Frage von prpopipa, 44

Welche Schularten ( Grundschule, Regelschule ect.) gab es in den 1950er Jahren?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von antnschnobe, 29

Volksschule, Mittelschule (Realschule), Gymnasium, Sonder-/Förderschule

https://duepublico.uni-duisburg-essen.de/servlets/DerivateServlet/Derivate-1082/...

Kommentar von ArnoldBentheim ,

Man könnte vielleicht noch die "Zwergschulen" in einigen Regionen Deutschlands nennen, die nur 2 bis 3 Klassen hatten oder sogar alle Altersstufen in einer Klasse zugleich unterrichteten. Aber sonst: alle Schulformen berücksichtigt, du hast die Auszeichnung als "Hilfreichste Antwort" verdient!  :-)

Kommentar von tanztrainer1 ,

In den 60ern habe ich noch ganz kurz so eine "Zwergenschule" erlebt. 1. bis 4. Klasse in einem Raum. Da konnte man aber auch so einiges mitbekommen was bei den Größeren unterrichtet wurde.

Die Lehrerin beschäftigte erst mal die Großen: Sie sollsten still für sich irgend etwas aus dem Buch lesen. Und dann kamen wir Kleinen dran: ein neuer Buchstabe und dann mußte man eben eine ganze Seite auf der Schiefertafel damit vollschreiben. Dann kam die nächste Klasse dran usw. War schon irgendwie schön.

Kommentar von antnschnobe ,

Merci für die Kommentare : ))

Die "Zwergenschule" - Einklassenschule -  allerdings war ja auch Volksschule, nicht?
Ich kenne sie nur noch aus Erzählungen meiner Eltern. Zu meiner Schulzeit (60er) in München war das bereits passé.

Kommentar von tanztrainer1 ,

Aber in kleineren Dorfern gab es das teilweise noch bis in die 70er. Mein Vater arbeitete im Allgäu und später hatte er eine Stelle in einer größeren Stadt. Da hab ich dann erst blöd geschaut, weil es da zum Beispiel 5 Dritte Klasse gab und immer mit über 50 Kindern.

Kommentar von antnschnobe ,

Das glaub ich gerne.  Doch ich meinte ja auch, in größeren Städten war es eher nicht mehr üblich.

In Dörfern wurden ja eben mehrere Jahrgänge zusammengefaßt, da es für die einzelnen keine eigenen Klassen ergeben hätte.
Was auf dem Land u.U. durchaus heute noch so wäre - nur schickt man die Kinder jetzt in Schulen, in denen die Kids mehrerer Dörfer/Orte zusammen kommen.


Kommentar von antnschnobe ,

Danke für's Sternchen : )

Antwort
von frankfree, 30

Grundschule und Volksschule

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten