Welche Sonderküdigungsrechte habe ich bei o2?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es gibt kein Sonderkündigungsrecht wegen Zahlungsunfähigkeit.

Setze dich umgehend mit O2 in Verbindung und teile ihnen mit, dass du nicht mehr zahlen kannst. Warum? Durch diese Mitteilung wären weitere Inkassogebühren von vorn herein ausgeschlossen.

Vermutlich wird O2 den Vertrag irgendwann wegen ausbleibender Zahlungen selbst kündigen. Für die verbliebene Laufzeit dürfen dann nur noch maximal 50% der Grundgebühren als Schadenersatz verlangt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AalFred2
19.04.2016, 12:35

Bleibt noch zu sagen, dass sie ein eventuell vergünstigt überlassenes Handy zurückfordern könnten.

1

Relativ einfach: wenn deine Eltern mit unterschrieben haben, müssen die eben weiter zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von franneck1989
19.04.2016, 07:03

Es könnte sich auch um eine Genehmigung der Eltern handeln, dann müssten sie mitnichten zahlen

1

Der  Vertrag besteht zwischen O2 und deinen Eltern. Sonderkündigungsrecht besteht bei Tod der Eltern, oder  wenn O2 sich nicht vertragsgemäß verhält. Beides wird nicht zutreffen.  Also das nächste mal nachdenken,  bevor man für sein Kind so einen Vertrag abschließt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von franneck1989
19.04.2016, 07:04

Der Vertrag besteht zwischen O2 und dem Vertragspartner. Wer das ist, geht aus der Frage nicht eindeutig hervor

0

Nur wenn deine Eltern zahlungsunfähig werden, könnte es zu Problemen führen. Du als minderjähriger Nutzer bist du nicht verantwortlich für den Vertrag. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zahlungsunfähigkeit begründet kein Sonderkündigungsrecht. Deine Eltern müssen für dich bezahlen, wenn sie dem Vertrag zugestimmt haben. Ihr werdet irgendwann Mahnungen mit Drohungen (Schufa-Eintrag) erhalten. Wenn deine Eltern nicht bezahlen, wird es ein Mahnverfahren geben, für das deine Eltern die Kosten zahlen müssen. Irgendwann steht der Gerichtsvollzieher vor der Tür, wenn der Vertrag nicht eingehalten wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von franneck1989
19.04.2016, 07:02

Die Eltern können nur in die Haftung genommen werden, wenn sie als Vertragspartner im Vertrag stehen. Das wäre aber ungewöhnlich. Normalerweise genehmigen sie den Vertrag lediglich

1

und meine Eltern mussten mit Unterschreiben

Dann dürfen deine Eltern jetzt zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

keins, dann müssen die eltern zahlen , da sie ja gebürgt haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?