Welche Schulnote und Übersetzung für nachfolgendes qualifizierte Arbeitszeugnis?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

entgegen so mancher Meinung hier, hat der Zeugnisautor sehr ausführlich alle wichtigen Aussagen zur Leistungsbewertung getroffen. 

Er hat dabei die in der Digital- und PrintMedien Branche durchaus üblichen Formulierungen gewählt, die eben von den Standardformulierungen wie "..stets zu unserer....Zufriedenheit" abweichen, aber dadurch glaubhaft und ebenfalls in Noten zu" übersetzen" sind.

Die Bewertungen im Einzelnen:

Gesamtnote deiner Leistung: eine 2. 

Dies wird in dem Satz: "während des gesamten Beschäftigungsverhältnisses....voll und ganz zufrieden." ausgedrückt.

Deine Arbeitsweise wird mit dem Satz: " Seine Aufgaben hat er selbständig und zuverlässig erledigt" beschrieben und  sehe ich im 3er Bereich, da Steigerungen und gewissenhaft fehlen.

Arbeitsbefähigung/Problemlösungen: hier werden dir sehr gute Fähigkeiten bescheinigt, glatte 1 ! Das drückt sich in dem Satz mit  "...hatte OFT neue Ideen und fand OPTIMALE Lösungen" aus. 

Deine Arbeitsleistung und Motivation wird dir mit dem Satz:"...stets durch Fleiß und hohe Zuverlässigkeit" im 2er Bereich bestätigt. Der Arbeitserfolg ist ebenfalls in der Formulierung "....konnten erfolgreich umgesetzt werden" genannt.

Deine Tätigkeitsbeschreibung ist ebenfalls sehr ausführlich ausgefallen, so wie es in einem guten bis sehr guten Zeugnis sein sollte ......und deine (PC-) Kenntnisse werden mit "sicher" also gut bewertet. Sozialverhalten und Teamfähigkeit ebenfalls gut.

Dass du am Ende der Ausbildung übernommen wurdest, bestätigt natürlich deine guten Leistungen, die ich insgesamt im 2+ Bereich einordne.

Was du noch überprüfen müsstest ist, ob das Zeugnis richtigerweise als Ausbildungszeugnis tituliert wurde und ob das Datum unter dem Zeiugnis mit dem Datum des Ausbildungsendes übereinstimmt.

Glückwunsch zu dem Zeugnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nightstick
19.09.2016, 21:21

Einzelne Komponenten dieses Zeugnisausschnittes mögen zwar eine gute Bewertung widerspiegeln, aber (unabhängig von der Überschrift, die wir immer noch nicht kennen), ist dies formal und inhaltlich weder ein Ausbildungs- noch ein Arbeitszeugnis, weil es die jeweiligen wesentliche Inhalte vermissen lässt bzw. diese falsch dargestellt sind.

Hier liegst Du leider etwas falsch, @rotreginak02 ! 

1


Der Satz in Deinem Zeugnis lautet:

Diese Aufgaben hat er selbstständig und zuverlässig erledigt.

Ich sehe keinerlei Bewertung / Beurteilung Deiner Leistung.


Die "Formeln" der jeweiligen Grundbeurteilungen lauten:


Sehr gut (1): "erledigte zugeteilte Aufgaben stets zu unserer vollsten

Zufriedenheit."


Gut (2): "erledigte die zugeteilten Aufgaben stets zur vollen Zufriedenheit."


Befriedigend (3): "hat Aufgaben stets zu unserer Zufriedenheit erledigt."


Ausreichend (4): "erledigte zugeteilte Aufgaben zu unserer Zufriedenheit."


Mangelhaft (5): "hat die Aufgaben im Großen und Ganzen zu unserer
Zufriedenheit erledigt."


Ungenügend (6): "Arbeitsqualität entsprach meistens den
Anforderungen"

Und so mau wirkt dieses ganze Zeugnis auf mich. Was nicht unbedingt heißen soll, dass Dir Dein Ausbildungsbetrieb wissentlich ein schlechtes Zeugnis erstellt, nur haben immer noch viele keine Ahnung davon.
......Bei Bedarf übernahm Herr Mustermann zusätzlich auch einfache Korrekturarbeiten

Der einzige Bereich, der etwas herausragt:
Seine Arbeitsleistung war stets durch Fleiß und hohe Zuverlässigkeit
geprägt. Während des gesamten Beschäftigungsverhältnisses waren wir mit
seinen Leistungen voll und ganz zufrieden.

Es fehlen einfach irgendwelche Superlative.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Everklever
18.09.2016, 23:21

Der einzige Bereich, der etwas herausragt:
Seine Arbeitsleistung war stets durch Fleiß und hohe Zuverlässigkeit
geprägt.

Das muss nicht unbedingt ein Lob sein. Beides bescheinigt weder Effizienz noch qualitativ und quantitativ hoch stehende Ergebnisse. Zumal "fleißig" nicht automatisch "tüchtig" bedeutet.

0

die einzige komponente in arbeitszeugnissen, die relativ sicher mit einer "schulnote" verglichen werden kann, ist die bewertung der gesamten arbeit. allerdings weicht der aussteller hier von der üblichen abstufung ab, trotzdem ist sie vergleichbar mit "zur vollen zufriedenheit". das entspricht einer 3 (befriedigend)

da es offenbar nur ein zwischenzeugnis ist, da ein hinweis über auscheiden fehlt, ist das relativ sicher zu bewerten. ggf. kann es insgesamt noch um eine halbe note besser werden, weil relativ viel gute arbeitsdetaisl beschrieben wurden. das nimmt bei einem relativ schlechten zeugnis nur wenige zeilen ein.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Everklever
18.09.2016, 23:09

Wie kommst du auf Zwischenzeugnis? Dafür sehe ich nicht den geringsten Hinweis.

die einzige komponente in arbeitszeugnissen, die relativ sicher mit einer "schulnote" verglichen werden kann, ist die bewertung der gesamten arbeit.

Aha. Bist du da ganz sicher?

0
Kommentar von rotreginak02
19.09.2016, 20:41

Nein es ist ein Ausbildungs- und kein Zwischenzeugnis. Der Hinweis über das Ausscheiden fehlt deshalb, weil er am Ende der Ausbildung übernommen wurde.....und hier sind gängige Formulierungen aus der Print_Medienbranche, die sehr ausführlich die Leistung bewerten..

0

Soll das jetzt ein Ausbildungs- oder ein Arbeitszeugnis sein? Wie lautet die Überschrift?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nightstick
19.09.2016, 17:36

Das wüsste ich auch gern!

Aber egal, wie die Antwort ist - beides ist unfachmännisch! Man kann es auch so ausdrücken: Es ist weder "Fisch noch Fleisch".

1

hört sich wirklich gut an. in schulnoten würde ich sagen 1-2

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nightstick
19.09.2016, 17:42

Sicher nicht!

Ich vermute, der Zeugnisautor hatte vor, ein gutes Ausbildungszeugnis zu formulieren, was jedoch leider sowohl inhaltlich als auch stilistisch "voll in die Hose" gegangen ist. 

1