Frage von DontCopy, 82

Welche Shampoos/Pflegeartikel eignen sich bei schnell fettigen Haaren?

  • Welche Shampoos oder allg. Pflegeartikel sind gut bei schnell fettigen Haaren?
  • Welche sonstigen Maßnahmen sollte man ergreifen? (bzgl. Pflege, Waschen, etc...)

Tipps, Tricks & Erfahrungen sind gerne Willkommen!

LG

P.S.: Seit dem ich die Pille abgesetzt habe fetten meine Haare schon etwas früher als vorher. Ich wasche sie aber trotzdem nicht zu oft also höchstens alle 2 Tage.. Zu oft ist schließlich auch nicht zielführend.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Head&Shoulders, Business, 10

Hallo DontCopy,

da wir uns täglich mit der Haar- und
Kopfhautpflege beschäftigen, möchte ich gerne versuchen, dir zu helfen.

Zuerst würde ich dir gerne kurz erklären wie es überhaupt zu fettigen Haaren kommt. Fettige Haare resultieren in der Regel von fettiger Kopfhaut. Das „Fett“ auf deiner Kopfhaut ist Talg. Es ist so, dass unsere Kopfhaut in der Regel 2-3 Gramm Talg produziert. Dieser schützt die Kopfhaut davor, auszutrocknen. Zu einer Überproduktion an Talg kommt es erst, wenn sich deine Kopfhaut nicht mehr in ihrem natürlichen Gleichgewicht befindet. Dies kann verschiedene Ursachen haben, wie beispielsweise Hormonumstellungen (z.B. die Pubertät), Stress, falsche Ernährung oder auch falsche Haarpflege. Geschieht dies, dann können die Haare „fettig“ aussehen.

Um deiner Kopfhaut also wieder zu helfen, in ihr Gleichgewicht zu finden, kann man zum Beispiel bei der Haarpflege auf ein paar Dinge achten: Zunächst solltest du stets ein mildes, pH-hautneutrales und zinkhaltiges Shampoo verwenden. Nimm nur einen kleinen Klecks in der Größe einer Euromünze und lass es gut auf deiner Kopfhaut einwirken. Spüle es anschließend gründlich mit lauwarmem Wasser aus, damit keine Shampoo- oder Stylingreste deine Talgproduktion anregen oder die Kopfhaut unnötig irritieren. Vermeide zu heiße Temperaturen auf deiner Kopfhaut, da dies ebenfalls die Talgproduktion anregen kann. Also stelle den Föhn am besten nur auf die niedrigste Stufe oder lass deine Haare an der Luft trocknen.

Auch wenn sich der Mythos hartnäckig hält, dass bei täglichem Haarewaschen die Talgproduktion angekurbelt wird und deine Haare noch fettiger werden, stimmt er nicht – deine Kopfhaut produziert 2-3 Gramm Talg pro Tag – ganz unabhängig davon, ob du sie wäschst oder nicht. Wenn du dich also wohler damit fühlst, kannst du deine Haare auch täglich waschen. Wichtig ist hier, dass du dafür stets ein mildes, pH-hautneutrales Shampoo verwendest.

Eine zinkreiche Ernährung kann deiner Kopfhaut auch von innen heraus helfen, wieder ihr Gleichgewicht zu finden. Zink findest du vor allem in Hartkäse, Dosenfisch, Vollkornprodukten, Geflügel, Biofleisch und Nüssen. Zink stärkt deine Kopfhaut von innen heraus und fördert zudem das Haarwachstum. Wenn du darauf achtest diese Lebensmittel vermehrt zu dir zu nehmen hilfst du deiner Kopfhaut schon sehr. :-)

Solltest du einmal ein Produkt von Head&Shoulders gegen fettige Kopfhaut ausprobieren wollen, würde ich dir die Citrus Fresh Variante empfehlen. Diese ist speziell auf die Bedürfnisse einer schnell nachfettenden Kopfhaut entwickelt worden. Sie ist mild und pH-hautneutral und reinigt gründlich. Rückstände und überschüssiger Talg werden sanft entfernt. Zudem hinterlässt es einen langanhaltenden, frischen Duft nach Zitrone in deinem Haar. Die Formulierung ist zudem für die tägliche Haarwäsche geeignet.

