Welche schulischen Bildungswege stehen mir noch offen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Schön, daß zu Selbsterkenntnis kommst. Mit 20 finde ich noch sehr früh und rechtzeitig, da stehen dir noch viele Wege offen. Manche haben´s mit 40 noch nicht gerafft ;-)))

Versuch dir erst mal klar zu werden, welchen Beruf du anstrebst oder in welche Richtung es gehen soll. Danach wird sich richten, ob du die allgemeine Hochschulreife anstreben solltest oder ob du ein Fachabi machen solltest.

Mit dieser Überlegung gehst du dann zur Berufsberatung und läßt dich über die Möglichkeiten informieren. Evtl. bringen die dich auf noch ganz neue Ideen.

Bleib bei deinem Weg und laß dich auch durch gelegentlichen Frust und Rückschläge nicht beirren. Sowas gehört im Leben dazu. Selbst ein Müllwerker (vor denen ich jeden Respekt habe) hat immer mal Frust.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der gleichen Situation bin ich auch.. Nur, dass ich einen Hauptschulabschluss nach Klasse 9, wegen einigen Auseinandersetzungen in der Schule, habe. Du bist also keineswegs ein Versager, gibt größere Trottel auf der Welt:b

Ich werde mich diesen Monat an weiterführenden Schulen bewerben, wie zum Beispiel "Techniker-Schule, Wirtschaft und Verwaltung". Wenn du dich an solch einer Schule bewerben solltest, wirst du ja vielleicht angenommen.

Mehr weiß ich allerdings leider auch nicht, tut mir leid.

Dennoch viel Erfolg auf deinem Weg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich liest sich das eher so als ob Dein primäres Problem eher ist, dass Du nicht recht weist was Du willst.

Das erklärt auch Deine Probleme bei der Lehrstellensuche. Spätestens beim Bewerbungsgespräch fällt diese Haltung auf und Du bist raus. Weiter zur Schule zu gehen bringt Dich vorerst aus dieser Schleife, daher erscheint es Dir so interessant.

In so fern nicht Deine Eltern in der Lage sind Dich weiter zu finanzieren ist Dein primäres Problem, dass Du das Amt überzeugen musst Deinen Weg zu finanzieren. Davon abgesehen ist im Rahmen der Erwachsenenqualifizierung jeder Weg möglich, so Du genug Energie aufbringen kannst ihn zu gehen.

Kläre Deine Prioritäten und Interessen. Abitur ist speziell dann interessant wenn Du ein Studium anstrebst(welches?) oder wenn Du einen Beruf lernen möchtest in dem Dir die Abiturienten immer die Lehrstellen wegschnappen. Wenn Du doch gleich lernen willst, versuche Praktika in den potentiellen Ausbildungsbetrieben zu absolvieren. Machst Du dabei eine gute Figur wird es auch etwas mit dem Lehrvertrag, wenn nicht war wohl auch der Lehrberuf nicht so ganz Dein Ding.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es mit BBS? Mein Bruder hat auf diesem Weg sein Fachabi gemacht. Einfach zu einer BBS in deiner Nähe gehen und dich informieren lassen. Würde nicht sagen, dass du blöd bist , jeder von uns macht mal Fehler die er später bereut. Aber das gute am Leben ist, dass man fast alles wieder gut machen kann. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir gibt es das Wirtschaftsgymnasium, Technischesgymnasium, etc also es gibt echt viele Schulen wo man die Fachhochschulreife nachholen bzw machen kann. Einfach mal googlen was in deiner Umgebung ist. Und ich denke mal schon, dass sie dich annehmen ich mein 20 geht ja noch ☺

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lieber Schule weitermachen, es gibt noch viele Möglichkeiten. Beispielsweise: Wirtschaftsgymnasium oder Höhere Berufsfachschule.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?