Frage von vallilolxd, 38

Welche Sicherung in der HiFi-Anlage?

Hallo zusammen

Meine Soundanlage besteht aus einem 1000 Watt Verstärker, einem 400/800 Watt Subwoofer und 2 x 90/180 Watt Lautsprecher. Ich habe schon gegoogelt und habe auch mehrere Tabellen dazu gefunden.

(http://bilder.hifi-forum.de/medium/685602/kabelquerschnitte57bk_119771.jpg)

Was ich dabei nicht ganz verstehe ob mit "Tatsächliche Leistungsaufnahme des Verstärkers" die 1000 Watt des Verstärkers , die 580 Watt (400W+180W) des SW und Lautspr. oder etwas ganz anderes gemeint sind. Kann mir das jemand erklären?

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 23

Lautsprecher haben keine Leistung, sondern eine Belastbarkeit. Die ist für die Spannungversorgung des Verstärkers unerheblich.

Dein Verstärker mit angeblichen 1000 Watt Ausgangsleistung hat eine Leistungsaufnahem von ca. 2000 Watt. Welchen Kabelquerschnitt und welche Sicherung du da brauchen würdest, kannst du in deiner Tabelle nachsehen.

'Angeblich 1000 Watt' hatte ich geschrieben, weil solche Werte meist erstunken und erlogen sind. Sie werden aus Marketinggründen willkürlich so hoch angegeben, weil es imposant klingt.

Um welchen Verstärker handelt es sich? Welchen Wert hat die eingebaute Gerätesicherung?

Kommentar von vallilolxd ,

Der Verstärker ist ein Crunch GTR250.4 . Er hat 2 20er Sicherungen drin.

Kommentar von ronnyarmin ,

Dann hat er eine maximale Stromaufnahme von 40A. Dein Kabelquerschnitt (plus und Masse) sollte 10mm² betragen. Plus kannst du mit 50A absichern.

40A Stromaufnahme entspricht übrigens einer Leistungsaufnahme von 576 Watt und einer Ausgangsleistung von knapp 300 Watt. Soviel zu den versprochenen '1000 Watt'.

Kommentar von vallilolxd ,

Danke für die schnelle Antwort, werde ich so machen

Kommentar von ronnyarmin ,

Viel Spaß beim Hören!

Antwort
von Peppie85, 17

damit hast du doch schon mal einen teil deiner antwort. die hauptsicherung muss mindestens 40 ampere haben. ich würde aber eher zu oder 80 tendiren. nimm 16 mm² oder besser 25 mm² zuleitung....

bei meiner freundin tessa haben wir das an ihrem vw so gemacht, dass wir mit 50 mm² vom anlasser weg sind, und dann auf eine 200 ampere streifensicherung. von da aus dann weiter mit 35 mm² bis in den kofferraum, wo aufgeteilt wurde für die endstufen und den powercap. dann haben wir noch vom masseblock weg eine 35 mm² leitung nach vorne gezogen und da angesclossen wo das masseband der batterie mit der karosserie zusammen trifft...

um masseschleifen vollends auszuschließen haben wir dann noch das radio ebenfalls am gleichen verteilerblock angeklemmt...

lg, Anna

Antwort
von Thorsten667, 11

ronnyarmin hat schon eine gute korrekte Antwort gegeben.

Ich möchte aber noch gesondert auf etwas eingehen was dort nicht berücksichtig wurde.

Und zwar werden immer mehr Kabelsets angeboten welche statt aus OFC aus CCA sind. Also statt reiner Kupferleitung (Oxygen Free Copper) ist es dann mit hauchdünn Kupfer überzogenes Aluminium (Copper Coated o. Clad Aluminium)

Da der Leitwert von Alu sehr viel schlechter ist müsste man da höhere Querschnitte wählen. Aus Qualitätsgründen würde ich aber nur OFC Sets aus reinem Kupfer empfehlen.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community