Welche slawische Sprachen sind in der Welt von großer Bedeutung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kroatisch ist gar nicht verkehrt, da es in ganz Ex jugoslawien verstanden wird. 

Problem ist bloß, dass die Sprache gerade etwas im Umbruch ist, da sich die Kroaten mehr von der serbischen Sprache unterscheiden wollen. Das heisst es werden neue Wörter eingeführt. 

Trotzdem halte ich kroatisch oder serbisch für wichtiger als zum Beispiel Bulgarisch. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Malavatica
12.08.2016, 15:21

Danke für den Stern :)

0

Mit Tschechisch kannst du Slowakisch auch schon gut verstehen, auch Polnisch hat es noch viele Ähnlichkeiten. Schließlich sind alle drei eine westslawische Sprache. Zudem hat Polnisch mehr Muttersprachler als die südslawischen Sprachevarianten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube serbisch. Es kommen immer mehr internationale Firmen in Serbien. Kroatien ist für Tourismus gut. Mit serbisch kann man sich in kroatien, bosnien und Montenegro verständigen, ohne Probleme. Serbisch hat auch die kyrillische wie auch latein schrift kroatien nur latein. Und man schreibt alles wie man es ausspricht. In Serbien gibt es viele Investoren da das Land günstig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Polnisch ist in mancher Hinsicht sehr interessant. Zum einen wegen der reichhaltigen Literatur, aber auch wegen der Sprachstruktur. Ganz abgesehen von den vielfältigen gegenseitigen Beeinflussungen mit dem Deutschen (Ostpreußisch, Kaschubisch).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung