Frage von MarcKing11, 35

Welche sollte ich mir holen?

Hei leute Ich möchte mir eine dslr holen und ja das problem ist im geschäft meines vertrauens gab es zwei modelle die canon eos 700d (300 franken) und die 750d (700 franken). Mir stehen 950 franken zur verfügüng. Welche sollte ich mir holen. Der typ im geschäft sagte mir lieber eine "billige" kamera aber besseres objektiv als eine teurere mit billigem objektif. Und bitte kommt mir nicht mit niehm die 750d wegen wi-fi und nfc. Auf das verzichte ich darum also vielen dank für die antworten Lg marc P.s. ich wohne in der schweiz, deswegen steht auch franken.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MetalMaik, 2

Damit hat "der Typ im Geschäft" auch recht. Wenn es Dir um gute Bildqualität geht, ist das Objektiv wichtiger, als die Kamera. Bei Deinem Budget würde ich mir auf jeden Fall die billigere Kamera und dazu ein oder zwei gute Objektive kaufen. Bei der 750D wäre nur das olle Kitobjektiv drin.

Vor allem würde ich Dir auch von irgendwelchen Superzoomobjektiven abraten (18-250mm, 18-300mm und ähnliches), da diese Objektive ziemlich lichtschwach sind und auch bei Schärfe / Abbildungsleistung ihre Mängel haben.

Als Standardzoom wäre z.B. ein Tamron 17-50mm f/2.8 zu empfehlen (um die 300,- €), was für ein Objektiv sonst noch für Dich in Frage kommen könnte, hängt davon ab was Du fotografieren möchtest. Für Landschaftsaufnahmen wären z.B. Weitwinkel und Ultraweitwinkelobjektive interessant, für Portraits eine lichtstarke Festbrennweite (z.B. 50mm f/1.8 oder f/1.4), ein ordentliches Makroobjektiv gibt es ab ca. 400,- (z.B. Tamron 90mm 2.8 Di VC USD oder Sigma 105mm 2.8) und für Sport oder Tieraufnahmen wäre ein ordentliches Teleobjektiv sinnvoll (z.B. Canon 70-200mm f/4L oder Tamron AF 2,8/70-200 Di LD, beide um die 600,- €).

Antwort
von zonkie, 13

Da würde ich meinem "Typen" vertrauen. Wenn du die Spielereien der 750 nicht brauchst kannst du dir auch Problemlos die 700er kaufen und dafür ein paar mehr € /Franken in ein besseres Objektiv stecken, das macht ein großen Teil der Arbeit.

Gute Linsen kannst du auch in Jahren noch nutzen :)

Antwort
von migebuff, 14

Der typ im geschäft sagte mir lieber eine "billige" kamera aber besseres objektiv als eine teurere mit billigem objektif.

Naja, damit ist die Sache doch klar. Wenn dir allerdings die zusätzlichen zehn AF-Fokusfelder und die 6 Megapixel mehr den über doppelt so hohen Preis wert sind, dann nimm die 750D. Du darfst dich nur nicht wundern, wenn jemand mit einer zehn Jahre alten 30D und richtigem Objektiv qualitativ hochwertigere Bilder macht.

Antwort
von MarcKing11, 22

Ja dort gibt es franken euro wird es nie geben weil wir nie in der eu eintreten werden und wenn wir euro hätten währe die schweiz nicht mehr berühmt als reichstes land von europa. Und der franken ist die währung mit dem höchsten wert der welt.

Kommentar von BackupBone ,

EU und Eurozone sind nicht das gleiche. England war/ist auch in der EU (gewesen) und hat keinen Euro.

Der Verkäufer hat recht, die beste Kamera nützt nichts, wenn das Objektiv schlecht ist.

Mein Tipp, mach nen Fotokurs, dann siehst du welche Funktionen fürs Fotografieren wichtig sind. Solltest du nicht wirklich fotografieren lernen wollen....die günstigste Kamera mit nem guten Zoom oder einem 35/2,0 Objektiv. Ich würde mir für Party/Landschaft/Urlaub aber eher ne Systemkamera ohne Spiegel kaufen.

Antwort
von MarcKing11, 11

Vielen Dank bisher die beste antwort und ja die spielereien der 750 kann ich eigentlich verzichten

Antwort
von MarcKing11, 1

Vielen dank für deine hilfreiche antwort und ach du sch****e sind diese objektive teuer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten