könnt ich immer in Rage geraten. Wohngeld kommt in Betracht, BaföG kommt auf die jeweilige Schule an, Kindergeld natürlich, sonst gar nix.

Antwort
von jimpo, 24

Erstmal  sind Eure Eltern in der Pflicht und dann heißt es, Sparen, Sparen und nochmals Sparen.

Antwort
von Almalexian, 56

Zunächst mal, wie vermögend sind eure Eltern?

Kommentar von kaaroo98 ,

Meine Eltern sind verheiratet und arbeiten beide, sie verdienen zusammen ca. 4.000€ Brutto. Ich wohne bei ihnen.

Seine Eltern leben getrennt (waren nie verheiratet). Er wohnt bei seinem Vater, der ALG II bezieht, und bei seiner Mutter weiß ich es nicht, aber sie ist etwas wohlhabender als meine Eltern. Ich schätze mal so 5.000€ Brutto.

Kommentar von Almalexian ,

Dann wären wohl beide für euch unterhaltspflichtig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community