Ich hoffe sehr, dass ich dir weiterhelfen konnte. :-)

Viele Grüße,

Katja vom Head&Shoulders Team

Antwort
von LoonyLuna, 22

Hallo! 

- Auf keinen Fall Shampoos mit Silikonen! Die verursachen die fettigen Haare mit am meisten. Kauf dir Baby Shampoo. Am besten so wenig Zusätze wie möglich. Kann auch feuchtigkeitsspendent sein :D Auf Spülungen, Kuren etc. am besten nur in den Längen verwenden. 

- Zum Waschverhalten ist nur zu sagen, so wenig wie möglich waschen. Das gewöhnt die Haare daran und dann werden die Haare nicht so schnell fettig :D 

-Noch zur Info :) Fettige Haare hat jeder Mensch. Allerdings ist es bei manchen so, dass die Haare sehr schnell fettig werden, wegen zu trockener Kopfhaut. Hört sich komisch an, aber ist so. Durch die trockene Haut wird Talg produziert, um die Haut wieder mit Feuchtigkeit zu versorgen. Der Talg ist dann so "fett" in den Haaren, was alles so strähnig aussehen lässt. Also immer die Kopfhaut mit Feuchtigkeit versorgen, und darauf achten, dass im Shampoo keine Silikone oder unnütze Zusätze sind :D 

Antwort
von marhar2013, 39

Da Deine Kopfhaut ausreichend Fett produziert brauchs Du nur ein Shampoo zur Reinigung der Haare. Pflegeöle wie z.B. Jojoba, Arganöl etc. würde Deine Kopfhaut sowie Haare fettiger machen und zusätzlich belasten. Kristall Shampoo von Hairwell Eurodor finde ich perfekt.

Wenn Du längere Haare hast solltest Du in jedem Fall eine Kräuter Spülung verwenden, damit Deine Haar sich leichter durchkämmen lassen und die  Deine Spitzen glatter werden. Die Spülung reguliert auch die Fettproduktion.

Auch ich hatte sehr fettige Haare nach einem Tag. Es fiel mir sehr schwer, aber das tägliche Haarewaschen hatte ich umgestellt auf alle 2 Tage und mein Shampoo sowie Kur war zuviel an Pflegeölen was das Fettige noch zusätzlich förderte. Es hat ein Jahr gedauert, aber jetzt hat es sich normalisiert.

Die Marke Hairwell Eurodor ist eine Friseurmarke. Alle Produkte sind Silikonfrei und Du bekommst im Friseurbedarfshop oder bei Ebay.

Kommentar von DontCopy ,

Auch ich hatte sehr fettige Haare nach einem Tag. Es fiel mir sehr
schwer, aber das tägliche Haarewaschen hatte ich umgestellt auf alle 2  Tage

Ja so geht's mir auch. Ich wasche aber schon sehr sehr lange nur höchstens (!) alle 2 Tage. Das schnelle fetten kommt wohl nun vom Pille absetzen.

Wenn Du längere Haare hast solltest Du in jedem Fall eine Kräuter Spülung verwenden

Hast du da ein Bsp.?

Was hälst du von RAUSCH-Produkten? Hatte da mal eine zeitlang welche verwendet - aber damals gegen Schuppen.

Kommentar von LoonyLuna ,

Das "Fett" ist aber Talg und kommt daher, dass die Haut zu trocken ist. Das die Haare "fettig" werden ist ein Eigenschutz der Haut um nicht noch weiter auszutrocknen. 

