Frage von Time2Snipez, 39

Welche Server Komponenten?

Hi Leute, Brauche mal wieder eure Hilfe. Hatte vor einen NAS für zuhause zu bauen. Ein Mainboard habe ich schon mit nem Intel Celeron j1360 und ne 4TB HDD. Jetzt fehlt nur noch netzteil und gehäuse aber ich finde einfach nichts. Ich glaube eine Kombi also gehäuse mit integriertem Netzteil wäre nicht doof. Wichtig ist ein sehr kleines gehäuse, keine Lüfter und sehr wichtig für mich, 2 Schächte für 3,5 " Festplatten falls man mal aufrüsten möchte. Kennt ihr da waa? Danke schon im voraus :) Lg

Antwort
von klugshicer, 12

Also zunächst würde ich mir einen vernünftigen Wechselrahmen besorgen:

https://www.amazon.de/StarTech-com-SATA-Wechselrahmen-3in2-Zoll/dp/B002UANGS6/re...

Dann brauchst Du noch einen Midi-Tower - aber den wirst Du in einem richtigen Laden kaufen müssen um sicher zu gehen, dass der Hot-Swap-Rahmen passt.

Ein Gehäuse ohne Lüfter wäre übrigens blöd - ich würde eine Temperaturgesteuerte Lüftung einbauen.

Wenn dir deine Daten lieb und teuer sind solltest Du ein RAID 5 mit drei Platten machen.

Wenn Du damit fertig bist hast Du 600,- ausgegeben und dein System kostet dich jeden Monat 30,-  Strom (ein Sharecenter oder eine Linkstation hättest Du für die Hälfte bekommen).

Kommentar von DataWraith ,

Es muss nicht unbedingt ein RAID5 sein, ein RAID1 würde ja auch gehen - frisst halt nur mehr Platte.

Kommentar von klugshicer ,

RAID5 wäre aber effizienter, aber nach der Lektüre seiner nächsten Stromrechnung gibt der Fragesteller sein NAS-Projekt eh auf und schafft sich für seine Basteleien einen Raspbperry PI an.

Kommentar von Time2Snipez ,

Also, ich habe bereits eine gute Bauanleitung gefunden. http://www.technikaffe.de/anleitung-313-nas_eigenbau_2015_fuer_4_hdds_mit_intels...

Da komm ich auf einen Preis von ca 330 €. Der Server verbraucht dann nur 25 Watt unter hochlast. Also keine 30 Euro Strom im Monat ;)

Kommentar von klugshicer ,

OK mit den Komponenten bekommst Du das hin

Antwort
von Kingi1337, 18

Für meinen Server habe ich ein pc Gehäuse genommen und es zurecht geschnitten, relativ ez. Netzteil brauchst kein starkes ein 100 Watt Netzteil reicht vollkommen

Antwort
von baumfrosch25, 19

Warum kaufst du dir keine fertige Lösung wie z.B. eine NAS von Synology oder QNAP? Das kommt erstens günstiger und zweitens stromsparender :)

Kommentar von Time2Snipez ,

Das ist ganz einfach, ein selbstgebauter server ist von der preisleistung unschlagbar, er ist auch unendlich aufrüstbar. Die Software ist nicht auf den Hersteller begrenzt da Linux. Und Strom zieht ein selbstgebastelter auch nur 30 watt im idle. Außerdem ist es mein Hobby zu basteln :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community