Antwort
von DODOsBACK, 26

Wasch deine Haare nicht, wenn es nicht unbedingt sein muss. Benutze KEINE Produkte speziell für fettiges Haar, sondern möglichst neutrale. Spüle die Haare mehrmals aus - Shampoorückstände machen die Haare schwer und irritieren die Kopfhaut!

Oft sind nicht nur aggressive Inhaltsstoffe an den fettigen Haaren schuld, sondern auch Unverträglichkeiten gegen einzelne Bestandteile. Naturkosmetik, Babyshampoos oder einfach konsequentes Durchtesten verschiedener Marken können da hilfreich sein.

Grundsätzlich solltest du alles meiden, was die Kopfhaut zusätzlich strapaziert: Föhnen, Stylingprodukte wie Spray, Schaum oder Gel, Färben, Tönen, Locken machen oder Glätten.

Mein Tipp: verzichte mal eine Weile ganz auf Shampoo und nimm stattdessen Natron.

http://www.wundermittel-natron.info/jeden-tag-haare-waschen

Wenn etwas nicht gleich funktioniert - lass dich davon nicht verrückt machen! Es dauert immer eine Weile, bis du echte "Erfolge" siehst. Lass dich nicht gleich entmutigen und gib den Dingen Zeit. Deine Kopfhaut muss sich erst umstellen, und das dauert eben ein paar Wochen!!!

Kommentar von DontCopy ,

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es am Absetzen der Pille liegt. Zeitlich passt das einfach wie die Faust aufs Auge.

Daher kann ich das eher ausschließen:

Oft sind nicht nur aggressive Inhaltsstoffe an den fettigen Haaren
schuld, sondern auch Unverträglichkeiten gegen einzelne Bestandteile.

Ich bin ein großer Fan von Naturkosmetik - hast du selbst ein paar Produkte mit denen du gute Erfahrungen gemacht hast?

Bzgl. Natron: kann ich das dieses hier verwenden http://bilder.apo-rot.de/shop/xxlproducts.own/P1420649.JPG ? Das hätte ich zufällig schon zu Hause.

Kommentar von DODOsBACK ,

Klar, kein Problem. Ich benutze abwechselnd Natron und günstiges Kräutershampoo vom Disounter oder aus der Drogerie. (Irgendwie vermisse ich sonst das "Schaumgefühl"...)

Naturkosmetik ist mir den Wahnsinns-Aufpreis einfach nicht wert, also keine konkreten Empfehlungen aus der Ecke!

Was die Pille betrifft: hormonelle Umstellungen brauchen eben ihre Zeit! Mit ein bisschen Geduld und ein paar Wochen Zopf, Tuch im Haar oder Kappe, läuft wahrscheinlich bald alles wieder wie vorher!

Kommentar von DontCopy ,

Welches Kräutershampoo verwendest du denn? :-)

Bin eben auf das Alpecin Med. Shampoo gegen fettendes Haar gestoßen. Hat echt gute Rezessionen - evtl werde ich das mal testen...

Und vllt noch eine Spülung dazu nur da will ich eben nichts was dann wieder fettet... kannst du da was empfehlen.?

Kommentar von DODOsBACK ,

Die Hausmarken von Netto, Penny, Rossmann usw. Auch wenn andere auf Marken schwören - ich merke da keine großen Unterschiede und nehme einfach da, wo ich gerade bin, das günstigste Shampoo mit.

Spülung benutze ich gar nicht. Hat bei mir noch nie viel gebracht und die dünnen Haare nur zusätzlich schwer gemacht...

Seit ich v.a. Natron nehme, fühlen sich meine Haare jedenfalls deutlich besser an. Findet übrigens auch mein Friseur, der zuerst eine sündhaft teure Pflegeserie dahinter vermutet hatte...

Antwort
von PainFlow, 37

Head and Shoulders

Mir hilfts ungemein, kannst es ja mal ausprobieren.

Kommentar von DontCopy ,

Ist gar nicht gut für die Kopfhaut sorry

Kommentar von PainFlow ,

Wieso nicht?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community